„Offensichtlichkeit“

Auch wenn es bei Frontal 21 steht, verlinke ich es mal aufgrund der Besonderheiten.

Das unser „Rechtsstaat“ es schon seit jeher nicht so ganz genau nimmt mit den eigenen Gesetzen und die eine Krähe der anderen kein Auge aushackt ist bekannt, allerdings wird es immer dreister. Ich zitiere:

Grundlage des Haftbefehls: „Zwar verfügt der Beschuldigte noch über einen festen Wohnsitz. Dieser soll jedoch zwangsversteigert werden, so dass es an tragfähigen sozialen Bindungen fehlt.“

Leider ist der Beschuldigte seit Jahrzehnten verheiratet und das Haus abbezahlt. Auf gut Deutsch: Hier wurde eiskalt ein Grund konstruiert um mitten in Deutschland einen Menschen widerrechtlich irgendwie festnehmen zu können. Besser ist natürlich nur noch die Begründung der Abweisung der Klage gegen Richter und Staatsanwaltschaft:

„Nicht ausreichend begründet“

Dieser Beitrag wurde unter imperiale Politik, verbale Diarrhoe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu „Offensichtlichkeit“

  1. Inhalt schreibt:

    hab ich das richtig verstanden? Eine Person sollte inhaftiert werden, weil er einen Wohnsitz hat, der bald versteigert wird, es aber doch nicht wird, weil das Haus schon abbezahlt wurde?

    Wer hat denn sowas initiiert?

  2. sirdoom schreibt:

    Noch besser(siehe auch link)

    Bei Observierung von Internetcafé verwechselt man die Autos von Person die man sucht und jemandem vollkommen Unbeteiligten.

    Man verfolgt diesen Wagen, findet raus wie die Person heisst, usw. Da es aber – da diese Person vollkommen unschuldig ist – keinerlei Beweise, noch nicht mal weitere Verdachtsmomente gibt, konstruiert man sich einen Fluchtverdacht und erfindet eine Hausversteigerung und mangelndes soziales Umfeld, um eine Dringlichkeitskulisse aufzubauen, in der hoffentlich nicht auffällt, das man ABSOLUT nichts in der Hand hat und stürmt dann das Haus mit einem SEK.

    Nachdem dann alles aufgeflogen ist, schweigt man sich pissflitschig zum Thema aus, geschweige denn lässt man sich zu einer Entschuldigung hinreissen.

    Die Anzeige des Opfers wegen gegen Oberstaatsanwalt und zuständigen Richter wird abgelehnt, siehe oben…

    Rechtsstaat sieht anders aus und der Unterschied zu China ist, es wurde halt keiner abgeknallt…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..