„Strahlend giftig“

Der Betreiberwechsel des Endlagers Asse – mit dem BfS haftet jetzt nämlich der Bund – hatte ja schon darauf hingedeutet, dass im Endlager noch ganz andere Sachen rumliegen. U.a. fast 500 Kilogramm Arsen, Quecksilber und tonnenweise Blei [Quelle]. Da kann man ja gespannt sein, was da noch so alles rum liegt…

Dieser Beitrag wurde unter imperiale Politik, verbale Diarrhoe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.