„Kreuzfeuer“

Manchmal wünscht man sich schon gewisse Artefakte, z.B. den Stiefel des genüßlichen Arschtretens (+16 Anusspreitzung, +23 Tiefenwirkung, +11 Druckschaden)…

Thomas Strobl(CDU, MdB) fordert die Ausweitung von Internetsperren auf Computerspiele

In jedem Fall sollte aber meines Erachtens in der Debatte, welche Maßnahmen zur Gewaltprävention ergriffen werden, die von den Bundesministern von der Leyen und Schäuble vorgeschlagene Sperrung von kinderpornografischen Seiten im Internet mit Blick auf Killerspiele neu diskutiert werden.

Wie unglaublich überraschend…

Thomas Strobl ist übrigens mit Christine Schäuble verheiratet, der Tochter von Wolfgang Schäuble, der offiziell in keinster Weise der eigentliche Urheber von Zensursulas Plänen ist. Obwohl Thomas Strobl gegen brutale Spiele ist, scheint ihm die Mitgliedschaft in der pflichtschlagenden Verbindung Alte Leipziger Landsmannschaft von Afrania zu Heidelberg keine Kopfschmerzen zu bereiten…

— Faketicker —

Durch die kürzliche Sperrung von Counterstrike Source als Online Gewaltspiel, sahen sich einige Spieler genötigt Ihre Kellerräume zu verlassen und einen Offline-Clanwar zu veranstalten. Das Ziel war der Bundestag.

Nach den üblichen anfänglichen Schwierigkeiten starteten ca. 50 Spielern gegen 12:00 ihren Rush auf de_bundestag. Trotz der vielen Teilnehmer ging, mit Ausnahme des Eingangsbereichs, alles relativ lag-frei vonstatten. Die War-Leitung zeigte sich sehr verärgert über die Leistungen des Supports an einigen Stellen der Map, weil so wörtlich: „Diese Vollnoobs taugen nicht mal als b00st-Assis“ während „Die Front-Skill0r voll reinbashon“.

Gegen Ende der Round neigten sich auch die Mun-Vorräte dem Ende zu, allerdings war der Weapon-L00t recht enttäuschend, so dass der letzte Terror gemessert werden musste und danach einen nicht ESL-konformen „Unique Rohlstuhl“ mit beschissenen Weapon Stats dropte. Die Round wurde Clean zu Null gespielt. Aufgrund irgendeines Bugs stürzte allerdings der Server ab und eine zweite Round war nicht möglich.

Dieser Beitrag wurde unter imperiale Politik, verbale Diarrhoe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu „Kreuzfeuer“

  1. XDragoon schreibt:

    Die Mitgliedschaft in einer schlagenden Verbindung und seine Abneigung gegenüber Counterstrike et al bezeugt doch nur, dass er sehr wohl zwischen realer und fiktiver Gewalt unterscheiden kann. Und seine Meinung zu letzterer ist ja vergleichbar mit jener von Herrn Wellenreuther, ebenfalls CDU Baden-Württemberg.
    Im Gemeinderat von Karlsruhe, der Heimatstadt von Letztgenanntem, ist die CDU auch nach den Kommunalwahlen von vergangenen Sonntag stärkste Partei, wie bereits in der Wahlperiode davor – allerdings mit fünf Sitzen weniger (von 19 auf 14 von 48). Herr Wellenreuther blieb bei dieser Reise nach Jerusalem (dies soll keine pro-israelische Anspielung sein) noch im Spiel.
    Wer nach diesen Stimmauszählungen noch denkt, dass man so tatsächlich Wähler hinzugewinnt, den lasse man doch einfach selbst in sein Messer laufen (war das jetzt fiktive Gewalt?).

  2. wusselpompf schreibt:

    ab – Faketicker – hab ich nur noch bahnhof verstanden…

    Aber als Burschi in Heidelberg hat man es auch nicht leicht, da ist ein wenig hängengebliebene geistige Umnachtung schon verständlich.
    Aktive Antifa, und dann werden die Häuser von „einschlägigen“ Verbindungen in gewissen Nächten (1. Mai *flöt*) auch noch von fiesen anarcho-kommunisten-nazi-franzosen mit Farbkugeln beschossen – nur hätte man sich dann nicht eher für ein verbot von online-paintball aussprechen sollen? das ist auch nicht viel sinnloser als das geforderte.

    Übrigens:
    Soweit können es rechtsextreme Heidelberger Burschis in der CDU bringen:
    http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/0,1518,449699,00.html

  3. Fastjack schreibt:

    Da konnte ich es mir doch nicht verkneifen den Herrn Strobl mal zu fragen:

    http://www.abgeordnetenwatch.de/index.php?cmd=650&id=5740

  4. sirdoom schreibt:

    Meine Glaskugel sieht KEINE oder eine Textbausteinantwort vorraus. Mittlerweile hat man ihn nämlich meines Wissens nach zurückgerufen, da er viel zu früh, quasi offiziell – wissen tun wir es ja alle eh, ausgeplaudert hat, was man später vorhat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.