„Staatspropaganda“

Die kuschelige Deutsche Kinderhilfe hat jetzt eine Unterschriftenaktion FÜR Webzensur zum Wohl der Kinderchen gestartet. Gut findet man dies, weil Christopf Meinel das gut findet, der auch überhaupt keinen Interessenkonflikt hat, „Safer Internet – Schutz vor unerwünschten und anstössigen Inhaltenanyone? Durchführen will man diese Gegenaktion u.a. an Orten wo man sich sicher sein kann, dass vor laufenden Kameras jeder besoffene Depp und Gutmensch unterschreibt, vor Fussballspielen…

Dabei hat die Deutsche Kinderhilfe selber ein bißchen Dreck am Stecken…

Unlautere Bilanzen, Geldverschwendung, Entzug der Gemeinnützigkeit, dunkle politische und wirtschaftliche Kontakte, usw. Siehe Link 1, Link 2, Link 3.

Zusammenfassend: Der Deutschen Kinderhilfe sind Kinder vollkommen scheiss-egal. Zweck der Deutschen Kinderhilfe sind Staatspropaganda, Lobbyismus und Geld verdienen, welches in ominösen Kanälen verschwindet.

BRD 2009 – Falls wer fragt, ich bin beim Waffenhändler um die Ecke…

Dieser Beitrag wurde unter imperiale Politik, verbale Diarrhoe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu „Staatspropaganda“

  1. Knut schreibt:

    An die Kinder wird wieder zuletzt gedacht!

  2. sirdoom schreibt:

    Laut allgemeiner Regel denken die, die am lautesten „Aber denk doch einer an die Kinder“ brüllen, meist zuletzt an diese…

  3. Knut schreibt:

    Ich liebe diesen Spruch einfach. Außerdem passt er eigentlich zu jeder Gelegenheit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..