„Spannungsbogen“

Vorraussehbar wird ein Anstieg der Kinderarmut durch die Wirtschaftskrise und die demografische Entwicklung befürchtet. Leider ist kein Geld zur Behebung dieses Problems vorhanden.

Moment, so ganz stimmt das nicht. Das Geld ist vorhanden, es wird bloß an anderer Stelle, z.B. 100 Milliarden € für die HRE, „benötigt„. Stichwort Bankenkrise… Aber halten wir uns nicht mit dem „die armen Kinder“ – Argument auf und betrachten eine aktuelle Meldung mal halbwegs objektiv.

Die Deutsche Bank(offiziell 4 Milliarden € Verlust) übernimmt gerade die Postbank(offiziell 1 Milliarde € Verlust). Für diese Meisterleistung, bei der Morgan Stanley auch noch mitkassieren durfte, genehmigt der Aufsichtsrat dem Vorstand, zuzüglich zu den durchschnittlich 1,62 Millionen € Normalgehalt pro Vorstandsmitglied, weitere 12 Millionen € Sonderprämien. Da kann es der Vorstand sicherlich verschmerzen, keine klassischen „Erfolgsboni“ für 2008 zu beziehen.

Aktueller Aufsichtsratsvorsitzender der Postbank- und damit verantwortlich für den Mist ist übrigens Dr. Frank Appel, der zusätzlich auch noch Vorstandsvorsitzender der Deutschen Post AG ist. Sein Handwerk gelernt hat er bei McKinsey.

Sein Vorgänger Dr. Klaus Zumwinkel, in Fachkreisen auch bekannt als der „knauseriger Klaus„, so lange es um das Zahlen von Steuern geht, hat sich seine „Qualifikation“ übrigens auch bei McKinsey erworben.

Interessant in diesem Zusammenhang ist der Zufall, das Martin Blessing Vorstandssprecher der Commerzbank(offiziell 380 Millionen € Verlust) und Vorstandvorsitzender der Dresdner Bank (offiziell 6,3 Milliarden € Verlust) ist. Und vergessen wir nicht die Teilverstaatlichung der Commerzbank, bei der nochmals 17 Milliarden € vom Staat reingepumpt werden mussten. Sein Handwerk hat er ebenfalls bei McKinsey gelernt.

Fällt da irgendwem was auf?

Aber spannen wir mal den großen Bogen. Besonders betroffen von Kinderarmut sind Kinder von Hartz4 – Empfängern. Eines der Mitglieder der Hartz-Kommission – eine Liste Verantwortlichen und wofür sie bekannt sind, findet man hier, höchst interessant – welche Hartz4 vorbereitete, war Peter Kraljic. Wer ist Peter Kraljic?

Dr. Peter Kraljic, a member of the McKinsey Advisory Council, was until June 2002 Senior Director in McKinsey.He joined McKinsey in 1970.He was promoted to Principal in 1977 and to Director in 1982.He was for a number of years a member of McKinsey’s Shareholders, Firm Development and Personnel Development Committees and has managed from 1993 to 1998 the McKinsey activities in France.

Et voilà…

Dieser Beitrag wurde unter imperiale Politik, verbale Diarrhoe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu „Spannungsbogen“

  1. farmerboy schreibt:

    Hier sollte nen längerer Beitrag stehen…
    Gottverdammte Lags… *grummel*

  2. sirdoom schreibt:

    Längere Beiträge vorher im Schreibprogramm speichern, weil ich den Verdacht habe, du sitzt am langen Ende der Leitung mit viel Abstand zum nächsten Signalverstärker. Dafür ist die Luft bei dir besser!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.