„Connectivity“

Zusammenhänge zwischen Christian Pfeiffer alias „ich-habe-keinerlei-Ahnung-von-meinem-Job“, der Sendung Monitor, Inzest, Sex, dem Magazin der Stern und übriggebliebene Naziparagraphen sind schon ganz interessant. Zu finden hier.

Persönliche Anmerkung: Die Endscheidung ist imho aus zweierlei Sicht nichts anderes als juristische pseudomoralische Besitzstandswahrung, weil sie das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung ignoriert, aufgrund dessen der Fall beim EUgh auch anders ablaufen wird und weil sich das Urteil gefährlich nahe an eine Argumentation der NS-Eugenetik herantastet, weswegen dieser Aspekt auch nicht als Hauptargument benutzt wird, womit dann auch schon absolut nichts mehr übrig bleibt. 

update: Siehe auch hier

Das ich die beiden Betroffenen persönlich für zu doof zum Kinder haben einstufe, ist wiederum eine ganz andere Geschichte…   

Dieser Beitrag wurde unter imperiale Politik, verbale Diarrhoe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.