„Kunststück“

Eigentlich gibt es ja „keinen Tag nach Morgen„, aber wie so oft sind Sprichwörter nun mal nur Sprichwörter, nicht nur im Film. In charmanter Art und Weise wurde ich an das Thema Fantasy Days erinnert und auf die doch etwas, wie drücke ich es nur aus, sehr optimistische Ankündigung einer Welturaufführung bei den Fantasy Days 2010. Das Mitwirken von Wolfgang Hohlbein als Schauspieler und die Beteiligung des Kulturamtes Neuss lassen entweder auf eine gigantische qualitative Steigerung schließen, oder ganz großen Mumpitz, je nach Lesart. Der Promotext zur Hintergrundgeschichte lässt hingegen schlimmes befürchten.

Die Story und die Musik basieren auf einer neu entwickelten Geschichte, die an einem Ort mit dem Namen Cysalion spielt. In der Vorzeit rangen einst die Götter von Cysalion und deren Wächter um die Vorherrschaft, bis sie plötzlich auf rätselhafte Weise spurlos verschwanden. Danach führten der Götter eigene Geschöpfe in epischen Kriegen mit einem Netz aus Intrigen und Verschwörungen über viele Jahrhunderte ihren Kampf weiter. Das einst schöne Paradies Cysalion wurde zu einem dunklen und blutigen Schauplatz. Nur die Vereinigung von Königreich Hegar und Kaiserreich Regat kann das Gleichgewicht wieder herstellen. Doch ein archaischer Geheimbund will dies mit allen Mitteln verhindern.

Jaaaaaaaaaaaaa, das schreit geradezu nach einer 12-teiligen Romanreihe – Hohlbein ist ja schon involviert – und einer schlechten Pro7/Sat1 TV-Verwurstung!

Kleine Anmerkung zu einem Statement des Veranstalters: „Negative Kritik auf anderen Seiten/Foren

Einige von euch werden vielleicht schon auf anderen Webseiten oder in Foren negative Stimmen und Meinungen zu den FANTASYDAYS® gelesen haben. Mit sachlicher, konstruktiver Kritik haben wir kein Problem, wir hören uns gerne alles an und werden versuchen, das auch zu beherzigen. Absolut uncool ist aber, wenn Außenstehende über das Event lästern, obwohl sie nie da waren und ihre geäußerten Kritikpunkte nur auf Hörensagen basieren oder sie an Vorurteilen festgemacht sind. Wir würden euch bitten, nicht alles blind zu glauben, was ihr über die FANTASYDAYS® lest. Es gibt immer zwei Seiten der Medaille.

Die Aussage stimmt leider nicht so ganz, denn aus Erfahrung wissen wir, dass auch auf konstruktive Kritik mit vorgeschickten Trollen und Flamewars reagiert wird. Und die Klassifizierung von angebrachter Kritik als „lästern„, „Hörensagen„, „Vorurteilen„, von Leuten „die gar nicht da waren“ lässt tief blicken. Persönlich ist es mir in diesem Zusammenhang ein tiefes charakterliches Bedürfnis „uncool“ zu sein!

Aber es ist ja nicht alles schlecht. Vieles geht noch viel schlechter.

Szenario: Casting für eines der „aufwändigsten Projekte der Musicalgruppe, das neue Maßstäbe für die Zukunft setzen wird„. Frage: Wie präsentiert man dafür ein Werbevideo des Castings? Genau, mit so schlechtem Technogerumpel, dass Dieter Bohlen in einem Atemzug mit Beethoven genannte werden muss, garniert mit Hauptschul-Aula-Acting und spastischen Anfällen.

Also bitte… ich hab doch gar nicht nach so viel Munition gefragt…

Nichtsdestotrotz könnte ich mich natürlich irren und die Sache wird eine ganz tolle Nummer! Der geneigte Besucher kann sich davon vom 01. – 03.10.2010 auf den diesjährigen FantasyDays selbst überzeugen. Ich habe mir den Termin jedenfalls dick markiert!

Memo: Fantasy Days 2010, entbehrliche(!) Ninjas hinschicken!

Dieser Beitrag wurde unter RPG, verbale Diarrhoe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

93 Antworten zu „Kunststück“

  1. Wallace schreibt:

    Davon abgesehen ist Musical sowieso der zurückgebliebene Bruder von Oper. Und Oper ist schon nicht so meins… 😀

  2. Sven Brunner schreibt:

    Bitte folgt einfach den Links…
    http://www.myvideo.de/watch/4898749/Ring_Stars_Show_Thrill_Ride_Galadriel_singt_Into_The_West_live

    „Ein Musical, dass neue Maßstäbe setzt!“

    Wer ist doch gleich nochmal die Veranstalterin der Fantasydays laut TDG?
    http://www.fantasydays.de/Inhalt/de/impressum.html

    DAVE werden sich melden. Versprochen!

  3. Eismann schreibt:

    Mir fällt es momentan noch schwer das Konzept der Veranstaltung einzuordnen. Gerade der Locationwechsel in ein Hotel verwundert mich da ein wenig.

  4. Knut schreibt:

    Ich hoffe, du bezahlst deine entbehrlichen Ninjas gut, sonst kommen die da gar nicht erst rein.

  5. sirdoom schreibt:

    Es sind Ninjas, die kommen überall rein. Wobei man bei entbehrlichen Ninjas die imperiale Taktik nutzt und so lange Ninjas schickt bis garantiert einer durchkommt 😉 Geld? Ninjas live bei honor!*mit_möglichst_schlechtem_Akzent_lesen*

  6. Knut schreibt:

    Hast du dir mal das Vorbestellungsdings angeschaut? Da lässt man locker zwischen 20 und 35 Euronen pro Tag… lustigerweise mit einem vorbestellbaren Platz in einem Saal. Wozu der ist, kann man nur raten, aber ich vermute beinahe, dass man da fest gekettet wird, wenn das… äh… „Hauptschul-Aula-Spassti-Acting“ beginnt. Das Video ist übrigens prompt vom Nutzer entfernt worden.

  7. sirdoom schreibt:

    Was sicherlich nur daran liegt, weil man gerade gemerkt hat, dass man aus Versehen die unfertige, nicht gemasterte, pre-release-Fassung hochgeladen hatte, die mit dem falschen Soundtrack und den Outtakes von Casting, die nicht in den Trailer sollten.

    Welche anderen Gründe sollte es sonst dafür geben? 🙂

  8. Wallace schreibt:

    Wenn das die Qualität von dem was in dem Video (http://www.myvideo.de/watch/4898749/Ring_Stars_Show_Thrill_Ride_Galadriel_singt_Into_The_West_live) hat, dann setzt es neue Maßstäbe in einem anderen Sinne als die es wahrscheinlich gerne hätten. Man soll wirklich GELD bezahlen um sich das an zu gucken und vor Allem zu hören? … ich bin sprachlos. Wo ist eigentlich der Bohlen, wenn man ihn mal braucht?

  9. Wallace schreibt:

    Denkt Euch doch bitte noch ein „hat“ nach „Video“. 🙂

  10. Wallace schreibt:

    und jetzt noch statt des überflüssigen „hat“ das Ihr Euch gerade gedacht habt ein „ist“

  11. sirdoom schreibt:

    Hey Wallace, grammatikalische, kognitive Dissonanz verursacht durch akkustischen Backlash? 😉

    @Casting trailer/entfernt: Lustigerweise bestätigt man ja die miese Qualität durch das Entfernen des Videos, weil warum sollte man es entfernen, wenn es toll ist?

  12. Blasiger Marcschreier schreibt:

    Hallo Leute,
    in wenigen Tagen ist es soweit, unsere Welturaufführung, die es so noch nie im ganzen Universum zu sehen gab, wir bieten allen die kommen eine schier unglaubliche hyper – mega – super- tolle – geile – ausschweifende – noch nie dagewesende – affengeile Show.

    Und hier nun der Link zum Casting – Video, mit dem ihr die Wartezeit bis zur schier unglaubliche hyper – mega – super- tollen – geilen – ausschweifenden – noch nie dagewesenden – affengeilen Show vertrösten könnt:

    (Dieser Post ist ironisch gemeint! ^^)

  13. sirdoom schreibt:

    Wieso ironisch?*g* Die Macher des verlinkten Videos wußten um die musikalischen Unzulänglichkeiten der Darsteller, weswegen gleich alles vom Band kommt und das „Stageacting“ ist sehr professionell… also vergleichsweise… schon eine Steigerung… insofern 😉

  14. Wallace schreibt:

    Das wäre eine verdammt gute Ausrede… aber ich fürchte ich war einfach mal wieder trottelig. 😉

  15. Wallace schreibt:

    Ich hab‘ mir das Video da oben (dasjenige welche mich schon mal so aus dem Konzept gebracht hat) gerade noch mal angeguckt, weil ich es beim ersten Mal einfach nicht glauben konnte… ich bin echt nicht der Typ um Leute ohne Grund runter zu machen (der Imperator wird bestätigen was für ein prinzipiell Harmonie bedürftiger Mensch ich bin), aber:
    – Die gute Frau trifft praktisch keinen Ton.
    – Ich habe schon Grundschüler gehört, die mit mehr Herz und Leidenschaft gesungen haben.
    – Das was da auf der Bühne passiert ist… naja… es passiert halt nichts.

