„Vorsicht mit Manifesten“

Update: Dies ist schon der zweite Artikel innerhalb von zwei Tagen, bei dem sich Spiegel Online nur Stunden später dranhängt*g* 😉

Es gibt eine Gruppe von Leuten, denen die CDU zu weit nach links gerückt ist, ihre Plattform nennt sich „Aktion Linkstrend stoppen„. Da war ich doch glatt neugierig, welcher Argumentation man sich da bedient. Genau dafür hat diese Gruppe ein Manifest.

Immer mehr Mitglieder und Wahlbürger rücken von einer Partei ab, deren Führung…

>…den Marsch in den Schuldenstaat (aktuell 20.000 Euro Schulden pro Kopf!) ungebremst fortsetzt und Familien mit Kindern und eine bedrängte Mittelschicht mit immer größerer Steuer- und Abgabenlast beschwert.

Ganz objektiv, hat diese Richtung nichts mit rechts oder links zu tun. Sondern mit wirtschaftlichen Tatsachen, demographischen Wandel, Produktionseffienz, Bail Out der Banken und Restwirtschaft, usw, etc. Den Armen kann man es nicht nehmen, den Reichen will man es nicht nehmen, da man im selben Golfclub ist. Wo soll also das Geld herkommen? Ein Blick nach Übersee hilft, denn Deutschland ist nicht das erste Land, das seine Mittelschicht beim Ausbeuten zerstört und wird auch nicht das letzte sein.

> …sich linke Gesellschaftspolitik zueigen macht, ob bei der Geschlechterumerziehung des „Gender Mainstreaming“, Homo-Ehe oder der Gängelung von Unternehmen durch das  „Antidiskriminierungsgesetz“.

Da ich nicht weiß, welche „linke Gesellschaftspolitik“ gemeint ist, lasse ich diesen Punkt mal außen vor, weise aber gerne auf die katholische Soziallehre hin, die eigentlich wesentlich „linker“ ist als die Hartz 4 – SPD. Der Rest hat allerdings nichts mit recht oder links zu tun, sondern mit Bigotterie und Totalitarismus. Man muss ja selber keine Homo-Ehe eingehen, aber es anderen zu verbieten, aufgrund angeblicher moralischer Gründe, ist im Zuge der aktuell aufgedeckten Missbrauchswelle in einer der konservativsten Gemeinschaften des Abendlandes schon verwerflich. Und das Antidiskriminierungsgesetz, welches angeblich alle Unternehmen in den Ruin stürzen würde, ist bisher ohne Klagewellen abgelaufen. Dass das Gesetz handwerklich mies ist, ist eine andere Geschichte.

> …eine gescheiterte Multi-Kulti-Integrationspolitik weiter vorantreibt, die selbst Sozialdemokraten wie Thilo Sarrazin als illusionär entlarven.

Deutschland hatte NIE eine Integrationspolitik und Multi-Kulti gab es nur durch Zufall, u.a. weil Studenten und ausländische Mitbürger aufgrund niedriger Mieten enger beianderwohnen. Hätten wir eine Integrationspolitik gehabt, hätten wir heute nicht diese Probleme. Und wer Thilo Sarrazin als positives Beispiel nennt, sollte mal zum Arzt gehen.

> …in immer mehr Bundesländern linke Schulpolitik mitträgt, statt konsequent das bewährte, differenziert gegliederte Schulwesen zu verteidigen.

Punkt 1: Deutsches Schulsystem am Ende, siehe u.a. Thema Hauptschule. Punkt 2: Die USA betreiben also ein „linkes“ Schulsystem? Das sollte mal jemand den Republikanern sagen. Punkt 3: Halbtagsschule funktioniert, wenn wer auf die Kinder zu Hause wartet. Wenn allerdings beide Elternteile arbeiten müssen, wie soll das gehen? Vom 60er-Jahre Idealbild einer Familie sind wir rein technisch weit entfernt, ohne auf ideologische Punkt überhaupt einzugehen.

> …mangelhaften Einsatz für eine überfällige würdige Erinnerung an die deutschen Opfer der Vertreibung zeigt.

Kein Problem, stellt denen ein Denkmal hin, sammelt Spenden und stellt einen Entschädigungsfond zusammen. Alles kein Problem. Probleme gibt es wohl ehr damit, dass es die ehemaligen Deutschen Gebiete nicht zurückgeben wird und ehrlich gesagt niemand die 3. Generation von Berufs-Vertriebenen auch nur ansatzweise ernst nehmen kann.

> …es unterläßt, die hunderttausendfache „straffreie“ Kindestötung durch Abtreibung beim Namen zu nennen und für konsequenten Lebensschutz einzutreten.

Kacke, Abtreibung, heikles Thema. Das konter ich mal geschickt aus. Ist die „straffreie Kindstötung“ nicht genauso schlimm wie die Verdammung von Kondomen in Afrika, die zu einer Explosion von Aids geführt hat? Wo wir schon bei „konsequentem Lebensschutz“ sind? Der Punkt hat übrigens auch ehr was mit Religion als mit links/rechts zu tun.

> sich scheut, der Gefahr der Islamisierung entgegenzutreten, das christliche Erbe zu verteidigen und dem EU-Beitritt der Türkei eine klare Absage zu erteilen.

Islamische Fanatiker darf man von mir aus gerne zum Mond schießen, zusammen mit den christlichen Extremisten und den Orthodoxen Juden. Wäre für alle Bewohner der Erde eine ungeheuere Erleichterung. Die Türkei ist eine zweischneidige Angelegenheit, weil Herr Atatürk einen kleinen geographischen Fehler begangen hat, als die Grenzen der Türkei deklarierte. Die West-Türkei gehört zur Wiege Europas und hat wesentlich mehr Anspruch auf Zugehörigkeit zu Europa, als z.B. Hessen. Die Ost-Türkei hingegen ist ein anderes Thema…

Das christliche Erbe Europas ist als ein Aspekt dieses Raumes durchaus wichtig, aber nicht als alleiniger. Ich werfe nur mal 1-2 Stichwörter in den Raum: Die Naturreligionen Nordeuropas, die Philosophen der Antike, Renaissance, Aufklärung,  Französische Revolution anyone? Christentum ungleich Europa, Christentum gleich Teil von Europa.

Ohne jetzt zu bösartig zu sein, aber von links/rechts bleibt irgendwie nicht viel über, eigentlich nur religiöser Eifer und Dummfug. Sehe ich hier das aufkommende Kontrastprogramm zum radikalen Islamismus, die Mütter und Väter der heranwachsenden zweiten Scheiterhaufenanzünder-Generation?

Dieser Beitrag wurde unter imperiale Politik, verbale Diarrhoe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.