Monatsarchiv: Januar 2008

„Abgefangen“

Einer meiner Informanten hat mir einen aufgezeichneten Anruf des BND beim MI6 aus dem Jahr 2006 zugespielt, in dem schockierende Dinge zu Tage treten… <BND> Hei Blechtley, wir haben da ein Problem… <MI6> Wissen wir… <BND> Oh…ach ja, also der Verfassungsschutz sagt uns… <MI6> … dass das BKA ihnen sagt, dass euer BKA ein Problem hat. <BND> Richtig. Wir wollen… <MI6> … eine OD* machen? <BND> Jup, könnt ihr da vielleicht… <MI6> Hippy-yiyo, cheeryoo, das ist aber nicht die Frage! <BND> Hu? <MI6> Die Frage ist „Was bekommen wir von euch?“ <BND> Hm. Wir machen das mal für euch, wenns denn sein muss, ihr wißt ja, rechtliche Probleme und so.. <MI6> Pffft. Da pupsen wir einen drauf <BND> Ja, äh, richtig. Also wie wärs damit, die Folterflüge… <MI6> .. ihr drückt ein Auge zu? Oder wie.. <BND> Klaro, beide Augen! … Weiterlesen

Veröffentlicht unter imperiale Politik, verbale Diarrhoe | Kommentar hinterlassen

„In Hoc Signo Vinces II“

Das Cover für die neue Edition von Space Gothic  steht zu 99,99%.   Weitere News demnächst 🙂

Veröffentlicht unter RPG, Space Gothic | 5 Kommentare

„Training Year“

Wizards of the Coast hat sich ein neues Lizenzmodell einfallen lassen, um mit D&D4 Kohle zu scheffeln. Lassen wir mal die Originalmeldung samt Q&A erstmal für sich sprechen. ….. …. … .. . Wie beurteilen wir diese Meldung nun? Wird … Weiterlesen

Veröffentlicht unter D&D, D20, RPG | 2 Kommentare

„Vernissage d’Amour“

Zur Zeit werden einige sehenswerte Werke von Otto Dix im Chemnitzer Museum ausgestellt. Um diese extra hervorzuheben hat man à la „parental advisory„* Warnschilder aufgestellt, wenn auch mit etwas unbeholfenem Text: „Einige der in diesem Kabinett ausgestellten Werke sind für Kinder ungeeignet.“ … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kunst&Kultur | 1 Kommentar

„RPG Public Relations“

Rules of Engagement Wenn mal wieder wer irgendwelche Fragen stellt, so wie die wiedererweckten christlichen Jugend-Fundis, die mich heute in der Stadt dichtgelabert haben. Satanismus, Sex, Drogen, Gewalt. Wenn Rollenspiel mal so wäre, wie diese Deppen behaupten würden, wir hätten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter D20, Netzwelt, RPG | Kommentar hinterlassen

„Politik-Sprech“

Ein paar Übersetzungen für den Otto-Normal Verbraucher: „Hat den Bericht dementiert“ -> „Ist verärgert, dass was durchgesickert ist“, bzw. „Stimmt genauso wie kolportiert“ „Keine Kostensteigerungen“ -> „Erhebliche Kostensteigerungen“ „Mitbürgerinnen und Mitbürger“ -> „Blödes Lumpengesindel“ „Ausgewogen“ -> „Einseitig zu Lasten des Volkes“ „Klare Entscheidung‘ -> „Undurchschaubares Flickwerk“ „Nach intensiver Beratung“ -> „Nach endlosem inhaltsleeren Geschwuller“ „In tiefster Sorge“ -> „Worum gehts nochmal?“ „Stabilisieren“ -> „Bis zur nächsten Wahl hoffen, dass es nicht auseinanderfällt“ „Grundlegende Reform“ -> „250 neue Ausnahmeregelungen“ „Werden wir unverzüglich…“ -> „Hoffentlich fragt morgen keiner mehr nach“

