„Zum Schutz des Künstlers“

EU-Kommissar Charlie McCreevy will die Schutzfrist für Tonaufnahmen von 50 auf 95 Jahre ausdehnen, damit auch „20-jährige Musiker mit 70 Jahren noch Einnahmen haben“(mehr hier, weitere Logiklücken seiner Argumentation spare ich mir zu kommentieren, ist den Speicherplatz der dabei verbraucht wird nicht wert).

Interessant ist dabei, dass der Vorschlag McCreevys am 16. Juli 2008 veröffentlicht wurde, aber bereits am 15. Februar 2008 von der M.A.F.I.A., sorry, der IFPI lobgepriesen wurde. Sicherlich nur ein bedauerlich Einzelfall, der keinerlei Rückschlüsse auf Korruption und dessen Äquivalent in Politiko-Sprache, „Lobbyismus“, schließen läßt! Ebenfalls Zufall dürfte sein, dass McCreevy bereits des öfteren hat durchblicken lassen, kein Freund von OLAF zu sein, vorallem nicht in der unabhängigen, nicht weisungsgebundenen Version.

Dieser Beitrag wurde unter Kunst&Kultur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.