„Ressourcenmanagement auf hohem Niveau“

Neulich Chips gefunden die mir schmecken. Da mir allgemein immer weniger Chips auf dem Markt schmecken an sich eine gute Sache. Achtung, Werbung!

So mit echten Kartoffeln, echtem Chili und nicht allzu vielen Geschmacksverstärkern und das Aroma haben sie auch hinbekommen. Hatte vor drei Wochen eine Packung zum probieren gekauft. Drei Tage später war der Vorrat im örtlichen Supermarkt, der mit „R“ anfängt bei insgesamt 4 Buchstaben, alle. Macht ja nichts, Supermärkte bekommen ja mehrmals die Woche neue Ware rein. Als die nächste Woche immer noch nichts da war, habe ich mal einen Mitarbeiter drauf angesprochen, der freudig Nachschub versprach. Kommen wir zum Bild von heute…

Hm, was fehlt da wohl? Und davon ab, dieses Bild hätte ich auch eine Woche zuvor, oder gar 2 Wochen zuvor machen können. Denn alle Kunden haben die Chili-Chips geakuft und fanden sie anscheinend gut, während die anderen Sorten wie Blei in den Regalen stehen, seit drei, verdammten Wochen!!! Bevor ich mich jetzt weiter über das Marktmanagement aufrege, möchte ich anmerken, dass theoretisch die Möglichkeit besteht, dass die von Hersteller nur alle drei Sorten auf einmal ordern können und dies natürlich nicht tun, weil der Rest ja stehenbleibt. Theoretisch… Und theoretisch gibt es auch noch andere Möglichkeiten, die die Sache erklären. WAS MIR ABER EIGENTLICH VOLLKOMMEN EGAL IST! Sind wir in einem gottverdammten Dritte Welt Land??? Ist die verschissene Planwirtschaft ausgebrochen??? Werden Erdbebenopfer auf Haiti mit Chips aufgepäppelt??? Sind die Kartoffeln ausgegangen, weil Ägypten als Kartoffel-Anbauland Nummero Uno grade ausgefallen ist? Hat man die Kartoffeln in Deutschland neben Dioxin-Eiern gelagert??? Herrscht Chili-Knappheit??? Warum zur Hölle gibt es keine anständigen Pizzacracker mehr??? Wer kauft verschissene Wasabi-Erdnussflips, die NIEMALS Wasabi auch nur aus Entfernung gesehen haben??? Und überhaupt…

P.S.: Mein Anger Management-Kurs ist gestern ausgefallen… 😉

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter verbale Diarrhoe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu „Ressourcenmanagement auf hohem Niveau“

  1. LabRat schreibt:

    Als jemand der eigentlich durch neue Dinge angesprochen wird (und sie dann zwecks Ausprobieren kaufen muss), konnten mich diese Chips nicht überzeugen, sie zu kaufen. Durch diese grelle Farbpackung, den marketing-technischen Namen: Echt (C’mon, WTF) vermutete ich eher eine Mogelpackung und habe dem Meme widerstanden. Bin vermutlich einfach zu skeptisch.

    Übrigends: Wasabi-Flips finde ich von der reinen (geschmacklichen) Vorstellung so absonderlich, dass ich sie nicht probiert habe.
    Und dabei gehören Naturals mit steierischem Kübriskernöl, die ich in Bankfurt in keinem Supermarkt finde, dafür aber in einem kleinen Ort in der Pfalz, in dem ich mich bisweilen aufhalte, zu meinen Lieblingssorten.

  2. Nyx schreibt:

    Das dürften die von Lorenz sein, oder? Die kann ich auch durchaus empfehlen (und gibt’s auch „beim Edeka bei meinen Eltern um die Ecke“ (;-)), hoffe aber immernoch, dass auch Doom von seinen neuen Lieblingen mal Nachschub kriegt, damit ich sie probieren kann… 😀

  3. Agent Pöhlemann schreibt:

    Aus der Kategorie „Dinge, welche gegen Globalisierung sprechen“ habe ich kürzlich Pringles mit Seetang und Shrimp-Geschmack getestet. Vom Aroma, über die Farbe (grün, resp. rosa) war vor allem der Grundgeschmack diskussionslos: Asiaten verwenden sehr selten Salz. Auch in Pringles nicht.

