„Gier frisst Hirn“

Bei von der Lobby versprochenen Milliarden für den Bund, hat das Gehirn von Schwarz-Gelb mal wieder ausgesetzt und der Ausstieg aus dem Atomausstieg ist beschlossene Sache[Link].

Ein klassischer Fall von Gier frisst Hirn, denn wie kann man sich auf die Aussagen von betreibern verlassen, denen man eigentlich nicht mal eine Pommesbude anvertrauen würde? Wie kann man gewisse Endlagerungsprobleme, bzw. die Tatsache der nicht vorhandenen Lösung für die Endlagerung, einfach ignorieren? Wie kann man Meiler wie Biblis A am Netz halten wollen? Und dann gab es da doch gerade diesen kleinen Vorfall bei Urenco im Münsterland.

Wird aber alles nichts ändern, denn notfalls lebt man halt auf den Cayman Island und lebt vom Parteieigenen Schwarzgeldfond. Denn eines muss man sich jeden Tag immer wieder laut sagen: Wir sind in Deutschland längst an dem Punkt angekommen, an dem Politik abseits jeglicher moralischer Normen, abseits von und Wissen&Verstand und nur auf Partikularinteressen ausgerichtet, stattfindet.

Wählt nicht sondern gründet eine Spendengruppe und bezahlt die Partei Eurer Wahl, Ihr werdet mehr erreichen!

Dieser Beitrag wurde unter imperiale Politik, verbale Diarrhoe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..