„Denn Sie wissen ganz genau, was Sie tun…“

Ein Thema was mir am Herzen liegt, ist Biopiraterie[Link der engl. Fassung mit teilweise anderen Schwerpunkten]. Was ich bisher nicht wusste ist, dass es dabei mittlerweile nicht mehr nur um althergebrachte Heilmethoden, Pflanzenwirkstoffe und ähnliches geht, sondern auch um Menschen. Das Genmuster einiger Indianerstämme ist nämlich wesentlich leichter zu entschlüsseln, als des generischen Europäers. Was macht der große Biotech-Konzern also? Schickt seine Leute nach Brasilien, fälscht eine „Forschungserlaubnis“ einer brasilianischen Universität – früher wurde auch einfach eine durch Bestechung gekauft, ist aber zu teuer und gefährlich geworden – fährt damit ins Indianerreservat, besorgt sich Genproben zu „medizinischen Zwecken und dem Wohl der Indianer“, schmuggelt das Zeug außer Landes und forscht dann an illegal an reicher-Leute-Medizin. Wer immer noch der Meinung ist, der große, böse, kriminelle Megakonzern, der üblicherweise in der Cyberpunkliteratur beschrieben wird, sei nur Einbildung, hat seinen Realitätsfilter ein paar Stufen zu hoch eingestellt…

Dieser Beitrag wurde unter imperiale Politik, verbale Diarrhoe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.