    Wenn das das Niveau ist auf dem sich diese Truppe bewegt…. Herrgott, das ist ja schön wenn die Leute da Spaß dran haben und vielleicht ein paar jugendliche Intensivtäter bei der Truppe ihre Sozialstunden mit Bühne fegen und Vorhang zuziehen abreißen können. Aber das als dolles Event anzukündigen, da Kohle für zu kassieren und allen die es (völlig berechtigt!) Scheiße finden vor den Koffer zu kacken… (ich bin gerade etwas fäkalistisch drauf, fürchte ich).

    Okay, okay. Ich beruhige mich wieder. Ich weiß, hier renne ich offenen Türen ein… atmen… atmen… was für eine gequirlte Scheiße.

  16. sirdoom schreibt:

    Wenn man ausnahmsweise mal eine „verdammt gute Ausrede“ statt dem üblichen unglaubwürdigen Scheiß hat, dann sollte man die auch mal nutzen*g* 😉

  17. Knut schreibt:

    Ich frag mich auch, wozu ich 75 Euro für drei Tage ausgeben soll, wenn der Kern der Veranstaltung aus Laienschauspiel besteht. Oder übersehe ich da irgendwas? Ich bin da ja durchaus offen für Neues, von daher: Läuft da im Kern was anderes?

  18. Herugrim schreibt:

    Der Kern ist Laienschauspiel. Ganz richtig erkannt. Die Taiko-Trommler sind natürlich Profis 😉
    Aber da man ja erkennt, was es ist, muss man es sich ja nicht ansehen, wenn man es nicht mag. Im Übrigen kann man für jeden Tag eine Einzelkarte erwerben und diese entweder mit oder ohne Shows wählen. Die Preisspanne liegt dann zwischen ca. 15 EUR (incl. Anfahrt ÖPNV)und der og. Summe.
    Man „soll“ also nur so viel ausgeben, wie einem die Sache wert ist, ggf. eben auch gar nichts.

  19. Knut schreibt:

    15 Euro für was? Verkaufsstände und Workshops? Da fahr ich lieber zur FeenCon, das ist billiger und ich kriege noch Spielrunden dazu.

  20. Herugrim schreibt:

    Na, dann: Auf zur Feencon! Dies ist ein freies Land.
    Offenbar ist das Programmangebot der FD doch transparent genug, dass man das entscheiden kann.
    Also kann doch jeder sein Geld da ausgeben, wo es ihm angebracht erscheint.

  21. Knut schreibt:

    Ja, dem kann ich zustimmen. Die „Transparenz“ spricht derart für sich selbst, dass die Entscheidung nicht hinzugehen zunehmend leichter fällt.

  22. Herugrim schreibt:

    Oh! Ich dachte, diese Entscheidung sei längst gefallen. Wenn es einem doch so wenig zusagt, warum erwägt man denn dann, doch hinzugehen?

  23. sirdoom schreibt:

    Weil man sich ja eigentlich durchaus selber ein Bild vor Ort machen sollte. Andererseits kann man auch einfach mal alle anderen davor warnen, für sowas Geld auszugeben… also könnte man zumindest…

  24. Fantasydays Kritik schreibt:

    Ich finde, das Fantasydays – Team versucht lediglich nur die Werbetrommel zu rühren, in dem sie ihre Veranstaltung mit großen vollmundigen Worthülsen ausschmückt. (Ich erinnere mich da an eine Kritik von einem niederländischen Pärchen nach der letzten Veranstaltung der Fantasydays, sie meinten die Internetpräsenz und die Werbung wären Super und viel versprechend gewesen, waren aber hinterher bitter enttäuscht und bereuten es sogar, die Fahrt nach Deutschland dafür angetreten zu haben).

    Weiterhin finde ich, dass die Bezeichnung „Theater“, wie die Shows bei den Fantasydays genant werden, (wenn auch nicht falsch) nicht so ganz passend ist. Ich finde hier handelt es sich eher um „Cosplay“, da der Schwerpunkt der Shows eher auf das Nachspielen geliebter Figuren und auf die Vorführung der Kostüme liegt, klassische Theaterstücke nachzuspielen liegt den pathologischen Selbstdarstellern so fern wie Hauptschülern Goethe zu lesen.

    Ob die Qualität der Show laienhaft ist oder nicht, steht also schon längst nicht mehr zur Debatte. Äußerst bedenklich ist jedoch noch das, was dort hinter den Kulissen passiert.

    Erstens sollte man Bedenken, dass der vermeintliche Veranstalter sich unter andrem als Regisseur und Eventmanager geriert und dazu keinerlei Ausbildungen oder Qualifikationen, außer seinen Erfahrungen eben bei dieser Truppe und den vorangegangenen Fantasydays, vorzeigen kann. Er habe bloß eine Ausbildung zum Drucker gemacht und arbeite jetzt bei Heinefilm als Handelsvertreter (daher die vielen Filmposter als Deko bei der letzten Veranstaltung^^). Demzufolge könnte jeder, der mit seiner eigenen Kamera einen Urlaubsfilm gedreht hat sich auch als Regisseur und Filmemacher betiteln.

    Einige Marc – Fans würden jetzt aufschreien, der Mann habe doch Talent, wenn dies aber zuträfe, dann wäre die letzte Veranstaltung doch ein Erfolg gewesen und dann hätten die Zuschauerzahlen nicht so „Geschönt“ werden müssen und dann wären auch keine Schulden entstanden und und und. Das einzige Talent, das dieser Mann meiner Meinung nach besitzt, ist Leute zu bequatschen und sich deren Leistungen anzueignen.

    Zweitens, Sven Brunner hat es schon mit seiner Verlinkung angedeutet, ist die hier tatsächliche Veranstalterin (oder sagen wir besser: die, die mit ihren guten Namen gerade stehen muss). Solche Events verschlingen eine menge Kohle, dabei können schnell mal ein paar Schulden entstehen. Ich hoffe nur um ihres Willen, dass sie für ihren Freund, der in aller Öffentlichkeit damit prahlt, alle 7 Jahre seine Freundin zu wechseln (denn diese sind ja auch bald rum^^) und ein freies ausschweifendes Sexleben führt, nicht gleich alles blindlings unterschreibt.

    Also Leute, damit die Dame nicht in Not gerät, bitte ich euch alle zu den Fantasydays zu gehen!

  25. Herugrim schreibt:

    Wenn ich im Vorfeld schon der Meinung bin, dass mich Amateurtruppen nicht interessieren und mir das sonstige Angebot zu teuer erscheint, brauche ich mich nicht von irgendwas zu überzeugen, denn ich sehe ja das Angebot.
    Für die meisten angekündigten Dinge kann man sich auf weitergehenden Webseiten erkundigen, um was es sich handelt. Transparenz wurde hier ja schon zugestanden.
    Eine „Warnung“ ist dementsprechend doch wohl auch nicht nötig, da ja jeder sehen kann, was zu welchem Preis geboten wird.

  26. sirdoom schreibt:

    @Herugrim: Deswegen auch könnte
    Transparenz ist eigentlich eine Selbstverständlichkeit. Man könnte ja auch mal sagen, warum das Casting-Video weg ist…

    @FD-Kritik: Leider sind solche Verhaltensweisen – wenn sie denn stimmen* 😉 – durchaus öfter in dieser und den benachbarten Branchen zu finden, CGL und seine Firmenkonten mit eingebauter „schwarzes Loch“ – Funktion sind ja gerade in aller Munde. Schlimm wenn dann irgendwer anders als der oder die Verantwortlichen dafür gerade stehen muss.

