Monatsarchiv: April 2010

„Blasphemie in Deutschland“

Da schafft es eine Partei irgendwoher eine gebildete, integrierte Türkin aufzutreiben und macht sie in Niedersachsen zur Ministerin für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration. Gut, Demokratie sieht eigentlich anders aus, aber wir sind ja in Deutschland. Nun aber sagte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter imperiale Politik, verbale Diarrhoe | 3 Kommentare

„Lauschangriff“

Accept ohne Udo Dirkschneider geht nicht und wenn sie es trotzdem versuchen, dann wird es nur Geldabzocke. Zumindest habe ich so vor einiger Zeit gedacht, auch wenn der Udo die letzten Male wo ich in Live gesehen habe, mich an … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kunst&Kultur | 2 Kommentare

„Achse der Vollidioten²“

Zur Zeit wird die geplante Neufassung des Jugendmedienschutz-Staatsvertrag durch die Medienausschüsse der Länderparlamente gejagt.  Berlin trifft dabei die „Ehre„, sich zuerst zu diesem Fascho-Machwerk zu äußern. [Quelle]] Natürlich muss es in einer anscheinend überraschend kompetenten Runde auch einen Ausreißer nach … Weiterlesen

Veröffentlicht unter imperiale Politik, verbale Diarrhoe | 3 Kommentare

„Vergeben und Vergessen“

Eigentlich ist Vergessen ziemlich schwierig, sogar unmöglich, wenn man selber in irgendeiner Form betroffen ist. Vergebung, wenn der Verantwortliche sie verdient, ist schon eher drin. In der heutigen Welt wird mittlerweile – zumindest gefühlt – jeden Tag eine neue Kuh … Weiterlesen

Veröffentlicht unter imperiale Politik, verbale Diarrhoe | 2 Kommentare

„Stupid piece of shit“

Man muss es eigentlich nicht an einer Firma festmachen, ob HD-Receiver mit Aufnahmesperre, Ebooks mit DRM, usw. Irgendjemand wird dazu ein Gerät liefern, dass die Sache noch mehr abfucken wird.

Veröffentlicht unter Netzwelt | Kommentar hinterlassen

„Dead again“

Nachdem bereits vor 5 Jahren der Hoax um die Welt wanderte, ist es diesmal wahr. Am 14. April 2010 verstarb Peter Steele von Type O Negative an Herzversagen [Quelle], sicherlich auch mitverursacht durch einen jahrelangen Alkohol- und Drogenmissbrauch. Gerade die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kunst&Kultur | Verschlagwortet mit , , , | 5 Kommentare

„Süßer das Kleingeld nie klingelt, als zur Frühlingszeit“

Es wird Frühling, die Sonne scheint und die Schnorrer verlassen ihr Winterquartier. Verwachsene Landstreicher und bunte Punks bereichern das Stadtbild und die „Kriegsversehrten“ knien vor Karstadt – falls es noch nicht geschlossen wurde – während die Bettelmafia die Bürger freundlich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter verbale Diarrhoe | 3 Kommentare