„Die Zeiten ändern sich…“

Was waren das noch für angenehme Zeiten, als man als weißer Nordeuropäer mit blauen Augen grundsätzlich erstmal unschuldig und vor allem auch erstmal unverdächtig war, wenn in der Nähe Mohren, Schlitzis oder andere Minderheiten rumliefen. Dies hat sich mittlerweile geändert.

Brandstifter-Prozess Berlin

„[…]habe eine dunkelgekleidete jugendliche Person Richtung Frankfurter Tor gehen gesehen, so die Zeugin. Dunkel gekleidete Personen seien aufgrund der vielen Brandstiftungen per se verdächtig.“

Tja, da bin ich ab jetzt wohl einfach mal am Arsch, egal worum es geht, ich bin zumindest verdächtig. Und da Leatherman Multitools, Schweizer Taschenmesser und Schlüsselbund mittlerweile alle als Waffen gelten, bin ich sogar sehr verdächtig.

Daran sind nur die verdammten Glatzen schuld!!!

Dieser Beitrag wurde unter imperiale Politik, verbale Diarrhoe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu „Die Zeiten ändern sich…“

  1. Skyrock schreibt:

    Wird es Zeit für den Discolook mit weißem Anzug, Pailletten und Goldkette?

  2. sirdoom schreibt:

    Das ist eindeutig verdächtig, Drogendealer. Und wenn man keine Drogen findet, dafür aber Szenetypisch gestückeltes Geld, ist man auch schuldig…

    Szenetypisch gestückeltes Geld, was verdächtig ist, ist übrigens die normale Zusammensetzung, die man aus dem Geldautomaten bekommt, nur mal so zur Warnung…

    http://www.lawblog.de/index.php/archives/2009/04/14/was-kommt-aus-dem-geldautomaten/

  3. Cunningham schreibt:

    „Der Mann ist Schuldig, hast Du nicht die Musik gehört Marge?“ …………..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.