    *Andeutungen in diese Richtung kamen aber aus mehreren Quellen…

  27. Herugrim schreibt:

    Nur die Aufführung klassischer Stücke als Theater bezeichnen zu wollen kann nicht zutreffen, sonst gäbe es ja nie neue Stücke. Über die Bezeichnung bei den FD kann man natürlich streiten. Es sind ja durchaus Gruppen dabei, die sich eindeutig als Cosplay deklarieren. In diesem Zusammenhang sei dann gesagt, dass das Stück der RingStars in diesem Jahr nicht auf geliebten Figuren beruht, sondern tatsächlich zum ersten Mal eine eigene Geschichte mit eigenen Figuren erzählt. Da im nach hineien aber sicher die Kritik kommen wird, hier schon vorweggenommen: Es ist Fantasy. Es wird Helden geben. Es wird schurken geben. Also, wer behaupten will, wär alles schon mal da gewesen und wär alles nur geklaut, wird genau das finden, was er möchte…wie in 99% aller Fälle der Literatur-, Film-, Theater- und sonstiger Geschichten auch. Handlungen fallen nie vom Himmel und basieren immer auf etwas und seien es nur die zu jeder Zeit gegenwärtigen Grundthemen des menschlichen Miteinanders.
    Was die Kritik an Marc Blasweiler betrifft:
    Zweifellos ein Mensch der polarisiert, so dass es offensichtlich überhaupt nicht möglich zu sein scheint, persönliche Animositäten von sachlichen Dingen zu trennen. Warum muss oben in der in weiten Teilen sachlichen Kritik, dann wieder im Nebensatz von „pathologisch“ die Rede sein?
    Ich gehe davon aus, dass der Kritiker Psychologe ist, denn wie könnte er sich denn sonst „anmaßen“ ein medizinisches Urteil zu fällen ohne „einschlägige Ausbildung“.
    Das ist ein weiterer sehr interessanter Punkt. In diesem, gerade auch auf dem Felde der Gesellschaft und Politik, sehr kritischen (und gutem!) Blog wird immer das deutsche Micheltum angeprangert. Für mich zählt zu diesem u. a., dass man erst mal die Zeugnisse auf den Tisch legen muss, ob man das denn auch gelernt hat, was man da tut. Einfach mal machen geht nicht. Und wenn einer es wagt und dann zugegebnermaßen eine Menge schief läuft, dann schreit alles auf: ´Kein Wunder! Hat er ja nich´ gelernt! Wie kann er´s wagen.
    Er hat es gewagt und allein dieser Punkt unterscheidet ihn von den meisten, die nämlich nie was wagen, aber immer gleich da sind, wenn was nicht klappt. Wer handelt, kann Fehler machen. So ist das nun mal.
    Und was Andeutungen zum Sexualleben sollen, die in jedem Fall Privatsache sind, verstehe ich an dieser Stelle auch nicht. Ich dachte, dass wären Themen für die Zeitung mit den großen Buchstaben.
    Das war jetzt vom meiner Seite aus mal etwas persönlicher. Ich bitte diese Punkte also vornehmlich als subjektiv anzusehen!

    Ganz objektiv möchte allerdings nochmal etwas speziell zum User Sven Brunner anmerken. Ich erwähnte bereits in der Disskusion zu den vergangenen FD hier im Blog, dass ich einen Sven Brunner nicht persönlich kenne. Die Art und Weise, wie er speziell mich dort anging, läßt aber darauf schließen, dass er mich sehr wohl persönlich zu kennen scheint. Ergo, gehe ich davon aus, dass hinter diesem Namen jemand ganz anderes steckt (und es gibt nicht viele Möglichkeiten, wer das sein kann). Was mir daran wichtig ist, ist, dass ich hier eine Transparenz von Kritikerseite vermisse und ganz speziell auch, was das oben verlinkte Video zu dem FarWest-Song angeht. Es sollte nämlich mal erwähnt werden, dass dieser Mitschnitt so für Aussenstehende überhaupt nicht zugänglich war, sprich, wer immer es so ins Netz gestellt hat, gehörte wohl mal selbst zur Truppe der „Psychopathen“. Das Lied wurde Playback gespielt, d.h. durchaus im Wissen, dass wir über solche Stimmen weiß Gott nicht verfügen, wurde das Originallied gespielt und die Darstellerin mimte im Prinzip nur Galadriel dazu. Ihre Stimme war für das Publikum im Saal gar nicht hörbar. Was die Performance betrifft: Es handelte sich um ein Abschlußlied zu dem im Hintergrund die anderen darsteller szenisch Aufstellung nahmen. Performance von der „Sängerin“ war gar nicht vorgesehen. Das nur mal zur transparenten Darstellung einer Kritik. Gerade in diesem Blog sollten multimediale Quellen ob ihrer Manipulierbarkeit doch stets genauso kritisch unter die Lupe genommen werden wie alles andere.

    Zum Casting-Video:Ich weiß nicht warum es entfernt wurde, könnte mir aber vorstellen, dass man einfach genau das vermeiden möchte, was hier ja schon stattgefunden hat: einen Verriß der Veranstaltung schon im Vorfeld, weil man das Gesehene so interpretiert, wie man es sehen möchte. Dieses völlig schräges Video sollte einfach nur zeigen, dass das Casting eine ziemlich lustige und lockere Veranstaltung war, die vor allem dazu diente, die Leute, die teilnehmen wollen, kennenzulernen. Es wurden auch Szenen angespielt und „ernsthafte“ Tests gemacht, wer wie was performen kann, aber ansonsten war gerade dieser veröffentlichte Teil einfach dazu da den Spaß zu zeigen. Wenn man sich das natürlich ernsten Auges ansieht, dann, ja dann sind wir nur ein Haufen durchgeknallter Freaks, die offensichtlich nichts anderes zu tun haben. Man muss diesen Humor ja nicht mögen, aber man sollte schon in der Lage sein zu erkennen, was ernst gemeint ist und was nicht.

    Könnten bitte die Quellen über weitergehende Informationen zum Thema Finanzen bitte mal „transparent“ gemacht werden.

  28. Sven Brunner schreibt:

    Darf ich nur eins fragen: Warum schreibt Herugrim nicht einfach „Die gegen uns gerichteten Vorwürfe sind falsch“? Warum greift nur Herugrim an? Wo sind die anderen 40 Ring“stars“? Warum hören wir nichts von Marc Blasweiler?
    Man könnte meinen, Herugrim erfüllt einen Auftrag, der ihm Anfang April 2010 gegeben wurde… Denn warum sonst reagiert „Herugrim“ so heftig, während Marc Blasweiler schweigt? Und auch Ariane Hoffmann, die Veranstalterin, schweigt. Sollte sie am Ende nur eine Strohfrau sein? Sollten am Ende andere Personen aus ganz anderen Kreisen der Düsseldorfer Szene die Fäden ziehen? Wo sind die Einnahmen der Fantasy-Days 2009 hin geflossen? Wer gibt dem notorisch bankrotten Verantstalter immer wieder Geld?
    Wer steckt wirklich hinter den Ring“Stars“? Wer zieht die Fäden? Wer befiehlt „Herugrim“ die Attacken auf Kritiker?
    Noch dürfen wir nicht antworten. Die Zeit ist noch nicht reif…

  29. Wallace schreibt:

    Hehe. Endlich ist hier mal wieder was los. 🙂

    @Herugrim: Danke für die Klarstellung zu dem oben verlinkten Video. Und: Wer das geleakt hat, wollte Euch echt anscheißen… und hat es geschafft. 😀

  30. Herugrim schreibt:

    @ Sven Brunner
    Ich kann zu den Vorwürfen nichts sagen, weil ich nichts darüber weiß. Auch greife niemanden an oder reagiere heftig. Ich erwarte nur eine faire Behandlung beider Seiten. Wenn hier also hohe moralische Ansprüche gepflegt werden und auf korrektes und aufklärendes Verhalten Wert gelegt wird (was auch meine Vorstellung von jeder Diskussion ist!), so sollte das eben für beide Seiten gelten. Und wenn Material verfälscht und in eindeutiger Absicht der Diskreditierung unter die Leute gebracht, dann sollte das eben genauso kritikwürdig sein wie eine schlechte Durchführung der FD.

    Aber auf die oben angedeuteten Verschwörungstheorien bin ich ja echt mal gespannt. Wahrscheinlich nehme ich hier aber wieder mal nur einen Post zu ernst, der Larry- Otter-Niveau hat.

    @ Wallace
    Es freut mich, dass die Aufklärung zur Kenntnis genommen wird. Ich hoffe, dass dies zur kritischen Betrachtung vereinzelter unsachlicher Kritiker beiträgt.

  31. Wallace schreibt:

    Wenn der Spaß nächstes Jahr noch mal stattfindet, dieses Jahr hinterher nicht aus allen Ecken „Scheiße“ geschrien wird, es weniger kostet und ich irgendwo in der Gegend bin, gucke ich dann vielleicht sogar mal vorbei… ja, so kritisch betrachte ich die vereinzelten, unsachlichen Kritiker. Sollte sich jeder ein Beispiel dran nehmen.

    Übrigens: Alle Flamewar-Aficionados, die sich die „Show“ in den Comments nach dem alten Bericht (erster Link im Artikel) noch nicht angeguckt haben, sollten das nachholen. Guter Stoff, Leute. 😉

  32. Eismann schreibt:

    Hohe moralische Ansprüche? Seit wann das denn?
    Naja, wenn mein Chef mir das bezahlt, werde ich mir die Fantasy Days nochmal ansehen, wenn auch ohne das Bühnenprogramm, da mache ich mir einfach nichts drauss.

  33. Herugrim schreibt:

    Moral im besten Sinne,also nicht irgendwelche kleinbürgerlichen bigotten Verhaltensvorstellungen, sondern eine liberale, an ethischem Handeln orientierte Denke, sehe ich in vielen Artikeln diese Blogs schon. Das war gemeint. Nicht, dass sich hier jemand falsch verstanden und in die Spießbürgerecke gestellt sieht.
    Und die beiden letzen Post bestätigen das ja auch. Eine kritische Sicht und trotzdem Offenheit für Weiteres. Vollkommen ausreichend!*respektvoll verneig*

    Das ich mich hier äußere, liegt übrigens einfach an ´meinen´ ethischen Grundsätzen. Ich werde immer für jeden in die Bresche springen, den ich unfair angegangen sehe und für einen Freund tue ich das erst recht…und zwar ganz ohne Auftrag! 😉

  34. Knut schreibt:

    An die Kinder wird wieder zu letzt gedacht!

