„Nepper, Schlepper, Bauernfänger“

Angehende Autoren greifen manchmal zu jedem Mittel, um irgendwie veröffentlicht zu werden. Mit dem Chefredakteur/Cheflektor schlafen oder andere Arten der Bestechung, Nazi-Skandale und/oder „Habe Naziterror überlebt“ -Erfindungen, dreiste Plagiate von erfolgreichen Autoren, usw. Das ist jedenfalls alles erfolgreicher als ein Zuschussverlag.

Eine kleine, ehr harmlose, Warnung

Finger weg von sowas!

Dieser Beitrag wurde unter Bücher, imperiale Politik, RPG veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu „Nepper, Schlepper, Bauernfänger“

  1. harald wagener schreibt:

    Ist das das, was auf amerikanisch „vanity press“ genannt wird?

    Kein Wunder – Finger weg!

  2. sirdoom schreibt:

    Die^^ sind gemeint. Ich bin bloss wieder mal über vermehrte Aktivität dieser Jungs gestolpert und man gibt sich halt gerne auch seriös und verspricht das Blaue vom Himmel. Und leider kenne ich auch eine Person die ihr eigenes RPG-Setting Romantechisch umsetzen wollte und dabei bei solchen Leuten gelandet ist.

    Grundsätzlich: Richtige Verlage fordern NIEMALS Geld vom Autor, damit das Werk veröffentlicht wird, weil sie der Meinung sind ein gutes Produkt zu verkaufen. Wenn das Werk Mist ist oder es gerade nicht ins Programm passt, werden sie es halt nicht veröffentlichen, Ende.

  3. Wortman schreibt:

    Das „tolle“ ist ja auch, manche dieser Verlage bieten dann dem Autor nach einem Jahr die Möglichkeit, die Restauflage zum halben Preis zurückzukaufen… schön doppelt gezahlt 😉

    Sorry, aber wer nach 10 Jahren DKZ immer noch auf diese Sachen reinfällt, ist selber schuld. Dem kann man nicht helfen.

    Alternative ist da immer noch BoD. Nicht überall gerne gesehen, aber eine Chance, sein Werk, wenn es dann wirklich gut ist, unter die Leute zu bringen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..