„Looking Glass“

Major Slade, for that matter, had spent couple of years religiously reading the Battletech series until it turned to utter dreck.

John Ringo, Into the Looking Glass, page 212

Gemeint sind die Romane und ich bin doch immer mal wieder überrascht, wie oft ich mit John Ringo einer Meinung bin. Dafür beim Rest so ziemlich entgegengesetzter. 😉

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Battletech, RPG veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu „Looking Glass“

  1. Natsem schreibt:

    John Ringo ist ein Superschreiber, wenn man seine sehr amerikanische Sicht auf die Welt und das Militär wegfallen streicht.

  2. M schreibt:

    Dann wären das aber sehr dünne Bücher.

  3. Scorpio schreibt:

    Ich quäle mich gerade durch Invasion – Ehre des Clans. Das ist schon bemerkenswert grässlich, was durch die unnmotivierte Übersetzung noch verschlimmert wird.

  4. sirdoom schreibt:

    @M: Ach, geht so, ist je nach Buch unterschiedlich, aber du hast recht, die wären dann doch dünner*g*

    @Scorpio: Jupp, da merktt man aber auch, dass er die Posleen-Series total ausgelutscht hat und richtig unmotiviert war. Eye of the Storm, die Fortführung der Serie mit dem Auftakt des Hedren War, soll wieder besser sein, hab ich aber noch nicht gelesen.

    Von seinen neueren Sachen fand ich die bisherigen Bücher der TROY-Serie ziemlich gut (Live Free or Die & Citadel) und die Looking Glass Reihe ist eigentlich recht witzig.

    Und mit der Aussage, dass die BT-Romane irgendwann so richtig mies geworden sind hat er nun mal vollkommen recht, leider.

  5. Andai schreibt:

    Eye of the Storm ist besser, aber ich glaube das liet auch schlichtweg am Charakter des Mike O Neall..die Cally dinger waren alle eher mau..wobei ich die Posleen Bücher nach den ersten vier sowieso etwas..na ja finde..und die amerikanische Sicht der Dinge und das alles oberhalb eines Captain völlig unfähig ist..oh und die verjüngte SS Truppe in Watch … ^^

    Naja Ringo ist nicht meine erste Wahl an Military SciFi Autoren, aber man kann ihn lesen und wie Doomi sagte, die BT Aussage ist korrekt. ^^

  6. sirdoom schreibt:

    Wen empfiehlst du denn?*unschuldigfrag*

  7. Andai schreibt:

    Einerseits hatte ich letztens mal mit dem „Ruul-Konfikt“ von Stefan Burban angefangen, noch recht neu, aber vielversprechend.
    http://www.stefan-burban.de/40898/home.html

    Dann wäre da noch Honor Harrington.
    Joe Halderman und Heinlein ^^.
    William Dietz war auch ganz ok, allerdings finde ich Military SciFi recht schenll ernüchternd und letztendlich bleibt nur Ringo als Hauptsteckenpferd.

    Schade finde ich wirklich seine starke amerikanisierung und das besagte, nahezu alles aufwärts vom Captain ist unfähig. Seine Mannschaftsdienstgrade sie meistens dafür umso herrlicher und wenn ich an die SheVA Crew aus dem 3. oder 4. Posleen War Band denke ^^.

    Aber von Stefan Burban war ich doch erstaunlich überrascht. Es liest sich ganz nett, wenn auch nicht direkt Military SciFI, wie man es wohl kennt und mag.

    Zähle Warhammer 40K Romane auch zu Military SciFI ? 😀

  8. Cunningham schreibt:

    NEIN! Tun sie nicht!

    JA! Ich mag kein Warhammer 40k, Military SciFi hingegen schon.

  9. Andai schreibt:

    Och ich lese mich gerade in den großen Bruderkrieg rein. So schlimm finde ich es gar nicht mal, vom Universum her, wenn auch etwas „komisch“ beim Lesen. Irgendwie fehlt da was, aber immerhin geizt da keiner mit realistischen Schlachtervläufen in Form von Verlusten. Die Firmenpolitik steht ja auf einem anderen Blatt und die finde ich auch bescheuert, ebenso wie manches Verhalten der Spieler…

    Etwas, was auch Ringo gern macht. Realistische Verluste usw. in einem Krieg, Cunny kennt ja die Diskussion aus einem anderen Bereich ^^.

  10. Cunningham schreibt:

    Sagen wir es so: Ich komme bei Warhammer 40K mit dem ganzen Setting nicht klar. Das geht so an mir vorbei…

    Das ist imho so gernzwertig…

  11. Andai schreibt:

    Kein Widerspruch ^^, das ist es wahrlich etwas. Aber mir gefällt das düstere daran.

  12. sirdoom schreibt:

    Andai: Hm, Story[Ruul] liest sich interessant, bei den technischen Spezifikationen auf der Homepage, hab ich allerdings größeres Kopfschütteln bekommen, da ich mich mit sowas intensiv für Space Gothic Overkill beschäftigt habe – zum Overkill äußere ich mich übrigens nicht vor Februar…

    An Weber kommt man ja quasi nicht vorbei, Haldemann ist ein Klassiker, Heinlein noch mehr.

    Dietz sagt mir jetzt grad gar nichts, aber irgendwas klingelt da negativ im Zusammenhang mit deutschen BT-Romanen…

  13. Andai schreibt:

    Hm, William C. Dietz, glaube den verwechselst du gerade mit Michael Diel.

    Dietz hat unter anderem folgendes geschrieben:
    Star Wars: Dark Forces

    * Soldier For The Empire, Dark Forces,
    * Rebel Agent, Dark Forces
    * Jedi Knight, Dark Forces
    * Halo: The Flood
    * Hitman: Enemy Within
    * Resistance: The Gathering Storm
    Für Starcraft II:
    * Heaven’s Devils
    Für Mass Effect einen Roman, sowie die Legion und McCade Reihen. Aber von ihm habe ich nur die Sternenlegion gelesen.

  14. Natsem schreibt:

    Warhammer40K hat seine guten wie schlechten Romane.

    David Weber und Haldeman sind beide Spitze.

    Und ich mag Richard Morgan, besonders seine Takeshi-Kovacs-Reihe und das Einzelbuch „Market Force“ auch wenn die deutsche Übersetzung scheiße ist.

  15. sirdoom schreibt:

    Market Forces fand ich – in der deutschen Fassung ziemlich lahm und im Gegensatz zu „Black Man“ hat er es da am Ende nicht rausgerissen. Die Kovacs-Romane sind allerdings nicht umsonst in den letzten Jahren der Vergleichstest für das Genre.

    Und WH40k ist WH40k, das ist weder gut noch schlecht, dass ist halt WH40k, mag man oder mag man nicht.*g*

    @Andai: Jupp, verwechselt, allerdings, um mal ganz ehrlich zu sein, die Referenzliste von Dietz ist… nun ja, durchwachsen. Mal ehrlich, Fans von „Halo“ & „Hitman“ können lesen? 😉

  16. Pingback: “Review – John Ringo – Under A Graveyard Sky” |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s