  35. Blasiger Markschreier schreibt:

    @Heruin: Schön das Du so ein toller Freund bist, Marc schenkt Dir dafür bestimmt einen Lutscher ^o^

  36. Sven Brunner schreibt:

    Lieber Herugrim,
    du bist ein toller Moralist und könntest in jeder Kriche ein Prediger der Massen werden. Vielleicht wäre das ja eine Karriere, bei der du noch nicht einmal ein albernes Kostüm (!) tragen müsstest.
    Die Fragen aber, die aufgeworfen wurden, sind unbeantwortet. Herugrim ist NICHT der Mann, an den sie gestellt wurden. Beantworten könnten sie nur die wirklich kompeteten Personen, nicht ein bestellter Troll, der auf einen Keks schielt, den ihn sein Herrchen zuwirft.
    UNBESTRITTEN ist:
    1. Dass Marc Blasweiler öffentlich gesagt hat, dass er seine Freundin alle sieben Jahre auswechselt. (Wobei seine aktuelle Freundin, die aktuelle offizielle Verantstalterin der Fantasy-Days(!!), sogar daneben saß!!)
    2. Dass alle Fantasy-Days bisher ein Flop waren.
    3. Dass Marc ÖFFENTLICH mit seinem Sexleben prahlt, bis hin zu pikanten erotischen Details, was keine Privatsache mehr darstellt.
    4. Dass die Schulden der Fantasy-Days ungeklärt sind. (Mit Punkt 1 ergibt sich ein interssanter Zusammenhang: Es scheint doch so, als würde Marc seine Freundin mit möglichen Schulden stehen lassen.)
    Auf diese 4 Punkte ist NICHT eingegangen worden.
    Noch einmal in aller Deutlichkeit: Herugrim kann darauf NICHT antworten. Nur die betroffenen Personen können das. Herugrim versucht, mit einem sprudelnden Wortschwall die unwichtigen Dinge in den Vordergrund zu zerren und den KERN in Vergessenheit geraten zu lassen. Man sollte sich durch Hergurims Geschwafel nicht einlullen lassen. Er ist ja auch gar nicht gefragt! Er gibt selbst zu, dass er nicht einmal weiß, warum das Video entfernt wurde. Er weiß auch sonst nicht viel. Eigentlich weiß er gar nichts. Also warte ich auf ein Statement zu den KERNFRAGEN – nicht zu Nebensächlichkeiten – von den wirklich betroffenen Personen, die auch etwas wissen – nicht von Unbeteiligten, die lediglich „neutral vermitteln“ – wie es Herugirm selbst zugibt.

  37. sirdoom schreibt:

    Wobei jetzt mal ganz ehrlich, würdest du auf diese Fragen antworten? 😉 Kann ja nur negativ ausgehen.

  38. Herugrim schreibt:

    Also, wenn dat Sexualleben eines Menschen (abgesehen von Vergewaltigung und Pädophilie)`keine` Nebensache ist, dann weiß ich auch nicht. Und zwar unabhängig davon, ob er damit prahlt oder nicht.
    Wie gesagt: BILD-Zeitungsniveau. Aber wer´s braucht.
    Und was Aussenstehende die Schulden oder Nichtschulden angehen, frage ich mich auch. Du müsstest sie doch nicht bezahlen, Larry. So what?

    Ich mag ein albernes Kostüm tragen, aber ich bemühe mich wenigstens keine albernen Fragen zu stellen.

    @sirdoom
    Genau!
    Aber warum kommt Sven denn nicht mal zu den FD und stellt Marc all diese wichtigen Fragen persönlich, so von Angesicht zu Angesicht. Er kann auch gerne seine bisherigen Anwürfe mir gegenüber mal live und in Farbe äußern. Wir sind sicher immer zu Realgesprächen bereit. Da müßte man dann natürlich sein Gesicht zeigen und zu dem stehen, was man sagt.
    Ich schätze, eher friert die Hölle zu…
    womit sich der Kreis zur Predigt in der Kirche schließt! ;)=)

  39. Blasiger Markschreier schreibt:

    Hahaha… hier ist was los XD ! Mal ehrlich, ihr glaubt doch nicht, dass Marc sich dazu äußern würde, selbst von Angesicht zu Angesicht würde er einem höchstens nur den Stinkefinger zeigen.

    Wisst ihr was mir gerade auffällt? Heroin weicht gerade wieder den wichtigen Punkten aus, wie ein Glitschiger Aal der durch die Finger gleitet. Liefe man hinter ihm, dann müsste man aufpassen, dass man nicht ausrutscht XD

    @ Brunner: Zieh ihn doch nicht mit seinem Kostüm so runter, er heiratet doch bald damit!!!

  40. Wallace schreibt:

    Na endlich wird’s so richtig persönlich. Das wurde ja auch Zeit. 😀

  41. Knut schreibt:

    Denkt denn hier keiner an die Kinder?!?

  42. Herugrim schreibt:

    Die Kinder hätten doch ihre helle Freude an den beiden Clowns. 🙂
    Da ich ja persönliche Dinge zumindest an dieser Stelle (s.o.) nicht diskutiere, warte ich einfach mal auf Svens (hoffentlich konkrete und unglitschige) Antwort zur persönliche Aussprache.

  43. Knut schreibt:

    An welchen beiden? Dir und Blasiger?

  44. Knut schreibt:

    @Sven
    Also das Geschäftsmodell mit der Schleudersitzfreundin ist echt mal elegant (und so weit ich von einigen Leuten mittlerweile gehört habe auch in manchen Branchen nichtmal unüblich). Die etwas andere Art von „Gewinne privatisieren, Verluste sozialisieren“.

  45. Herugrim schreibt:

    Kann man das genaue Datum erfahren?

  46. Knut schreibt:

    28. Juli 2010

  47. sirdoom schreibt:

    Mal ganz nebenbei: Sexuelle Vorlieben und sonstiger Scheiß snd natürlich Privatsache. Damit hörts auf, wenn dies geschickt mit Finanzierung von Eurogräbern der Marke „Verlust vorprogrammiert“ verknüpft wird.

    @Knut: Joa, das Modell ist sehr beliebt, bloss die Opfer wechseln je nach Gelegenheit.

  48. Wallace schreibt:

    Wann erzählt denn mal endlich mal wer, was das für sexuelle Vorlieben sind? Könnt Ihr auch bei WikiLeaks rein stellen. Ist ja echt wichtig und so.

  49. Blasiger Markschreier schreibt:

    Ach wisst ihr, ich bin lieber ein Clown als eine Witzfigur 😉

    Und eh ich’s wieder vergesse: Konsumiert nicht zuviel Heroin, dat is schädlich XD

    @Wallace: Du denkst doch nur an das Eine!! 😦

  50. Herugrim schreibt:

    [zitat]Mal ganz nebenbei: Sexuelle Vorlieben und sonstiger Scheiß snd natürlich Privatsache. Damit hörts auf, wenn dies geschickt mit Finanzierung von Eurogräbern der Marke „Verlust vorprogrammiert“ verknüpft wird.[/]
    Was im vorliegenden Fall ja noch der tatsächlichen Durchführung, sprich des Beweises, harrt.

    @Blasi
    Es ist mir eine Freude, wenn ich Dein Leben auf diese Weise bereichern kann. Wenn Du sonst nichts hast…

  51. Blasiger Markschreier schreibt:

    @Heroin
    Das tut mir wirklich Leid für dich 😮 Da du hier um ein vielfaches mehr Postest als ich, musst du ein sehr armes Männchen sein…

    Armes Heroin :.(

  52. Sven Brunner schreibt:

    Herugrim hat trotz seiner vielen Worte nichts zur Diskussion beigetragen. Er ist auch gar nicht gefragt. Er ist nur jemand, der für einen Freund (wirklich ohne Auftrag?) redet, mithin eine unwichtige Person. Das hat er selbst zugegeben.
    Auf die 4 Punkte ist nicht eingegangen worden. Von den wirklich Verantwortlichen hat sich niemand gemeldet. Das ist doch ein sehr bezeichnendes Schweigen.
    Wir warten nach wie vor auf eine Antwort…

  53. Herugrim schreibt:

    Ich hatte Dir eine konkrete Frage gestellt, Sven. Da warte ich auch auf Antwort.

    Warum sollte ein Verantwortlicher hier in diesem speziellen Blog antworten? Stell Deine Frage doch dort, wo sie auch alle Interessierten lesen können. Im FD-Forum z.B. oder im Gästebuch oder an einer anderen wirklich öffentlichen, weil offensichtlich auf die FD bezogenen Stelle. Oder verlink die Diskussion doch dort mal. (Ich kann das natürlich nicht tun, denn das wird ja sicherlich als Schützenhilfe holen ausgelegt). Oder stelle Deine Fragen eben p e r sö n l i c h!!

