„Regenten der Träume“

Zur Science Fiction bin ich in jungen Jahren durch Perry Rhodan gekommen. Genauer gesagt durch ein ganz bestimmtes Taschenbuch namens „Terra in Trance“ von Robert Feldhoff, welches den MATRIX-Plot 1993 im Rahmen des Cantaro-Zyklus schon wesentlich stimmiger und auf eine gewisse Art und Weise sogar bösartiger darstellte. Ohne die Cyberpunkausflüge von Perry Rhodan wäre ich wohl damals auch nicht auf Shadowrun gekommen und hätte nie selber etwas geschrieben.

Robert Feldhoff

Robert Feldhoff – *16. Juli 1962 –  17. August 2009

R.I.P. und Danke!

Dieser Beitrag wurde unter Kunst&Kultur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.