„Therapeutische Maßnahme“

Da ich am Wochenende endlich mal die komplette erste Staffel von „The Guild“ gesehen habe, wollte ich diese Serie nochmals allen Lesern ans Herz legen. Wobei die bezaubernde Hauptdarstellerin Felicia Day

…ebenfalls in Joss Wheadons wunderbarem Dr. Horrible’s Sing-Along Blog mitspielt, wo sie netterweise auf „the Man„, den einzigartigen, unnachahmlichen Oberst Carl Jenkins alias Barney Stinson, alias Doogie Howser, NEIL PATRICK HARRIS trifft. Denn fragen wir uns nicht alle manchmal: „Was würde NPH tun?

Harold and Kumaar Teil 1&2 anschauen schadet dem Verständnis nicht wirklich, vor allem weil man dann versteht warum manche Menschen auf der Suche nach dem „White Castle“ sind und was die „Cock Meat Sandwich Time“ ist und warum zu dieser Zeit Guantanamo Bay weiträumig umgehen sollte. Aber um zurück auf „The Guild“ zu kommen, auch hier wird natürlich Geld verdient und nicht nur aus therapeutisch-witzigen Motiven heraus gehandelt. Kann man aber mit leben 🙂

Die aktuelle Season 3 findet sich übrigens hier.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kunst&Kultur, Netzwelt abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu „Therapeutische Maßnahme“

  1. LabRat schreibt:

    Selten so gelacht. DAS kannte ich in der Tat noch nicht. Danke dafür. *muahaha*

  2. Bannockburn schreibt:

    Vergiss nicht Legend of Neil!

  3. sirdoom schreibt:

    Mist, bei der NPH-Überleitung hab ich Neil glatt vergessen.

    Bei „Legend of Neil“, einer Zelda-Parodie spielt Felicia Day nämlich auch mit.

    Legend of Neil Background
    Videos

    🙂

  4. Nyx schreibt:

    Hihihi… weiter Leute angefixt… 🙂

  5. Korsar schreibt:

    Verdammt, ich brauch wieder Geld für mehr Serien… 😀

    Und übrigens: WWBD? What would Buffy do?

  6. Nyx schreibt:

    Season 1+2 gibt es recht günstig via Amazon, auf die sehr coole 3er warte ich derzeit… 🙂

  7. wusselpompf schreibt:

    kann mich mich nur zu 100% labrat anschließen…

    lustig ist, dass ich erst bei den outtakes wil wheaton erkannz habe 😀

  8. Pingback: “Review – Gone Girl – Das perfekte Opfer” |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s