  54. Knut schreibt:

    Sirdoom, du alter zensierender Hodenturner, Pillemann der Diktatur, ich muss hier lesen, dass nicht alle Interessierten dein faschistoid-unterdrückerisches Blog lesen können! Mein Glaube an deine hohen moralischen Ansprüche fällt in sich zusammen wie ein Soufflé im Mixer.

  55. Herugrim schreibt:

    Sie könnens lesen, aber wie sollen sie es finden, wenn sie nicht danach suchen. Und warum sollten sie das tun? Warum sollten sie hier so etwas vermuten. Es ist ein Thema in einem sehr umfangreichen Sortiment. Sie können doch nur drüber stolpern, wenn es irgendwo verlinkt wird.
    Wenn also Sven an einer ernsthaften Diskussion interessiert wäre, sollte er es doch dort tun, wo vielleicht mehr als sieben Leute reingucken. Außerdem wäre natürlich eine dort ausgesprochene Warnung viel wirkungsvoller und all die `wichtigen` und sicherlich beweisbaren Behauptungen könnten genau dem Publikum zugänglich gemacht werde, das in der Gefahr schwebt zum Event zu gehen.

  56. gast schreibt:

    ich lese hier eine weile schon mit und finde mich gut unterhalten… ist gutes sommertheater…
    ich weiß nicht, wer recht hat, habe auch keine ahnung von der materie…
    aber dass die veranstalter nichts wissen sollten, weil sie nicht suchen und von herugim nicht informiert werden… halte ich für verarsche & nicht glaubwürdig… nur so als gedanke…. jetzt lehne ich mich wieder zurück und genieße die show

  57. Knut schreibt:

    Ne, is klar. Scott me up, Beamy.

  58. Blasiger Markschreier schreibt:

    Ich hätte da einen Vorschlag zur „persönlichen Unterredung“: Wir schließen Sven Brunner und Marc Blasschreier in eine Holzfällerhütte ein, schmeißen eine Packung Kondome hinterher (denn Marc „benutzt nur dann Kondome, wenn er (jemanden) in den Arsch Poppt“) … und wer dann dort lebend wieder rauskommt, den erschießen wir =D

  59. Herugrim schreibt:

    @gast
    Du irrst Dich. I c h pflege Leute nicht zu verarschen. Außerdem habe ich nicht gesagt, dass der Veranstalter diesen Blog hier nicht kennt (wohl aber viele evt. Interessierte). Aber es würde, wenn er denn die Zeit im Moment hätte, trotzdem keinen Sinn machen, wenn er hier antwortet. Es wird hier doch der Anschein erweckt, als seinen all die Fragen von allgemeinem Interesse. Dann sollte man sie vernünftigerweise dort stellen, wo möglichst viele, die es betrifft (eben potentielle FD-Besucher) es auch mitbekommen, oder nicht?
    Abgesehen davon ist der Vernstalter aber natürlich Privatpersonen in keiner Form Rechenschaft schuldig. Also hier aufzubauschen, er entziehe sich den Antworten (wohlgemerkt zu seinem Sexualleben, seiner finanziellen Situation u.ä.), ist ehe unangebracht. Oder möchte hier jemand Rechtsmittel geltend machen, weil er legitime Ansprüche hat?

  60. Juliana schreibt:

    Das sowohl Marc Blasweiler als auch der Rest der FantasyDays-Truppe diese Diskussion durchaus kennt ist alleine deshalb anzunehmen, weil es sich bei Herugrim um Scott Krausen handelt.

    Davon ab wissen natürlich eh alle bescheid, haben aber einen Maulkorb bekommen und dürfen sich nicht öffentlich äußern, während Scott Krausen versucht herauszufinden, wer die Interna ausplaudert. Mittlerweile ist man so paranoid, dass die für Samstag den 31. Juli im Düsseldorfer Schalander angesetzte „dringende Drehbuchdiskussion“ zu Herrn Blasweiler nach Hause verlagert wurde, um zufällige Zuhörer auszuschließen.

    Früher wurde im Anschluss an Proben noch lauthals diskutiert, mit Herrn Blasweiler als unbestrittenen Wortführer. Mittlerweile findet alles hinter verschlossenen Türen statt. Auch die Atmosphäre ist immer giftiger geworden und viele Mitglieder wollen nach den diesjährigen FantasyDays die Gruppe verlassen.

    Erwähnenswert sind auch die unbekannten, nur als zwielichtig zu beschreibenden Leute, die mittlerweile bei den Treffen auftauchen und mit Herrn Blasweiler hinter verschlossenen Türen konferieren. Ein Großteil der Gruppe hat daraus schon eigene Rückschlüsse gezogen.

    Man fragt sich auch wie Herr Blasweiler – nach eigenen Angaben – Vollzeitbeschäftigter bei 5 verschiedenen Firmen(Heinefilm GmbH, FASTEAM Marketing & Consulting, Fischer Synergetics GmbH, Kauft GmbH, Drehbrücke GmbH, SD Kleinherne GmbH) sein kann, da dies zeitlich nicht möglich ist.

    Der Laden ist also kurz vorm explodieren.

  61. Herugrim schreibt:

    Boah, ey! Da hst Du jetzt aber ein Geheimnis verraten. Wer ich bin, kann jeder sehr leicht herausfinden. Das möchte ich sogar, denn im Gegensatz zu einem Sven Brunner, der ja zweifellos auch mal ein RS in albernem Kostüm war, will ich, dass man weiß, mit wem man spricht. Ich habe nichts zu verbergen und ich ziehe den Kampf mit offenem Visier vor. Deshalb benutze ich ja immer denselben Nickname. Der stammt noch aus der GH, ist respektive vielen Leuten aus dem Kreis der RingCon und damit auch denen bekannt, die die RS kennen.

    Das man zuvor nichts von einem Drehbuch bekannt gibt, ist ja wohl allgemeiner Usus und kaum paranoid.
    Das ist schon eher der Ton und `Diskussionsstil`mit dem hier z. T. gearbeitet wird und der natürlich nie kritikwürdig ist, im Gegensatz zu jeder normalen Äußerung, die man macht.
    Welche Interna meinst Du denn? Hier wurde doch gesagt, das Sexualleben Marcs wäre ein offen beprahltes. Und andere `Interna`habe ich hier noch nicht gefunden. Nur wilde Spekulationen und Behauptungen, die mit nichts bewiesen wurden.

    Wenn die Atmossphäre so giftig geworden ist,kann man sich fragen, warum die Leute nicht sofort gehen. Es kann sie doch niemand halten. Warum lassen sie sich das also bieten?
    Es gibt zwielichtige Gestalten bei den Treffen? Das sind bestimmt die Ninjas. 😉
    Zu den Jobs: Also, wenn ich im Internet recherchiere finde ich auch immer mehrere Orte, an denen ich noch wohne. Das Netz vergißt leider nichts.

    Und ich…betreibe hier nur noch Charakterstudien.
    By the way:
    Sven: Ich warte immer noch auf deine Antwort…oder Deinen Realnamen, wo wir doch hier gerade so schön dabei sind.

  62. Wallace schreibt:

    Imperator! Da behaupten welche, es gäbe Menschen die Euren Blog nicht (mehrfach) täglich lesen. Wie kann das sein? Und: Steht darauf nicht mindestens die Todesstrafe (wegen Überlastung der Hinrichtungsabteilung abgemildert zu „ein Monat Keller fegen im Todesstern“)?

    Davon abgesehen sieht man die Ninjas des Imperators nur einmal im Leben und dann sicher nicht sehr lange und kann über dies um so sicherer nicht mehr davon berichten. Merken. Notfalls notieren.

    Mir war das mit dem „Freudentüte nur bei Luke2-Verkehr“ übrigens neu. (<= Da, Knut! Kein offensichtlich böses Wort gesagt. An die Kinder gedacht. Auch alle sofort 'n Beispiel dran nehmen.) Ist also offenbar noch nicht öffentlich genug beprahlt (geiles Wort) worden, sonst hätte mich diese essenziell wichtige Nachricht ja wohl schon längst erreicht.

  63. Knut schreibt:

    Die Hinrichtungsabteilung wäre nicht so überlastet, wenn sich das F&E-Team endlich auf Hinrichtungsmethoden einigen könnte, die amüsant UND billig sind.
    Und ansonsten gilt: „Schnackseln“ ist begrifflich erlaubt. Aber wie immer wird an die Kinder wieder zuletzt gedacht.
    Ich hoffe die imperialen Ninjas reichen ungesehen eine Reispapiernachricht durch, was sich absonderliches bei den „fantastischen Tagen“ zugetragen hat. Ohne Bilder, bitte… nur zur Sicherheit.

  64. Herugrim schreibt:

    P.S. zu dieser Info:
    [zitat]Mittlerweile ist man so paranoid, dass die für Samstag den 31. Juli im Düsseldorfer Schalander angesetzte „dringende Drehbuchdiskussion“ zu Herrn Blasweiler nach Hause verlagert wurde, um zufällige Zuhörer auszuschließen.[zitatende]
    Komplett frei erfunden. Ein Treffen zu diesem Zeitpunkt und mit diesem Titel war nie und ist nicht angesetzt.

