„Blödsinn des Tages 2010/3“

Nachdem die CDU annähernd Verrat begangen hat mit ihrer Haltung zur PID (einige sind dafür, schockschwerenot), muss einmal mehr der katholische Erzbischof Joachim Meisner, die Kohlen aus dem Feuer holen.

Erzbischof Meisner sagte am Dienstag Abend im Gottesdienst im Kölner Dom:

Die PID zieht immer Selektion und Tötung nach sich. Wer die PID zulässt, sagt Nein zum Leben und Nein zu Gott. Dieses Nein aber bedingt gleichsam lawinenartig eine weitere Lockerung des Lebensschutzes. Der Mensch hat seine volle Würde, sobald eine Eizelle befruchtet werde. Ab diesem Moment ist nicht nur neues Leben vorhanden, das sich als Mensch entwickelt. Ab diesem Moment stehen wir vor einer neuen genetischen Identität, das heißt, einem einzigartigen neuen Ebenbild Gottes. Auch Herodes hat damals eine Selektion vorgenommen. Das Evangelium spricht davon, dass er in Bethlehem und Umgebung alle Jungen bis zum Alter von zwei Jahren töten ließ, genau der Zeit entsprechend, die er von den Sterndeutern erfahren hatte.

Halten wir also fest: Meisner weiß nicht was PID eigentlich ist. Meisner hält weiter an der Herodes-Lüge der katholischen Kirche fest, denn es es gab nie einen Kindermord in Bethlehem, der von Herodes angeordnet wurde. Den Universalanspruch von vermeintlicher Wahrheit kann man Meisner hingegen nicht vorwerfen, da ist er Opfer des katholischen Kultes.

Andererseits hat sich Meisner diesmal eigentlich ziemlich zahm gegeben, normalerweise hat er ganz andere Kaliber auf Tasche.

Vergessen wir nicht, dass es einen unaufgebbaren Zusammenhang zwischen Kultur und Kult gibt. Dort, wo die Kultur vom Kultus, von der Gottesverehrung abgekoppelt wird, erstarrt der Kultus im Ritualismus, und die Kultur entartet. Sie verliert ihre Mitte.

Aber Richard Dawkins bezeichnet der Erzbischof  Meisner indirekt als Nationalsozialisten und Vorreiter der neuen Gottlosen. Letzteres hat Dawkins Berichten nach zu urteilen als Kompliment gewertet.

Frage: Wie debil müssen Menschen sein, um der katholischen Kirche zuzuhören?

Dieser Beitrag wurde unter imperiale Politik, verbale Diarrhoe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu „Blödsinn des Tages 2010/3“

  1. DarkISI schreibt:

    Antwort: Komplett debil – und noch ein bisschen mehr.

  2. Cunningham schreibt:

    Also jetzt mal ab von den ganzen Vorturnern in den Kirchen/Religionen aber ich tue mich immer etwas schwer damit dem Mann auf der Straße und zwar unabhängig ob nun Christ/Jude/Moslem wegen seines Glaubens zu sagen er sei ein Idiot.

  3. sirdoom schreibt:

    Ich hab ja an sich nichts gegen Gläubige, auch wenn ich bei denen immer misstrauisch bin, ich frage mich nur, wie man der zugehörigen Kirche so treu ergeben sein kann.

    Wenn man jetzt nur mal die katholische Kirche 2010 anschaut, dann fallen mir nur Gründe zum Austritt ein, ganz unabhängig ob man weiter an Gott glauben will oder nicht.

    Kirchenaustrittsbelege sollte man übrigens GUT aufheben, denn die Kirchen haben da eine neue Geldeinnahmequelle entdeckt.

  4. Cunningham schreibt:

    Ahhh, vielleicht brauchen wir die katholische Kirche nochmal. Weil wer könnte uns besser in einem zukünftigen Glaubenskrieg repräsentieren…

    An dieser Stelle drückt sich der Autor doch lieber etwas… hm, vorsichtig aus, um nicht via Kopfsprung in das GANZ große Fettnäpfchen zu treten.

  5. C.Cloud schreibt:

    Bei soviel unwissenheit hilft Aufklärung meist ungemein…
    Vllt sollte mal jemand ein Bilderbuch herausbringen, in dem geklärt wird was PID bedeutet…
    und zur Beruhigung draufschreiben „Parteizugehörigkeiten und Veruntreuung können mittels PID nicht erfaßt werden“…
    das könnte die Akzeptanz innerhalb der CDU doch steigern oder?

