„Lästerlich wahr“

Seit Jahresbeginn gelten in Irland die neuen Blasphemie-Gesetze, die jegliche Äußerungen über Allah, Gott, Jahwe, Buddha, Odin, usw zu einer riskanten Sache machen, weil 25.000 € Strafe drohen.

Dazu möchte ich als freier Bürger einfach mal ausgiebig Robert A. Heinlein zitieren.

Jeder Priester oder Schamane sollte als schuldig gelten, solange nicht das Gegenteil bewiesen wird.

Die Theologie des einen ist der Witz des Tages für andere.

Den Menschen gelingt es selten (wenn überhaupt), einen Gott ins Leben zu rufen, der ihnen überlegen ist. Die meisten Götter haben da Benehmen und die Moral eines verzogenen Kindes.

Gott ist allmächtig, allwissend und voll von Güte – so steht es geschrieben. Wenn Ihr Verstand in der Lage ist, an diese drei göttlichen Attribute gleichzeitig zu glauben, dann habe ich einen tollen Handel für Sie! Keine Schecks bitte. bar und in kleinen Scheinen.

Die verrückteste Idee, die der Homo sapiens je hervorgebracht hat, ist die: dass unser Herrgott, der Weltenregierer und Schöpfer des Alls, auf die kitschige Anbetung seiner Untertanen angewiesen sei, dass er sich von ihren Gebeten beeinflussen ließe und schmollte, wenn sie ihm nicht schmeicheln. Und doch finanziert diese absurde Wahnvorstellung, für die es nicht die Spur eines Beweises gibt, sie älteste, größte und unproduktivste Industrie der Menschheitsgeschichte.

Die zweitverrückteste Idee ist, dass der Geschlechtsakt einem sündigen Trieb entspringt.

Alle Zitate aus „Die Leben des Lazarus Long“, Zwischenstück (aus den Tagebüchern)

Dieser Beitrag wurde unter Kunst&Kultur, verbale Diarrhoe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu „Lästerlich wahr“

  1. wusselpompf schreibt:

    hey, gotteslästerung war bis 1996 in deutschland auch noch eine straftat.

  2. sirdoom schreibt:

    Kommt durch „Harmonisierung“ des EU-Rechts garantiert bald wieder, alte Bekannte und so…

  3. Knut schreibt:

    Ich sollte eiligst ein paar neue Götter erfinden, die andere lästern können/müssen.

  4. farmerboy schreibt:

    Gute Idee….
    Ich glaube in meinem Pantheon sind „Schnee“, „Kälte“, „Finanzamt“ und „Alkohol“ vertreten.
    Kann ich als einzig wahrer Vertreter dieses Pantheons dann auch die 25.000€ einstreichen?
    Fragen über Fragen…

  5. Knut schreibt:

    Vielleicht sollte ich mich selbst zum Gottkönig machen. Kritik an meiner Person ist dann automatisch strafbar.

  6. sirdoom schreibt:

    Oehm, ihr wisst schon, das nur „anerkannte“ Religionen gemeint sind, also Christen, zähneknirschend der Islam, eventuell Buddhisten, aber die würden eh nie wegen Blasphemie klagen. Alles andere sind keine Religionen, weil… ist halt so!!!

    Ihr müsstest also erst mal einige Millionen Anhänger an Land ziehen, einen riesigen Aufstand anzetteln und DANN könnt ihr anfangen eure Pläne in die Tat umzusetzen…

    Klingt imho etwas umständlich, oder? 😉

  7. Nyx schreibt:

    Wenn ich da einen Ansatz von Plan hätte würde ich sogar die Mühen auf mich nehmen… sekundär wegen der Kohle, primär sogar wegen dem Ego… 8)

  8. sirdoom schreibt:

    Wenn“ und „falls“ sind doofe Wörter, was? 😉

  9. Nyx schreibt:

    Und die Liste ließe sich sogar noch erweitern… 😉

    Aber ja, sind sie… 😦

  10. Knut schreibt:

    Wie siehts mit Scientology aus?

  11. farmerboy schreibt:

    Sind Jedi nicht in den GB anerkannt als Religionsgemeinschaft?
    Zumindest im Census haben das recht viele angegeben, das ist dann schon beinahe offiziell.

    Also wenn ich jetzt George Lucas vorwerfe daß er die neuen Filme alle verbockt hat, begehe ich dann Gotteslästerung..?

    Fragen über Fragen.

    Wobei mir Knuts Plan mit dem Gottkönig wirklich praktisch fände.. *g*

  12. sirdoom schreibt:

    Scientology ist außerhalb der USA meist nicht so erfolgreich, was ihren Status als „Kirche“ angeht[Link: Liste des Status von Scientology nach Ländern]

    Und Jediism ist auch eher ein Nischenphänomen, wobei sich George Lucas selber von dieser Religion freundlich distanziert hat.

    Gottkönige nehme ich leider seit John Ringos „Invasion„-Reihe nicht mehr so ganz ernst 😉

  13. Korsar schreibt:

    Sei bloß vorsichtig, das das die Inquisition nicht hört. Ich hätte Eisenhorn und seine Kumpane nicht so gerne hier.

  14. DarkISI schreibt:

    Würden die Iren nicht so leckeres Bier brauen, könnte man das Land eigentlich auch schonmal zur Achse des Bösen zählen. Immerhin wird da jetzt auch der pöse pöse Islam geschützt 😉

  15. Cunningham schreibt:

    Ich vermute ja, dass hat den Grund mich aus Irland draußen zu halten.

    Und damit begrabe ich meine Auswanderungspläne nach der grünen Insel hin.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..