    Dementsprechend mag man dann auch andere „Infos“
    in ihrem Wahrheitsgehalt bewerten.

  65. Fantasydays Kritik schreibt:

    Ich finde, die Diskussion gerät hier ein wenig aus den Fugen, das liegt überwiegend daran, dass Herugrim durch das ständige aufgreifen unwichtiger Dinge und durch exzessive Behandlung derselbigen die Diskussion im Kreis drehen lässt.

    Er dreht einem sogar die Worte im Munde herum, zum Beispiel: „Nur die Aufführung klassischer Stücke als Theater bezeichnen zu wollen kann nicht zutreffen, sonst gäbe es ja nie neue Stücke.“

    Das habe ich nie behauptet, ich hatte sogar in klammern gesetzt, das die Bezeichnung „Theater“ betreffend der Shows „nicht falsch“ ist. Lediglich den Leuten dort läge es fern „klassische Stücke“ nachzuspielen.

    Das einem derart die Worte im Mund herumgedreht werden ist schon wirklich nervig, im Prinzip macht sich Herugrim mit dieser Aussage schon selbst zum Lügner (ich gehe davon aus, das er absichtlich und bewusst so schreibt). Erfreulicherweise haben die meisten hier schon diese nervige Taktik durchschaut. Und da er selbst ja eigentlich nichts weiß und höchstens ein „unparteiischer Vermittler“ ist, oder jemand, der für seinen Freund in die „Bresche“ springt sollte er langsam mal die Finger still halten.

    Juliana hat geschrieben, dass alle Ringstars außer Scott Krausen sich nicht öffentlich äußern dürften, das spricht doch sehr dafür, was Brunner geschrieben hat, dass Herugrim im „Auftrag“ handeln würde, oder zumindest im gegenseitigen Einverständnis dieser Leute. Auf einmal quirlt das, was Herugrim so vehement bestritten hat aus den verschiedensten Quellen und Ecken heraus. Na ich weiß nicht, ob dieser „Super Moralist“ überhaupt noch glaubwürdig ist.

    Ich persönlich finde, da Herugrim nichts weiß, hat er auch nichts zu melden und sollte tunlichst mal seine Klappe halten!

    Und jetzt zurück zu den wesentlichen Dingen. In dieser Diskussion geht es doch darum, das Mark Blasweiler, der vermeintliche Veranstalter der Fantasydays, Regisseur, Eventmanager und Superheld mit seinem Verhalten andere Leute schädigt! In diesem Fall, scheint es, als würde er seine Freundin finanziell schädigen.

    Irgendwo finde ich es schon gut, dass die Leute mal davor gewarnt werden, vielleicht überlegen sich es dann ja mal die Frauen, ob sie eine „Schleudersitzfreundin“ werden wollen. Und gerade auch bei einer finanziellen Schädigung (auch wenn seine Freundin dies mehr oder weniger freiwillig mit sich machen lässt), sollte man mal nicht weggucken (das hätte Herugrim ja so gerne, wir schauen ALLE weg und die Bande pickt sich einzeln die Leute raus und treiben mit ihnen Schindluder). Wenn wir alle hinschauen und warnen, hat das schon eine präventive Wirkung und vielleicht überlegt Marc es sich sogar (denn er ist ein 1000%er homo economicus, der die Vor- und Nachteile Haargenau abwägt), ob es sich noch lohnt seine Freundin mit den Schulden sitzen zu lassen.

    Ich finde dass Marc eine äußerst extreme histrionische, narzisstische und dissoziale Persönlichkeit ist (mithin pathologisch) und dass ihm jegliches Gefühl von Moral, Ehre und sogar Ehrlichkeit abgeht. So zum Beispiel hatte er mal seinen gesamten Freundeskreis die Freundschaft gekündigt, nur weil sie ihm nicht genug Nutzen eingebracht haben. Er soll wirklich zu jedem einzelnen gegangen sein und gefragt haben: „Was kannst du mir Bieten, dass ich dein Freund bin?“

    Ich warne davor, sich von dieser Person ausnutzen oder sich gar in die Pflicht für irgendetwas nehmen zu lassen.

    Zur Nebensache Sex: Was Marc in seinem Intimleben macht ist natürlich grundsätzlich seine Sache und geht hier niemandem etwas an, dies gilt aber nur, soweit er andere mit seinem Sexleben nicht „belästigt“, so wie er sein Sexleben nach außen kehrt, kann sich schon mal jemand belästigt fühlen und dann ist es ein „berechtigtes“ Thema (wenn man ständig Leute versucht zum Gruppensex zu „verführen“ kann sich der ein oder andere auch mal belästigt fühlen)! Davon ab, steht er schon mit seinen Shows usw. im öffentlichen Interesse und genießt daher weniger Schutz seiner Privatsphäre.

    Dass Sven Brunner sich nicht persönlich zu erkennen gibt, kann ich verstehen, denn er müsste ja befürchten, dass ihm ein Übel angetan würde.

  66. sirdoom schreibt:

    @Wallace/Knut: „Kellerfegen im Todesstern“ oder „Außenhülle wachsen“ ist mittlerweile viel zu bekannt als Todesstrafe. Und mit der F&E-Abteilung muss ich noch ein Wörtchen reden. Jede Woche ne neue Weltvernichtungswaffe rauskloppen aber die Grundlagen vernachlässigen. Das geht so echt nicht weiter!

    Die Ninja sind eigentlich recht bekannt und sehr freundlich – wenn sie nicht gerade wen eliminieren. Nicht vergessen, es sind keine 08/15 Ninjas, sondern ich habe die von Ninja Burger Inc. abgeworben, wo Kundenservice und freundliches Auftreten noch groß geschrieben wird!

    @Herugrim: Du siehst aber schon das kleine Problem, oder? Anzudeuten, dass hier keiner mitliest von den FantasyDays-Mitarbeitern, während du selber einer bist ist schon etwas frech. 😉

    Ich sollte dabei übrigens mal erwähnen, dass ich im Adminbereich sehen kann von woher hier Links eingehen, was teilweise schon ganz interessant ist…

    Bzgl. Drehbuch nicht vorher preisgeben: So wie ich das lese geht es ehr, um die „eiligst angesetzte Verlagerung„, jetzt mal ganz davon ab, ob dieses Treffen nun stattfindet oder nicht…

    Was übrigens die Jobs angeht, hab ich angespornt durch die Info oben mal selber mein Google-Fu ausgepackt und in 10 Sekunden auch gleich was gefunden. Ich sag nur XING, denn da finden sich alle 5 Jobs als aktuell eingetragen…

  67. Herugrim schreibt:

    Wann habe ich denn je einen Hehl daraus gemacht zu der RS zu gehören? Und die helfen praktisch alle irgendwie bei den FD mit. Und die Gründe, warum ich hier lese und schreibe – was ich mir übrigens keinesfalls von irgendwelchen Anonymskis verbieten lasse – habe ich bereits erläutert. Das diese für gewisse einschlägige User nicht glaubhaft oder nachvollziehbar sind, beruht wahrscheinlich auf mangelnder eigener Erfahrung mit dieser Form von Sozialverhalten.

    Marc als Hauptorganisator liest hier definitiv nicht mit. Das ist auch besser so! Denn erstens hat er genug anderes zu tun und zweitens würde er sich nur dazu hinreißen lassen, hier irgendwas zu posten. Da aber nur darauf gewartet wird, damit ihr es zerreißen könnt (und natürlich unabhängig davon was er sagen würde. Daran besteht hier doch gar kein ernsthaftes Interesse), werde ich in diesem Fall persönlich dafür Sorge tragen, dass er das auch weiterhin tunlichst läßt!

    Was hier interessant ist und leider noch von keinem einzigen widerlegt wurde, ist das alles,wirklich alles, was ich sage, als unglaubwürdig oder irrelevant dargestellt wird, aber nicht einmal ansatzweise eine ähnliche Beurteilung von Aussagen anderer vorgenommen wird.
    Der Post von Juliana ist nichtig!! Das so vollmundig genannte Datum und der Anlass sind frei erfunden! Es gab und gibt weder ein Treffen zu dem genannten Zeitpunkt, noch wurde es unter dem Titel „eilig angesetzte Verlagerung“ oder dringende Drehbuchdiskussion“ angesetzt. Aber zweifelt jemand daran? Nein, natürlich nicht.
    Irgendein anonymer User ist natürlich in jedem Fall glaubwürdig, Hauptsache es passt ins Bild.