Veröffentlicht unter imperiale Politik, verbale Diarrhoe | 1 Kommentar

„Modellbau als Hobby“

Da ich grade an einem realitätsnahen Modell baue, würde ich mich freuen, wenn mir jemand ein paar Kilo Uran oder Plutonium besorgen könnte… 🙂

Veröffentlicht unter Netzwelt, Site Info | Kommentar hinterlassen

„Statistikcrash“

Wenn laut einer gewissen durch alle Medien zirkulierenden Studie ca 33oo Menschen durch schlimmes Passivrauchen pro Jahr sterben ist das schlimm. Wenn von diesen 3300 Menschen allerdings 2500 über 85 Jahre sind und der Rest normal verteilt ist, dann ist das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter verbale Diarrhoe | Kommentar hinterlassen

„Malerische Landschaft“

Am 17.06.2007 ging eine kleine Nuke im Böhmischen Riesengebirge aka tschechische Pampa hoch. Später stellte sich heraus, dass dies nur eine kleine künstlerische Demonstration der Künstlergruppe Ztohoven war. Nun sollen diese Vorreiter der Medienaufklärung wegen „Verursachung öffentlichen Aufruhrs“ und „Verbreitung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter imperiale Politik, Legende, Netzwelt, verbale Diarrhoe | Kommentar hinterlassen

„Pax Europa“

Von der Öffentlichkeit unbemerkt hält Professor Karl Albrecht Schachtschneider einen Vortrag über die EU-Verfassung. Wer mal einen Ausblick auf das erahnen will, was uns allen blüht, sollte sich diese Reihe mal ansehen. Todesstrafe in der EU ^^Von diesem Video aus gelangt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter imperiale Politik, Netzwelt, verbale Diarrhoe | Kommentar hinterlassen

„Heaven’s Gate“

Bei der grandiosen Operation Himmel gegen pöse Kinderschänderpornobesitzer jagte eine Erfolgsmeldung die andere, 12.000 Verdächtige, tausende von Schuldigen! Bei genauerer Betrachtung erwies sich das natürlich mal wieder als Humbug. Weiterhin wird aber 12.000 als Zahl kommuniziert und zwar implizit als … Weiterlesen

Veröffentlicht unter imperiale Politik, Netzwelt, verbale Diarrhoe | 1 Kommentar

„Urbi et Orbi“

Kulturimperialismus kennt man, Imperialismus militärischer und politischer Natur kennt man, aber Sexualimperialismus war doch etwas in Vergessenheit geraten, schließlich sind die Missionarsstellungsbekehrungen schon etwas länger her. Aber nun erheben der Falke und das Kreuz erneut Ihr Schwert auf dem Weg … Weiterlesen

Veröffentlicht unter imperiale Politik, Netzwelt, verbale Diarrhoe | Kommentar hinterlassen

„Aus dem Ärmel geschüttelt“

In dem „The Structure of Entropy“ – Artikel versuche ich einige Grundlagen des RPGs darzulegen. Und mit Grundlagen meine ich Grundlagen, d.h. bevor man mit irgendwelchen Theorien anfängt. Das Gesamtgebäude aufzubauen ist allerdings eine Sisyphusarbeit ohne Gleichen. Da ich leider … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RPG, Tabletop, verbale Diarrhoe | 8 Kommentare

„Besser spät als nie“

Sexismus in Reinkultur, aber bitte, was solls… 😉

Veröffentlicht unter Netzwelt, verbale Diarrhoe | Kommentar hinterlassen

„Sag niemals die Wahrheit!“

Da sagt FDP Generalsekretär Dirk Niebel einmal in seinem politischen Leben die Wahrheit und schon ist er am Arsch. Schade sowas, aber lasst es euch eine Warnung sein!