    So muss also Fischpulver schmecken…

  4. Ben Teddy schreibt:

    In manchen China-Restaurants bekommt man doch diese komischen Shrimp-Ships (ich weiß nicht, ob die wirklich so heißen), die sind schon ziemlich gut gesalzen und kleben immer so heftig auf der Zunge. =P

    Ach ja, und wenn du spürst, dass „die Ameisen anfangen zu tanzen“, dann solltest du aufhören zu essen, denn dann hst du das China-Restaurant-Syndrom:

    http://www.bing.com/images/search?q=chinesische++chips&view=detail&id=88CBABD2C3D5D58D9A1D822316533AD506846ACF&first=1&FORM=IDFRIR

  5. sirdoom schreibt:

    Die Lorenz-Bio-Chips sind auch ok, geschmacklich gefallen mir aber die neuen FunnyFrisch ChiliChips besser.

    Mogelpackungen sind im Endeffekt alle „Bio“-Chips. Alleine schon wenn billigstes Sonnenblumenrestöl als „Qualität“ verkauft wird…

    Die Verpackung ist natürlich dumm gewählt, denn BIO und schreiendes Neon ist jetzt nicht so die erste Assoziation, die mir einfällt.

    Und nebenbei: Warum müssen eigentlich alle „LIGHT“-Produkte scheiße schmecken? Wobei Coke Zero ja schon ein Fortschritt ist. Und warum wird bei einem LIGHT-Produkt Aspertam eingesetzt, was bei Schweinen zur Mast benutzt wird? *würgs*

  6. sirdoom schreibt:

    Shrimp-Chips…???!!!*würgs* da steigt mein provinzieller Geschmackssinn einfach mal aus…

  7. Cunningham schreibt:

    Das Zeugs heißt Krupug und schmeckt volle Granate.
    Aber doomi, bei Deinem Gemecker möchte man fast in den nächsten Laden gehen und Dir nen Carepaket packen.
    Und natürlich das Zeug selbst mal probieren.

  8. sirdoom schreibt:

    OMFG, sollte ich etwa als Werbefuzzi anfangen???

  9. Cunningham schreibt:

    Also doomi, wenn ein Kumpel von mir (du?) mir erzählt, XY schmeckt gut, dann will ich das natürlich mal probieren.

  10. XDragoon schreibt:

    Solches Marketing will ich nicht mit meinem Geld unterstützen – und damit meine ich die Verpackung und nicht den Blog hier.

  11. Ben Teddy schreibt:

    Ja, Krupug oder auch Krabbenchips, da kennt sich jemand aus 😛

    Sind jedenfalls ne gute Abwechslung zu den „normalen“ Chips^^

    http://de.wikipedia.org/wiki/Krabbenchips

  12. C.F.K. schreibt:

    Nicht wirklich meine Geschmacksrichtung (Krabbenchips schon mal erst gar nicht) – ich liebe eher die „Salt & Vinegar“-Variante, am liebsten die echt englischen (von denen ich mir vor 4 Jahren einen gewaltigen Vorrat von meinem damaligen London-Urlaub mitgebracht hatte, der natürlich längst aufgebraucht ist). – Und nein: Die, die Lidl in seiner „englischen Woche“ anbietet, sind KEINE akzeptable Alternative.

  13. Nyx schreibt:

    Das wäre… oh… großartig… ein Bild für die Götter… *verträumt schau*

    *flüster*

    „‚N Hunni, dass el Imperatore in der ersten Woche durchdreht und „paint it red“ spielt.“

  14. sirdoom schreibt:

    Nur weil meine gaskrankesten Einfälle bejubelt werden? DAS kenn ich schon von euch!

  15. Pingback: „Ressourcenmanagement auf NOCH höherem Niveau“ « sirdoom’s bad company Weblog

  16. Pingback: „Imperiales Ressourcenmanagement“ « sirdoom’s bad company Weblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s