    Tja, und für einen Moment dachte ich, der gute Sirdoom würde sich davon mal wieder abheben und wäre etwas neutraler, da muss ich feststellen, dass er zumindest nicht ordentlich lesen kann. Denn ich habe mir jetzt auch nochmal die Mühe gemacht bei Xing nachzusehen. Und stimmt: Alle gennannten Jobs stehen drin…nämlich unter der Rubrik „Berufserfahrung“! Lediglich für den Medienberater ist das Datum angegeben, nämlich 2006 bis heute, was ja auch stimmt. Alle anderen Angaben bezeichnen lediglich das, was er schon mal gemacht hat. Wer lesen kann, ist klar im Vorteil! Aber damit sich auch jeder überzeugen kann, hier der Link: http://www.xing.com/profile/Marc_Blasweiler2

    @Fantasykritik
    Ich entschuldige mich, wenn der Eindruck entstanden ist, dass ich Dir das Wort im Munde herumdrehen wollte. Ich hatte die Bemerkung in Klammern schon wahrgenommen. Meine Gegenformulierung ist wohl zu hart ausgefallen. Mag daran gelegen haben, dass im nächsten Satz schon wieder von pathologischen Selbstdarstellern und der Vergleich mit Hauptschülern und ihrer (angeblichen) Bildungsferne die Rede war.
    Doch noch einmal: Meine Antwort war zu kleinlich. Sorry!

    Die Behauptung aus Deinem letzten Post, Sven Brunner müsse fürchten, es würde im `ein Übel` angetan, gäbe er sich zu erkennen ist, allerdings genau das : Das Letzte!

    Aber ich rechne ehe nicht mehr damit, dass ihm noch ein Rückgrat wächst und er sein Gesicht zeigt. Sollte ich mich irren, er weiß ja, wo er mich finden kann.

  68. sirdoom schreibt:

    @Xing: Ich habe offensichtlich die blassblaue Linie auf weißem Hintergrund übersehen, die eine Trennung andeuten soll. Normalerweise stehen bei Xing nämlich zu jedem Job die Jahresdaten dabei.

    Ein paar Anmerkungen:

    Ein widerlegter Punkt widerlegt nicht alle Punkte.

    Ein anonymer User ist nicht glaubwürdiger als ein bekannter User. Allerdings ist ein bekannter User auch nicht glaubwürdiger als ein anonymer User. Vor allem, wenn beide eine Agenda verfolgen. Es ist allerdings interessant welche Aussagen sich besser in ein gewisses, durchaus bekanntes Gesamtschema der „Branche“ einfügen.

    Soll ich wirklich anfangen deine Postings auf rethorischen Bullshit hin auseinanderzunehmen?

  69. Knut schreibt:

    Au ja, bitte.

  70. Herugrim schreibt:

    Ah, danke! Du gibst mir den Glauben an Deine Objektivität wieder.

    Natürlich widerlegt ein Punkt nicht alle anderen, aber gerade wenn es sich um mehr als eine Andeutung handelt, die also vielleicht noch interpretaionsfähig ist, sondern eine bewusst eingestellte Falschinfo, dann wirft das schon ein besonderes Licht auf den, der es sagt und den Rest etwaiger Aussagen.

    Ich behaupte ja auch nicht, dass grundsätzlich alles falsch wäre, was so gesagt wird. Das Marc die Neigung hat mit seinem Sexualleben zu strunzen ist für niemanden zu übersehen. Aber, und das ist finde ich, das Entscheidende, es ist und bleibt seine Privatangelegeheit, selbst wenn er damit öffentlich provoziert. Ich muss doch nicht auf alles anspringen, was jemand macht. Abgesehen davon ist es eben `strunzen`, also Angabe und Großmäuligkeit. Wieveil davon real umgestzt wird, steht doch auf einem ganz anderen Blatt. Und wie seine Freundin damit umgeht, ist auch ihre Sache. Und wenn man sie oder alle Frauen warnen möchte, dann warnt sie doch direkt, sprich schreibt sie an oder tragt diese Diskussion doch dort aus, wo die Wahrscheinlichkeit höher ist, dass es auch Interessierte mitbekommen. Selbst wenn hier noch ander RS mitlesen sollten, so werden doch kaum potentielle Besucher den Weg hierher finden. Und die sollen doch angeblich gewarnt werden. Deshalb verstehe ich nicht, dass ihr nicht wenigstens einen Link an geeigneter Stelle setzt. Habe ich auch noch immer keine Antwort drauf bekommen.

    So ensteht leider für mich der Eindruck, dass ihr genau das gleiche macht, was an anderer Stelle dem FD-Forum vorgeworfen wurde, nämlich nur einseitige Stellungnahmen haben zu wollen und sich deshalb auf eigene ja-rosrote passt ja nicht..ähm..rosaschwarze Forum oder eben Blog zurückzuziehen. Ich schreibe hier alleine für unsere Seite und ihr seid mehrere. Fürchtet ihr den möglichen Gegenwind, der euch in einem anderen Umfeld entgegeschlagen würde?

    Was das Rethorische angeht: Du darfst meine Posts gerne auseinandernehmen, aber tue es bei den anderen eben auch. Bisher läuft das recht einseitig. Ich verstehe nicht, warum andere offensichtlich mehr Recht auf Bullshit haben sollten.

  71. Blasiger Markschreier schreibt:

    Achtung! Achtung!

    Wir haben einen Kurzschluss in der zentralen Leitstelle des Todessterns. Bitte bringen sie alle durchgeknallten Androiden zur Serviceabteilung! Ich wiederhole: Bitte bringen sie alle durchgeknallten Androiden zur Serviceabteilung!

    Danke!

  72. Fantasydays Kritik schreibt:

    @Herugrim

    Deine Gegenformulierung ist nicht zu „hart“ ausgefallen, sie war schlicht und einfach falsch und es ist nicht der „Eindruck“ entstanden, dass du mir die Worte im Mund herumgedreht hast, sondern es war schon tatsächlich so. Mir ist aufgefallen, dass du scheinbar den Unterschied zwischen einer (ab-)wertenden Aussage und einer falschen Aussage nicht genau kennst. Schon allein deshalb rate ich dir, hier nicht mehr weiter zu Diskutieren, denn du blamierst dich bis auf die Knochen. Dann suche doch lieber (weiter) das „mündliche Einzelgespräch“ wo andere Leute dein Unvermögen nicht mitkriegen.

    Ich habe es auch satt, hinter deinen Worten derart hinterher zu rennen (wie bei einem „Fang-Mich-Spiel“), es nervt und lässt die Diskussion im Kreis drehen, während wichtige Punkte beiseite und ungeachtet gelassen werden.

    Du hast hier ebenfalls falsche Aussagen gemacht, soll man darauf jetzt auch Rückschlüsse auf den Rest deiner Aussagen ziehen? (Nach deiner (komischen) Theorie ja doch schon! Du disqualifizierst dich also selbst!)

    Irgendwo muss ich deine nervige Diskussionsweise mal Sanktionieren: Weißt du was ich mit deinem „Sorry“ mache? Ich stecke es dir in deinem Arsch und schieb gleich noch einen Korken hinterher, so dass wenn du das nächste Mal dein Maul auf machst, anstatt Scheiße nur noch „Sorry“ rauskommt! (Das musste jetzt mal sein!)

    Übrigens läuft es bei den Ringstars intern genauso ab, Marc braucht sich für dissoziales Verhalten nicht zu rechtfertigen, hat jemand ein berechtigtes Anliegen, wird dieser bei Dr. Herugrim in die „Diskussionsschleife“ gesteckt (und da kann er dann sehen wo er bleibt).
    Es gibt Leute, die dem unter andrem deswegen sogar eine „sektenartige Struktur“ nachsagen.

    Den Rest meiner Standpunkte hatte ich weiter oben schon dargelegt, nur weil Dr. Herugrim immer das letzte Wort hat, werde ich diese hier nicht wiederholen, mithin sind diese auch noch unangefochten!

    Vielleicht kann sich Juliana hier auch noch mal rechtfertigen und auch andere „Maulkorb“ – geschundene Ringstars sind hier willkommen und werden auch anonym behandelt.

    Zum Allerletzten: Ein „Übel“ kann jede Art von Unannehmlichkeit für den Betroffenen darstellen (Nur damit es Dr. Herugrim auch begreift).

  73. Herugrim schreibt:

    Bitte um Nennung meiner Falschaussagen.

  74. Fantasydays Kritik schreibt:

    Z.B.: Du hast behauptet du seist ein „neutraler Vermittler“ (Du bist zweifellos Mitglied dieser Gruppe und schon allein deswegen nicht „neutral“, du springst als Freund für Marc in die „Bresche“ und auch hierbei entfällt das „neutrale“).

    Dazu kommt die Behauptung ich würde „nur die Aufführung klassischer Stücke als Theater bezeichnen wollen“, die ganz klar falsch ist, denn das habe ich nie behauptet, ist also falsch.

    Noch Fragen?!

  75. Herugrim schreibt:

    Man kann sich auch um eine neutrale Vermittlung bemühen, wenn man Angehöriger einer Gruppe ist, egal ob Kritiker oder Zugehöriger.
    Absolute Objektivität kann ehe niemand für sich in Anspruch nehmen. Ich bin der Letzte, der das behauptet. Aber besteht ein Unterschied zwischen berechtigter Kritik (wenn z.B. die letzten FD schlecht organisiert waren) und offensichtlichen Anfeindungen, die nur dazu dienen eine Person zu diskreditieren.
    Ich springe dann in die Bresche, wenn ich jemanden unfair angegriffen sehe (übrigens für jeden, mein Freund!), also z.B. durch dikreditierende Randbemerkungen und Konnotationen, wie Psychopath, `notorisch` bankrott oder eben sein sexuelles Gebaren, die ja nichts Faktisches zur Diskussion über die FD beitragen.
    Für die Behauptung mit dem Theater habe ich mich bereits entschuldigt. Wenn du sie nicht akzeptieren willst, ist das Dein Problem.

