„Über unsere Verhältnisse“

Auch Westerwelle wiederholt zum Offenbarungseid der Bundesregierung bzgl. der angedachten Sparpläne den zwischen Wirtschaft und Politik vereinbarten Apologeten-Sermon:

Wir haben in den letzten Jahren auch über unsere Verhältnisse gelebt!„[Quelle]

Wer ist eigentlich „wir„? Gefledderte Hartz 4-Empfänger? Kleine Angestellte und Arbeiter, die seit Jahren auf Urlaub und Gehaltserhöhungen verzichten und eben nicht am Wachstum der letzten Jahre beteiligt waren? Selbstständige? Der Mittelstand samt Familienunternehmen? Deutschland hat nicht mal Mindestlöhne, außer wenn es dem Fass mal wieder den Boden raushaut. Keine Vermögenssteuer, keine Börsentransaktionssteuer und die politische Kaste sabotiert höchstpersönlich die Steuerfahndung. WER HAT DENN DA DAS GELD ZUM FENSTER RAUSGEWORFEN, HERR WESTERWELLE? 90% unserer Bevölkerung können es nämlich nicht gewesen sein und wer bleibt dann noch übrig?

In anderer Hinsicht haben wir aber durchaus über unserer Verhältnisse gelebt, denn wir haben es uns erlaubt, es zugelassen, dass Leute wie die Mitglieder der derzeitigen Bundesregierung Entscheidungen fällen dürfen. Nicht dass die Alternative besser wäre. Oder unsere sogenannten Wirtschaftsexperten, die erst alle von der Krise vollkommen überrascht waren und dann erst behauptet haben sie hätten es vorher gewusst und Schuld wäre die Vollkasko-Mentalität der Deutschen.

Die Frage ist also: Können wir uns solche Versager, die auch noch so arrogant und unverschämt sind sich selber als „Elite“ zu bezeichnen, leisten?

Die Antwort lautet: Sie nicht zu guillotinieren wäre ein Verbrechen an uns und unserer Zukunft!


Dieser Beitrag wurde unter imperiale Politik, verbale Diarrhoe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu „Über unsere Verhältnisse“

  1. Wallace schreibt:

    Man kann nur allen mündigen Bürgerinnen und Bürgern raten auf die nächste Demo zu gehen, die in ihrer nähe stattfindet.

    Sonst glaube diese Penner noch, dass wir das gut finden was sie da machen.

  2. Ravenscroft schreibt:

    Ja das sehe ich auch so, Wallace.
    Ich fürchte allerdings das die da oben in ihren Türmen sich einen feuchten Dreck dafür Interessieren ob der Pöbel demonstriert. Die haben schon lang den Bezug zu uns verloren.

    Merkels Erklärung, das die Hartz IV Einschnitte die Aufnahme von Arbeit steigern sollen ist die moderne Version von „wenn das Volk kein Brot hat soll es halt Kuchen essen“.

    Ich geb unserer Regierung gerne einen Tip wie man noch mehr Geld für Banken, Konzerne und Mövenpick-Lobbyisten Gesetze frei machen kann.
    Ich sag es mit Musik: „Dead Kennedys – Kill the Poor“

    Ich persönlich halte es mit Max Liebermann: „Ich kann gar nicht genug fressen wie ich kotzen möchte.“

  3. wusselpompf schreibt:

    Das ist jetzt aber ein Dilemma…
    Zum einen bräuchten wir zum hinrichten einen stilvollen, aristokratischen Prunkbau vor dem das ganze medienwirksam stattfinden kann… und das Berliner Stadtschloss kommt ja nun erstmal nicht 😛
    zum anderen zeigt schon dein Rückgriff auf die Methoden unserer Nachbarn, dass sowas in Deutschland an der praktischen Umsetzung scheitern würde 😉

  4. sirdoom schreibt:

    @Wusselpompf: Schloss Bellevue irgendein anderes der tausend Schlösser in Deutschland sollten es auch tun, notfalls auch der Garten hinterm Reichstag. Bellevue hat den Vorteil: Es steht ja grade leer 😉 Nah, auch in Deutschland kennt man Methoden um gewisse Gruppierungen auf die harte Tour loszuwerden. Eine gewisse Sorte von lager ist dabei allerdings politisch sehr unkorrekt und vom Begriff her vorbelastet. Klar, Erschiessungen gehen immer, aber ich wollte einen gewissen Stil und eine Botschaft vermitteln und da bleibt eigentlich nur die Guillotine 🙂

    @Wallace: Die Penner sind höchst zufrieden mit sich, denn schließlich hatten sie mit einem Aufschrei gerechnet und der bleibt ja bisher aus. Das bisserl Genörgel zählt nicht. Alleine dass der Verband der Deutschen Industrie das Sparpaket lobt sollte einem schon deutlich machen, dass das alles Bullshit ist… Und bei Demos wäre ich vorsichtig Bürger. Da kommts oft zu Gewaltätigkeiten außerdem macht man sich mit dem Besuch einer Demo ziemlich verdächtig, Bürger, sie glauben gar nicht wie schnell man heute in die sogenannte „Hooligan-“ Datei kommt…

    Erst als gesetzwidrig erklärt, jetzt mit Freibrief, anwendbar auf alles während Lena- und WM-Euphorie schnell heimlich durchgewunken

    @Ravenscroft: Sie machen sich verdächtig, Bürger 😉

  5. Andai schreibt:

    Der schlaue Politiker lebt eh nach dem Motto:

    Lange genug Ignorieren, irgendwann hat keiner mehr Lust zu demonstrieren.

    Ich denke die guillotine und der dazu passende aufstand wären genau das richtige..aber wie Doom schonmal schrieb..die meisten sind zu sehr im Freudentaumel/Rausch, um da irgendwas gegen zu tun…gerade jetzt mit der Wm vor der Tür.

    Bevor ich da aber auf der Straße leben muss, geh ich den Bundestag in die Luft jagen.

  6. sirdoom schreibt:

    Nana, keine Androhungen von „domestic terrorism“ hier, du solltest doch wissen, wer hier alles mitliest 😉 Und außerdem ist doch WM und Lena hat gewonnen und ist süss und frech und Bierpreise sind nicht erhöht worden! Ist doch alles toll! 🙂

    Und der angehende Bundespräsident Wulff sagte auf die Frage, wie er sich von seinen Kontrahenten unterscheide, dass er nicht nur wie Gauck für „Freiheit“ stehe, sondern auch für „Zukunft„! Ohne weitere Erklärung… „Zukunft„… Sowas kommt raus, wenn Schwachsinn auf die Spitze getrieben wird… Liest sich fast wie ne Drohung…

  7. Andai schreibt:

    Yeah, nur was soll man noch tun? Der großteil des deutschen Volkes ist scheinbar zufrieden oder zu faul um auf die Barrikaden zu gehen..und revolutionen waren hier ja nie so das große Thema..

    ich weiß momentan echt nicht weiter..wenn ich mir überlegen, dass ich von meinem eh schon mikrigem Gehalt nichts großes habe und dann später eh keien Rente bekomme..na wie sage ich immer so schön: Sobald das Rentenalter erreicht ist, ist nichts mehr mit den Lebtag genießen, sondern da wird das nächste schnellwirkende Gift gesucht…

    Unsere Politiker denken doch, wenn überhaupt nur an die eigene Zukunft, meistens doch nicht einmal das, ausser was ihre Rentenansprüche betrifft..ebenso das Thema unbestechlichkeit..das sollte in einem solchen Amt eine Frage der Ehre, nicht des Geldes sein..aber ich erwarte wohl wieder zu viel *g*

    gestern wollte mir ein Vogel auch ein Buch am alex in die hand drücken: „Dianetik“.

    Hätte es fast ergriffen, schlicht um wen damit zu verprügeln, beste Verwendung dafür ^^.

  8. Fastjack schreibt:

    Tja, ich hab zwar nicht geglaubt, dass ich das nochmal sagen würde, aber: da wünscht man sich glatt die RAF zurück. Wenn man jeden verfassungsfeindlichen, verlogenen und bescheissenden Politiker abknallen würde, wäre der Bundestag sowie die Länderparlamente wahrscheinlich ziemlich verwaist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.