„Time on Target“

Auch bekannt in der Abkürzung TOT(Bedeutung).

Silvana Koch-Mehrin[Homepage], Spitzenkandidatin der FDP bei der Europawahl 2009, hat ein kleines Problem bekommen. 

Erst gibt es Zweifel, ob ihrer Anwesenheitsquote im EU-Parlament. Darauf hat die Konkurrenz natürlich gewartet und macht ein Fass auf, weil u.a. Stern und FAZ über sie herfallen. Koch-Mehrin reagiert auf denkbar ungünstigste Weise: Mit Gericht und eidesstattlicher Versicherung. Beides eine Garantie dafür, dass diese Geschichte so richtig losgeht… nach hinten. Prompt rechnet wer nochmal nach und erwähnt die Problematik einer falschen eidesstattlichen Versicherung. Nun langt man bei der FDP so richtig in die Kacke: Man versucht sich an Crowd Management, in dem man Agent Provocateurs auf das Blog hetzt, was natürlich sofort auffliegt. Ist schon doof, wenn sich der Pressereferent(Adib Sisani) höchst selbst bei sowas erwischen lässt. Und lieber Adib, „Semper Apertus„(Immer offen), der Leitspruch der Universität Heidelberg, bezieht sich auf das „immer offene Buch“ und „Sapere aude„(Wage zu denken“) stammt aus den Briefen des Dichters Horaz und lautet dort: „Dimidium facti qui coepit habet: sapere aude.“„Wer begonnen hat, hat schon zur Hälfte gehandelt. Wage zu denken!“ Bekannt wurde es durch die (Immanuel) Kantsche Übersetzung in „Was ist Aufklärung?„: „Habe den Mut Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!“  Du verstehst doch sicherlich die Ironie, oder?

Aber die FDP und Koch-Mehrin haben gleich noch ein zweites Eisen im Feuer, um sich noch mehr zu blamieren! Man mag nämlich auch keine kritischen Fragen vom SWR Chef-Reporter und schreibt dann gleich mal hintenrücks dessen Chef an, um Abhilfe zu schaffen, weil wo würden wir denn hinkommen, wenn Reporter plötzlich anfangen Fragen ohne vorherige Erlaubnis zu stellen?[Quelle samt Brief]

Persönlich interessiert es mich einen feuchten Kehricht, wie oft und lange die süße Silvie im EU-Parlament rumgehangen hat oder auch nicht! Da bescheissen nämlich alle! Wie viele Windeln sie wechseln musste und wie viele weitere Kinder sie währenddessen bekommen hat ist mir auch egal. Die Einstellung einer freiheitlich-liberalen Partei mit den oben genannten Mitteln zu arbeiten, was ja auch Rückschlüsse auf das weitere Verhalten zulässt, stört mich hingegen ernsthaft. Dazu kommt natürlich noch die unglaubliche Blödheit, die für eine Wahlentscheidung auch nicht hilfreich ist.

Wenn „GG„[G** Guido] jetzt von böser Propaganda spricht, dann hat er durchaus recht, aber die Gegner im Kampf ums Europaparlament wären auch unglaublich dämlich sich so eine Steilvorlage entgehen zu lassen!

In diesem Sinne: „Sacra populi lingua est.

Heilig ist die Stimme des Volks.“ – Seneca d. Ä.: Controversiae 1.1,10

Update: Ich hatte ja bereits vermutet, dass sich hier ein Fass ohne Boden auftut(s.o.), et voilá, da ist es auch schon…

“Koch-Mehrin habe nach eigenen Angaben von ihrem “Steuerwohnsitz” in Köln Fahrten zu Sitzungen in Brüssel und Straßburg abgerechnet, obwohl sie mit ihrer Familie seit zehn Jahren in Brüssel lebe, kritisierte Langen laut einem Bericht der Koblenzer Rhein-Zeitung.” [LINK]

Wegen genau solcher Abrechnungen rollen in Großbritannien gerade die Köpfe.

Und dann ist da noch diese Sache mit der von ihr mitgegründeten Lobbyagentur Conseillé + Partners in Brüssel. Mal schauen wie Tief das Loch noch wird…

Und dann gibt es auch noch die „unabhängigen Qualitätsjournalisten“ wie Hajo Schumacher, die der armen Silvana hilfreich zur Seite stehen[Seite 1, oben rechts]. Wenn da nicht das Pfingst-Promi-Special von „Wer wird Millionär“ gewesen wäre wo – ich zitiere – „Die Europaabgeordnete Silvana Koch-Mehrin (FDP) rief Journalist Hajo Schumacher als Telefonjoker an„[Quelle]

Sowas nennt man im besten Falle Gefälligkeitsjournalismus…

Dieser Beitrag wurde unter imperiale Politik, verbale Diarrhoe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu „Time on Target“

  1. Skyrock schreibt:

    Vielleicht noch interessant zum Thema: http://www.youtube.com/watch?v=SsWdnPLfWuA

    Ich traue RTL-Explosiv nur so weit wie ich es werfen kann, aber alleine schon was man nur schon direkt sehen kann (z.B. Frau Breiers Verhalten von den Grünen) ist… interessant.

  2. sirdoom schreibt:

    Bekannt ist das ja schon lange und der TV-Bericht dürfte in dieser Hinsicht vollkommen zutreffend sein, weswegen die Sache mit Koch-Mehrin ja auch vom Auffänger so übertrieben ist. Mich würde mal die bereinigte Anwesenheitsquote der Konkurrenz interessieren, die jetzt so rumbrüllt.

    Die Reaktion der FDP hingegen ist untragbar.

    Und was Grüne und Linke angeht, die predigen ja häufig Wasser und saufen Wein. Bei der CDU kann man sich wenigstens von vorherein drauf verlassen, dass sie Wein saufen 😉

    Siehe auch die Praxis in Großbritannien von Parlamentsabgeordneten sich ALLES als Arbeitsnotwendig abrechnen zu lassen. Rücktritte hagelts dann mal eine Zeitlang, aber ändern tut sich dabei nichts.

  3. Pingback: “Nebenkriegsschauplatz” « sirdoom’s bad company Weblog

  4. XDragoon schreibt:

    Zum Thema Timing:
    Heute war Wahlwerbung von Frau Dr. Koch-Mehrin im Briefkasten mit dem Slogan „Arbeit muss sich wieder lohnen“. Ihre Arbeit lohnt sich für sie sicherlich.

  5. Pingback: “Strohmann” « sirdoom’s bad company Weblog

  6. Pingback: „Akademische Querschläger“ « sirdoom’s bad company Weblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.