    Aber Du hast Recht. Die Diskussion dreht sich im Kreis, weil sie nämlich gar nicht stattfindet, wie jetzt bereits mehrfach erläutert. Es geht nur um Diffamierungen, die hier leider in keinster Weise ähnlich kritisiert werden, wie meine Aussagen. Ich möchte nicht wissen, was hier los, wenn ich mich zu solchen Äußerungen hinreißen lassen würde, wie der Blasige oder ein Sven Brunner.
    Die ´Aussage` es gäbe geschundene RS und die Gruppe hätte eine sektenartige Struktur ist so abstrus, dass ich nur noch den Kopf schütteln kann. Vielleicht erklärst Du den Anwesenden mal, wie das denn so abläuft in unserer „Sekte“.

    Ich habe immer noch keine Antwort darauf, warum ihr nicht anderen diese `Diskussion` zugänglich macht, indem ihr an anderer Stelle darauf hinweist. Dann könntet ihr doch auch mal andere Stimmen und Meinungen hören. Da die `Fakten` ja so für sich sprechen, sollten euch die Anhänger gewiß sein.

  76. Blasiger Markschreier schreibt:

    OMG! Voll der Heuler! -.-
    @Heruim: Ich mache nur Spaß, wenn du kein Spaß verstehst, ist das dein Problem! Außerdem hast du mich ja auch sogar als Clown bezeichnet =) und Sven und FDKritik haben es genauso von mir abgekriegt XD
    Jetzt soll ich Schuld sein, dass du hier am abloosen bist? Nö!=p
    Nimm dir ein paar Baldriantropfen und beruhig dich wieder =)
    Tschüß XD

  77. Sven Brunner schreibt:

    Da sich die „Diskussion“ im Kreis dreht, hier nur ein Einblick in die Trickkiste von Hergurim:
    1. Wortschwall – der pure Menge der geposteten Worte soll den Gegener überwältigen
    2. Unwichtiges herausheben, wichtiges verdecken – die Diskussion soll auf unwichtige Nebenschauplätze umgelenkt werden
    3. Persistenz – Herugrim postet immer und immer und immer und immer wieder. Dadurch hat er das letzte Wort und wirkt im Recht.
    4. Dominanz durch Aufforderung – „Definiere mal…“ – „Erkläre mal…“ – „Was verstehst du unter…“ – Der Gegner soll sich rechtfertigen. Herugrim greift dann genüsslich ein Detail an
    5. Ablenkung auf das Private: „Komm auf unsere Webseite!“ „Rede mit mir persönlich“ – Um die Diskussion aus der Öffentlichkeit zu nehmen, versucht Hergurim, den Gegner dahin zu locken, wo Herugrim die Macht hat. Dort, wo es keine Zeugen gibt oder man Posts auch manipulieren oder löschen kann.
    6. „Ich bin ehrlich/moralisch/neutral“ – Herugrim stellt sich als „ehrlichen Menschen“ dar, obwohl er Partei ergreift
    7. „freie Erfindung!“ – da nicht direkt beweißbar, bezeichnet Herugrim erstmal alles als Erfindung oder – –
    8. Relativierung – ob Hausverbot von Marc nach dessen Randalen im Maritim Hotel, ob Datendiebstahl, Urheberrechtsbruch oder andere Dinge… Herugrim relativiert, schwächt ab, lenkt um, täuscht, vernebelt
    9. Kadavergehorsam – egal, was Marc auch tut, Herugrim verteidigt es bis zum Äußersten. Es gibt noch nicht einmal ein Einlenken im Detail.
    und….
    10. „der weise Spruch“: auch das ist ein Herugrim-Betrug: ganz am Ende erscheint plötzlich doch eine Nachricht, die angeblich von Marc Blasweiler himselve stammt und die die Diskussion beendet.
    Wer das alles nachlesen will, braucht nur ins Herr-der-Ringe-Film-Forum zu schauen oder ins Fedcon-Forum oder sonstwo wo Kritik an Marc laut wird.
    See for yourselve!

  78. Herugrim schreibt:

    Du hast Recht, Sven S. ! Ich habe die Macht!Uhuhuu.
    Ich könnte natürlich wieder vieles sagen zu dem, was Du so aufführst, aber da es ehe nicht gehört wird und keine Rolle spielt und die Leute Deinen Hintergrund leider nicht kennen, lass ich´s jetzt tatsächlich. Dann warnt mal schön weiter!
    Ach ja, vergiss nicht zu posten, damit ich nur ja nicht das letzte Wort habe.

  79. Sven Brunner schreibt:

    Eben, Heru…. quod erat demonstradum…. Aber es sind Dinge in Bewegung, die du noch nicht einmal erahnst…

  80. Wallace schreibt:

    Ich erwarte übrigens hier auf dem Laufenden gehalten zu werden über diese Dinge… 🙂

  81. Knut schreibt:

    Juhu, nebulöse Andeutungen!
    Ich habe ja gehört, dass da noch einiges im Busch ist, da laufen ganz bizarre, fremdartige Dinge, die sich normalerweise nur im Hirn eines Soap-Opera-Autoren anspielen könnten.
    Aber ich will mal nicht so sein, ich gebe einen Tip: Es hat was zu tun mit einem 56er Chevy, einem Wagenheber und einem Wiesel.

  82. Wallace schreibt:

    Ah! Die gute, alte Wiesel-Nummer. Ein echter Klassiker.

  83. Glaubsch duh gaar net! schreibt:

    Meene kleene Kristalljugel sacht: es wird dunkel in deinem Keller!

  84. sirdoom schreibt:

    Kleine Anmerkung nebenbei:

    Kein Konzept, egal wie erfolgreich oder auch eher nicht, ist davor sicher geklaut zu werden, auch wenn bei genauerem Hinschauen die Sache sicherlich was total anderes ist…

    Spaceritter – Reisen durch Zeit und Raum [alternativer Link]

  85. Wallace schreibt:

    Das Medien- und Themen-Crossover-Veranstaltungen prinzipiell funktionieren können, zeigt im deutschen Raum ja beispielsweise die RPC schon ein Weilchen. Welcher Nerd beschränkt sich schon auf eine Niesche?

  86. Jessica schreibt:

    Ah, endlich findet sich in diesem ganzen Wulst an überflüssigen Kommentaren zu dem eigentlich ganz amüsant zu lesenden Blog mal etwas Sinnvolles.

    Ganz gleich ob geklaut oder nicht, ich geh da hin, danke für den Link.

    Das überschneidet sich auch nicht mit meinen Fantasydays-Planungen (ich muss mich ja davon überzeugen, ob es wirklich so schlecht ist und vielleicht gibt es ja noch einen epischen Wortgefecht-Kampf zwischen Herugrim und Sven Brunner… das wäre doch mal ein Showprogramm, dafür würde ich mir sogar ein Ticket mit Zugang zum Saal kaufen).

    Danke nochmal 🙂

  87. sirdoom schreibt:

    Man muss das ganze bloss schon mit – interessantem – Programm füllen, Händler auftreiben, gutes Preis-Leistungs-Verhältnis anbieten können, die Kriegskasse sollte gut genug gefüllt sein, man muss so Werbung machen, dass die Zielgruppe es mitbekommt, die Terminwahl ist bei den z.Z. abgebotenen Events für Nerds in D gar nicht so einfach, usw… 😉

    Und wie ich das sehe, wird bei den Spacerittern die vergleichsweise finanzstarke Computerbranche nicht mit einbezogen.

    Ich hoffe durchaus, dass das was wird und die Erfolg haben, aber sowas kann halt auch ganz gepflegt schiefgehen.

  88. Marktschreier, der Blasige schreibt:

    Klar, die Zielgruppe solcher Veranstaltungen ist nur eine Randgruppe, sowas mit Erfolg durchzuführen ist nicht leicht. Aber 9 Euro ist schon ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis…

    Ha… Wir können die Beiden ja a la Eminem ihre Diskussion rappen lassen XD

  89. sirdoom schreibt:

    Über den Preis kann man sich bei den Spacerittern übrigens wirklich nicht beschweren!

  90. Eismann schreibt:

    Moin
    Bei den Spacerittern stehen übrigens (zumindest zum Teil) die gleichen Leute wie bei der Elf Fantasy Fair hinter, was wiederum einen ziemlichen Fokus auf Mittelaltermarkt erwarten lässt. Aber wir dürfen gespannt sein.

  91. Pingback: „Countdown to Fantasydays 2010″ « sirdoom’s bad company Weblog

  92. Pingback: „Highway to Hell – FantasDays 2010″ « sirdoom’s bad company Weblog

  93. Pingback: „Blickwinkel – FantasyDays 2010″ « sirdoom’s bad company Weblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.