„Cablegate – You believe this Shit?“

In seiner Takeshi Kovacs-Trilogie lässt der bekannte – und gute – Scifi und Fantasy-Autor Richard K. Morgan den Propheten Quellchrist Falconer folgendes sagen:

Das persönliche ist politisch, wie alle immer so verdammt gerne betonen. Wenn also irgendein idiotischer Politiker, irgendein Machtspieler, eine Politik durchzusetzen versucht, die euch oder euren Angehörigen schadet, dann NEMHT ES PERSÖNLICH! Regt euch auf! Die Maschinerie der Justiz wird euch dabei keine Hilfe sein – sie ist langsam und kalt, und ihre Hard- und Software liegt in den Händen der Politiker. Nur die kleinen Leute leiden unter der Justiz, die Kreaturen der Macht entziehen sich ihr mit einem Grinsen und Augenzwinkern. Wenn ihr Gerechtigkeit wollt, müsst ihr sie den Machtmenschen aus den Händen reißen. Macht es zu einer PERSÖNLICHEN Angelegenheit! Richtet soviel Schaden an wie möglich; macht euch VERSTÄNDLICH! So habt ihr eine wesentlich bessere Chance, beim nächsten Mal ernst genommen zu werden. Für gefährlich gehalten zu werden. Und in diesem Punkt solltet ihr euch keinen Illusionen hingeben: Nur wer ernstgenommen wird, wer als gefährlich gilt, kann etwas bewirken. Das ist für SIE der EINZIGE Unterschied, der zwischen den Machtspielern und den kleinen Leuten. Mit anderen Machtspielern werden SIE sich einigen. Kleine Leute werden liquidiert. Und immer werden sie eure Liquidation, eure Verdrängung, eure Folterung und brutale Hinrichtung mit der größten Beleidigung rechtfertigen: dass alles nur das übliche Geschäft der Politik ist, dass es nun einmal so und nicht anders in der Welt zugeht, dass das Leben nicht einfach ist und das man es NICHT persönlich nehmen sollte. SCHEISST DRAUF! Nehmt es persönlich!!!“ aus „Was ich inzwischen gelernt haben sollte„, Band 2

Nun hat er auf seiner Homepage einen recht eloquenten, wenn auch wütenden Artikel verfasst[LINK], der sich mit dem allgegenwärtigen Thema befasst, dass die „Veröffentlichungen durch Wikileaks angeblich Leben gefährden“ würden. Seine Ansichten sind meinen eigenen durchaus nicht ganz unähnlich

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter imperiale Politik, Kunst&Kultur, Netzwelt, verbale Diarrhoe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu „Cablegate – You believe this Shit?“

  1. Nyx schreibt:

    Shiny, mein Lieblings-Autor hat ’n Blog… *lesen geh’* 🙂

  2. sirdoom schreibt:

    Takeshi Kovacs ist übrigens mittlerweile eine Referenz geworden, an der sich ähnliche Romane messen lassen müssen.

    Grad ist auf dt. von Gavin Smith „Der Veteran bei Blanvalet rausgekommen. Sollte gefallen, les ich nachdem ich mit dem „Dreeson Incident“ fertig bin. Boah ey, die Ring of Fire Reihe hat aber echt nen bisserl Schwung verloren*schnarch*. 100 Seiten guter Lesestoff auf 500+ aufgeblasen. Ich warte sehnsüchtig auf das nächste Main-Storyline Buch, bei dem hoffentlich wieder David Weber mitschreibt und es richtet…

    *ausschweif_Ende*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s