„Statistikgruppe Shitnet“

Stasivz und IQ Digital in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut iconkids & youth international research veröffentlichen eine Studie, bei der 30.000 Menschen im Alter zwischen 14-29 zu den Themen Zukunft, Beruf, Familie sowie Medien- und Konsumverhalten befragt wurden. Die Studie soll angeblich repräsentativ für über 9 Millionen junge Menschen in Deutschland sein. Einige Zitate:

93 % nutzen inzwischen jeden Tag das Internet. Dabei wächst die Bedeutung sozialer Netzwerke als zentrale Kommunikationsplattform: Social Communities wie die VZ-Netzwerke helfen der jungen Generation, durch einen immer komplexer werdenden Alltag zu navigieren und soziale Beziehungen zu pflegen.

Das Internet ist als Informationsquelle zu Marken und Produkten unverzichtbar geworden, wie 83% der befragten Jugendlichen bestätigen. Auch hier zeigt sich die Leitfunktion des Mediums. Mehr als die Hälfte der jungen Erwachsenen (58%) begibt sich in sozialen Netzwerken auf die Suche nach Produktinformationen.

Und nun kommt der totale Mindfuck! Das war eine ONLINE-Studie! Was soll denn da bitte auch anderes rauskommen, als dass die Nutzer viel online unterwegs sind? Wie haben sie denn da überhaupt Menschen befragt die „offline“ sind? Und wenn Stasivz mit drinsteckt, wundert es einen irgendwie so gar nicht, wenn da extra erwähnt wird, dass sich so viele Mitglieder der werberelevanten Gruppe in sozialen Netzwerken angeblich auf die Suche nach verficktenProduktinformationen“ macht??? Ich habe selten eine so offenkundig gefälschte und schwachsinnige „Studie“ gesehen…

Ich würde mich als Meinungsforschungsinstitut nicht trauen, meinen Namen unter diesen Blödsinn drunter zu setzen. Aber vielleicht war ja gerade Ebbe in der Kasse… Was für ein Bullshit…

Dieser Beitrag wurde unter verbale Diarrhoe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu „Statistikgruppe Shitnet“

  1. Miew schreibt:

    Hahaha. =) Gibt eben leider keine Voraussetzungen die eine Studie erfüllen muss, damit man sie als solche Bezeichnen kann. Deswegen befrage ich demnächst 10 Leute vor dem Müsliregal ob sie Müsli mögen, und dann veröffentliche ich eine Studie die besagt, dass 90% der befragten Müsli mögen. =P

  2. sirdoom schreibt:

    Früher wäre sowas den Verantwortlichen noch peinlich gewesen, aber heute… da würden sie wahrscheinlich auch gleich deine hochwissenschaftliche Müslistudie mit Nestlé als Kooperationspartner rausbringen 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.