„Eine weit gefasste Definition“

Anscheinend hat der „Mädchenmarkt“ eine etwas weitergehende Definition von Independent-Musik

Salsa hätte ich ja noch verstanden…


Dieser Beitrag wurde unter Kunst&Kultur, visuelle Diarrhoe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu „Eine weit gefasste Definition“

  1. Knut schreibt:

    Vielleicht unabhängig von Geschmack, oder so.

  2. Nyx schreibt:

    „Völlig unabhänig vom Geschma-ha-hack
    ist das Lä-häibel
    völlig wüüürdelooos!“

    😉

  3. Knut schreibt:

    Öh… w00t?

  4. Concrete schreibt:

    Major Tom hat zuviel Sauerstoff in seiner Raumkapsel…macht drösig

  5. Nyx schreibt:

    Japps… Sauerstoff-Lachgas-Mischung… das braucht man glaube ich für sowas… 😉

  6. wusselpompf schreibt:

    ach ja, CDs mit FSk-Freigabe, das ist eh das geilste…

  7. sirdoom schreibt:

    Ich hab ehrlich gesagt nicht genau drauf geschaut, aber ich glaube da ist eine DVD dabei und dann muss da nun mal ein möglichst scheisse platzierter, viel zu großer, hässlicher FSK-Sticker drauf…

  8. Knut schreibt:

    Naja, ohne FSK-Papper verkauft sich das ja auch nicht so gut.
    Ich fände „FSK 18 – Inhalt handelt von Ficken“ lustig, da wär was los im Schlagerstadl.

  9. sirdoom schreibt:

    Quasi so wie beim US-Gegenstück MPAA.

    Als Beispiel

    The Dark Knight – FSK 16 – dunkle Comic-Gewalt, Selbstjustiz, Alkoholkonsum, Publikum muss teilweise selber nachdenken, knapp an FSK 18 oder gar Indizierung vorbeigeschrammt, weil zu bekannt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.