  6. sirdoom schreibt:

    @C.C.: Guter Plan! 🙂

    @Cunningham: Ach, wenn der große Religionskrieg gegen die Muslims losgeht, verlass ich mich doch ehr auf die durchgeknallten Freikirchler, die sind schon seit einem halben Jahrhundert viel durchgeknallter drauf als die Katholen 😉

    Apropos…

  7. Korsar schreibt:

    Was? Wo? Ich darf Leute umbringen? 😀

  8. sirdoom schreibt:

    Noch nicht…

    BTW: Du bezeichnset dich selbst als durchgeknallter Freikirchler???

  9. Korsar schreibt:

    Früher ja, heute… Meh… Liberales Wohnheim und so 😉

  10. sirdoom schreibt:

    Alkohol & Auschweifungen haben eigentlich noch jeden bekehrt!*g*

  11. Cunningham schreibt:

    Auf welche Freikirche beziehst Du Dich da? Ich fürchte außer in Mexiko und Bolivien wird Dir MEINE keine allzu große Hilfe sein.

    Ich hingegen gehe mal für ein Löschflugzeug sparen…

  12. Wallace schreibt:

    Hat wer von Euch mal „der Heiland auf dem Eiland“ gesehen? Ziemlich genau so ist das Verhältnis der Leute hier zu jeder Art von Kirche und ihren Vertretern. Egal welcher sie nun offiziell angehören.

    Davon abgesehen: Treffen sich ein Lutheraner, ein Menonit und ein Katholike an der Alster… 😉

  13. Cunningham schreibt:

    … endet es in einem ganz unchristlichen Besäufniss. 😉

  14. sirdoom schreibt:

    @Cunningham: Bei den Prinzipien von Gläubigentaufe(bewusste Entscheidung, keine Kindstaufe), Ablehnung des Eides und des Militärdienstes, Gemeindeautonomie, Priestertum aller Gläubigen und Forderung nach der Trennung von Staat und Kirche, ist dein Verein vollkommen harmlos und ok. Nur der Teil mit der Gemeindedisziplin kann tricky sein.

    @Wallace: Na ja, kommt drauf an. Wenn das so um 1602 passiert, könnte es auch in einem Blutbad enden 😉

  15. Cunningham schreibt:

    @doomi:

    Da ich micht in letzter Zeit doch etwas intensiver mit meinem Verein beschäftigt habe: Die Gemeindedisziplin ist 1. wohl so ziemlich je nach Land/Ausrichtung/Komune da anders streng und 2. ja stellenweise will ich da einige der „reaktionären“ Kräfte gar nicht kennen lernen. Da schüttelt es mich. Aber predigen würde ich wohl gerne mal, naja, nächstes Jahr auf der Kittery… 😉

    Zu der Zusammenkunft: Die fand so dieses Jahr tatsächlich statt und die Endete in einem unchristlichen Besäufnis. ABER der Katholik und der Lutheraner waren schuld… 😉

  16. sirdoom schreibt:

    Natürlich, wer denn auch sonst?*ggg*

  17. Korsar schreibt:

    Zumal du da eh von Gemeinde zu Gemeinde Unterschiede hast. Die, in der ich z.B. groß geworden bin, ist verhältnismäßig liberal (nicht Schwulen-Liberal, aber das hab ich dann woanders gelernt 😉 ) Sehen wollen sie dich immer gerne alle. Und hlten natürlich auch.
    Und wenn ich tatsächlich eines aus dem Zusammenleben mit nem Haufen Theologen (sowohl evangelische als auch der ein oder andere katholische) gelernt hab, dann ist es, dass es eh a.) immer eine Frage der Interpretation und b.) von meiner Seite aus immer eine Frage von „Leben und Leben lassen ist“, weil, was steht es mir zu, über den Glauben anderer Leute zu urteilen.

  18. Korsar schreibt:

    Ach so, bevor jemand fragt: Ich bin/war FEG`ler, mit recht vielen Verbindungen zu den Baptisten 😉

  19. Korsar schreibt:

    Yeah, Tripel-Post, aber ich musste noch ein Charles Stross-Zitat loswerden: „[…]Because the truth is that my God is coming back. When he arrives I’ll be waiting for him with a shotgun. And I’m keeping the last shell for myself.“ – Charles Stross, The Fuller Memorandum 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.