„Nano-Schrott“

Die Sieben Millionen Dollar Frau war schon ein recht mäßiger Abklatsch des Sechs Millionen Dollar Mannes.

Aber die Neuauflage der Sieben Millionen Dollar Frau schlägt dem Fass wirklich den Boden aus! Davon ab, dass die Neuauflage billiger aussieht als die beiden Serien aus den 70ern, miese, offensichtliche SFX hat und höchstens der Endkampf der Pilotfolge als brauchbar durchgeht, geht es an der Plot-Front noch wesentlich schlimmer zu. Fassen wir mal zusammen:

Eine Barkeeperin, die sich um ihre Schwester kümmern muss, ist mit einem Professor für Nanotechnologie zusammen, ist sofort schwanger, verliert das Kind bei einem Unfall/Attentat, dreht erstmal panisch durch wegen ihrer Implantate, fünf Minuten später hingegen, ist sie total cool und rotznäsig, anstatt sich darüber zu freuen, laufen zu können. Dazu kommen Thomas Kretschmann und Katee Sackhoff als Opponenten der Heldin, die so unglaublich schlecht spielen, dass das Hinsehen schwer fällt. Keine Ahnung ob, das am Drehbuch und der Regie liegt, oder ob es nur mehr auffällt wie mies das ist, weil die beiden zumindest ansatzweise bewiesen haben, dass sie normalerweise auch schauspielern können. Ein unglaublicher Rotz, der zurecht in den USA vernichtende Kritiken einfuhr und einen schnellen Tod starb. Bitte nicht einschalten!

Dieser Beitrag wurde unter visuelle Diarrhoe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.