„Disciples of the Lie“

Bekanntermaßen wurde die Internetzensur in Deutschland vor kurzem großflächig eingeführt. Zum Schutz der Kinder!

China hatte etwas ähnliches vor[Quelle].

Die Regierung in Peking wollte es vom 1. Juli an zur Pflicht machen, alle in China verkauften Computer mit einer Software auszustatten, die pornografische Internetseiten automatisch blockiert. Die chinesischen Behörden gaben an, damit die Jugend schützen zu wollen.

Hört sich ja nicht besonders verschieden an, von dem was Zensursula beschlossen hat und noch, genauso wie die EU, einführen will, oder? Aber Gemach, natürlich irre ich mich! Denn wenn das kommunistische Regime unter dem Vorwand des Jugendschutzes totale Internetzensur beschließt, ist das im Gegensatz zu Deutschland eine ganz schlimme Sache, denn…

Die EU-Kommission hatte China aufgerufen, auf das Vorhaben zu verzichten. Der Filter ziele darauf ab, „das Internet zu zensieren und die Meinungsfreiheit einzuschränken“. Auch die USA, Industrievertreter und Gruppen, die sich für die Freiheit im Netz einsetzen, hatten protestiert.“

Toll, oder?

Dieser Beitrag wurde unter imperiale Politik, Netzwelt, verbale Diarrhoe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu „Disciples of the Lie“

  1. Inhalt schreibt:

    Hört sich so ein wenig an wie Southparks Folge „I’m a little bit country“ (Season 7, Episode 4).

    Man ist dafür und gleichzeitig dagegen. Nur so kann man es jedem Recht machen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.