„Tiny Dead“

Magersucht ist ein Problem und nun wird gehandelt! Wird das Problem nicht lösen, aber man muss ja wo anfangen. Leider habe ich den üblen Verdacht, dass es dabei wieder einigen Fallout bzw. Kollateralschaden geben wird. Eine Bekannte von mir wurde mit hochgezogener Augenbraue auch schon ganz pflichtbewusst auf Ihre doch sehr dünne Figur angesprochen. Das Muskeln mehr wiegen als Fett und viel Sport nicht kurviger macht ist irrelevant. Macht auch nix, dass sie soviel wie 3 Magersüchtige wiegt, sieht man ja nicht auf Entfernung und die Amok-Alertness-Besorgten denken meist nicht weiter.

Dieser Beitrag wurde unter imperiale Politik, verbale Diarrhoe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu „Tiny Dead“

  1. Knut schreibt:

    Ich bin ja auch der Meinung: Mehr Oberweite ins Fernsehen! Dann löst sich das „Dead Woman Walking“-Problem von allein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.