Veröffentlicht unter imperiale Politik, Netzwelt, verbale Diarrhoe | Kommentar hinterlassen

„The Zero Effect“

Nachdem quasi alle Verfahren gegen größtenteils(!) zu Unrecht verhaftete G8-Gipfelgegner eingestellt wurden folgt nun der nächste Schlag ins Gesicht der Staatsmacht. Die Hausdurchsuchungen im Vorfeld nach §129a waren illegal, wie auch schon im Vorfeld nicht anders zu erwarten.  Ich zitiere: „Für … Weiterlesen

Veröffentlicht unter imperiale Politik, Netzwelt, verbale Diarrhoe | Kommentar hinterlassen

„Iwan Petrowitsch Pawlows‘ Praxisumsetzung“

*blamm* *blamm* *blamm* Ok, ab jetzt ist Wahlkampf und es wird mehr geistiger Dünnschiss als sonst abgesondert, aber es fällt schon auf wie bisher unerreicht hoch die Qualität des Dünnschisses ist. Immer wenn was böses passiert schreien Politiker – und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter imperiale Politik, Netzwelt, verbale Diarrhoe | Kommentar hinterlassen

„En Passant“

Einer meiner Lieblingsmediendummschwätzer, Christian Pfeiffer, labert sich natürlich auch grade durch die Jugendgewaltdebatte, wobei der allerdings zumindest beim Telepolis – Publikum mal halbwegs sachlich bleibt, da er weiß wie er sonst zerrissen werden würde. Wie es hinter den Kulissen aussieht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter imperiale Politik, Netzwelt, verbale Diarrhoe | 1 Kommentar

„+++Faketicker – MI verliert erneut vor Gericht gegen Duden – Faketicker+++“

Eine Gruppe von Plattenlabels scheiterte erneut vor einem Gericht mit ihrer Klage gegen den Duden-Verlag. Ein Berufungsgericht hat laut einem Bericht einer Nachrichtenagentur befunden, dass der Duden-Verlag nicht für Copyright-Verletzungen verantwortlich gemacht werden kann. Damit wurde ein Urteil vom November 2006 bestätigt. Die Plattenfirmen, darunter EMI, Sony BMG, Warner Music und Universal Music, hatten den Duden-Verlag im Jahr 2005 beschuldigt, Wörter aus denen sich geschützte Lieder bilden lassen, illegal kostenlos anzubieten, forderten Schadensersatz in Höhe von 1,67 Millionen Euro sowie eine öffentliche Entschuldigung (1 Monat am Pranger am Frankfurter Flughafen stehen) und gingen vor Gericht. Der Duden hatte argumentiert, seine Wörter-Suchmaschine funktioniere ebenso wie andereNachschlagewerke. In einem anderen Verfahren zwischen einem Internetdienstleister und der Musikindustrie hatte kürzlich ein Hamburger Gericht anders entschieden. Es befand, dass der Duden-Verlag für Copyright-Verletzungen verantwortlich ist, da der Dienst Möglichkeiten zum Nachbau von geschützten Liedtexten ermögliche. Dazu müssten nur die Wörter anders sortiert und ggf. mehrfach verwendet werden.

Veröffentlicht unter Netzwelt, verbale Diarrhoe | Kommentar hinterlassen

„Böses Internet“

Wegen genau solchen Sachen ist das Internet böse und muss zensiert und gefiltert werden!

Veröffentlicht unter imperiale Politik, Netzwelt, verbale Diarrhoe | 2 Kommentare

„Zu Ihrem Besten II“

Mit Yodas Worten: Begonnen die Nationalisierung des Internets hat!

Veröffentlicht unter imperiale Politik, verbale Diarrhoe | Kommentar hinterlassen

„Zu Ihrem Besten…“

Mit dem Beginn des neuen Jahres ist in Großbritannien Werbung verboten worden, die Jugendlichen unter 16 Jahren Pommes Frites, Süßigkeiten oder andere Dickmacher schmackhaft machen will. In den britischen Fernsehprogrammen mit dieser Zielgruppe dürfen keine Nahrungsmittel und Getränke mit hohem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter imperiale Politik, verbale Diarrhoe | Kommentar hinterlassen