„Blödsinn der Woche – KW 06/2011“

Jan Fleischhauer erklärt uns nach seinem Buch noch einmal hier, warum Linke dumme Idioten sind und korrupte, sogenannte Konservative die Welt regieren und uns alle retten. Nur wenn wir auf unsere freiheitlich-demokratischen Prinzipien scheißen und jeden größenwahnsinnigen Diktator pampern der unsere Interessen mit Gewalt und Blutvergießen durchdrückt, können wir dafür sorgen, dass unserer Elite noch mehr Geld in die Kasse gespült wird.

Dann bliebe allerdings in der Region, auf die wir jetzt so gebannt schauen, nur Israel übrig, das einzige Land im Nahen Osten, das seinen Bürgern alle westlichen Freiheitsrechte garantiert, inklusive Frauen, Homosexuellen und Andersdenkenden. Aber das wäre ja irgendwie auch nicht recht. Wo liegen die Sympathien aufrechter, linksdenkender Menschen. Tatsächlich liegen die Sympathien gerade vieler aufrechter, linksdenkender Menschen nicht bei den Israelis, die selbst den arabischen Einwohnern in ihrer Mitte mehr Freiheiten gewähren als alle Nachbarstaaten zusammen, sondern erstaunlich oft bei den frauenverschleiernden, schwulenhassenden, minderheitenverachtenden Moslembrüdern im Umland. Rätsel Aufklärung.

Die Denkweise ist genial: Wer der Meinung ist, dass Muslime abschlachten doof ist, unterstützt den Untergang Israels. Und wo Israel auch so demokratische Werte vertritt. Die orthodoxen Juden sind faschistoide Spinner, die Homosexuelle tot sehen wollen und Frauen unterdrücken, was man gerne mal ausblendet. Muslimische Israelis sind eine fünfte Kolonne, die laut Aussage von Parlamentsmitgliedern der Knesset „vernichtet“ und/oder weggesperrt gehören.

Immerhin lernen wir eines aus diesem Artikel: Konservative sind mindestens genauso große Spinner wie „die Linken“ und wir alle wären besser dran, wenn man machtgeile, moralbefreite „Eliten“, egal ob muslimisch oder christlich der Weltverbesserungsmaschine Guillotine zuführen würde.

Jan Fleischhauer muss sich dabei keine Sorgen machen, für die Guillotine ist er nicht erfolgreich genug beim Abschlachten von Menschen. Und wenn man jeden umlegen würde, der Mumpitz verbreitet wäre der Planet relativ leer. Würde vielleicht die Grünen freuen?

Außerdem haben wir ja noch Präsident Václav Klaus, der uns mitteilt, dass der Euro schlecht ist. Warum? Nun ja, also erstens weil die Tschechische Republik noch keinen Euro hat und die Umstellung wie überall anders auch erst mal Probleme verursachen wird. Zweitens weil die Euro-Politik die Nationalstaaten zu stark einschränken würde, sprich man könnte kein Währungsvoodoo mehr veranstalten, sprich eine weitere Variante von Real Life Monopoly am Geldmarkt fällt weg. Wo uns Währungsmanipulationen zwischen zig Zwergwährungen ja auch immer so unglaublich geholfen habe und wie es allen guttut, wenn die Chinesen mit dem Yuan Politik betreiben.

Ich bin kein Fan der Europäischen Union aber nach zwei Weltkriegen ist eine gemeinsame Währung und ein politischer Überbau einfach eine grundlegende Investition in eine friedliche Zukunft. Da gibt es ganz andere Gründe gegen die EU zu sein. Aber der Václav kloppt noch mal einen zum Abschluss raus.

Insbesondere der heutige ganz irrationale Kampf gegen die angebliche Aufheizung der Erdatmosphäre hat die europäischen Effizienzprobleme noch verstärkt. Ich würde sogar so weit gehen, dem für seine Klimapolitik weltweit gefeierten Al Gore und seinen Anhängern eine Mitverantwortung für die jüngsten Entwicklungen in Tunesien und Ägypten zu geben. Dort wird nicht nur für die Demokratie demonstriert, sondern auch gegen zu stark gestiegene Lebensmittelpreise. Und das liegt auch an der neuen Klimapolitik, die die Handschrift von Al Gore trägt. Wenn die Felder weltweit immer häufiger für Bio-Treibstoffe und nicht für Lebensmittel verwendet werden, dann hat das seine Folgen. Und die EU hat diesen falschen Umweltgedanken unkritisch aufgenommen.

Raubbau um Biosprit zu erzeugen ist falsch und könnte relativ leicht unterbunden werden. Will man aber nicht, weil es zum wachsenden Markt an Rohstoffwetten gehört. Und diese Spekulanten – und Kriege und Katastrophen, sowie die Tatsache, dass wir nicht weniger werden, um fair zu bleiben – sind es, die die Preise explodieren lassen.

Und die „angebliche Erderwärmung“ lässt mich ja fast vermuten, dass der Václav einen kleinen Dachschaden hat… Aber hauptsächlich geht es darum, dass der Euro bald in die Tschechische Republik kommt und seine Buddies in der Wirtschaft s doof finden, dass der Euro trotz allen Versuchen eher auf Stabilität setzt, als auf Spekulation.

Eines sollten wir dabei nicht vergessen: Unsere hochgeistigen Eliten im freiheitlichen Westen sind über jeden Zweifel erhaben, wie man z.B. nur heute am „Lex Saif al-Arab al-Gaddafi“ oder der Tatsache, dass Richter in einem Verfahren lieber nicht alles sehen und wissen sollten, was der Verfassungsschutz wieder angestellt hat, weil sonst eventuell ein nicht erwünschtes Urteil rauskommt….

P.S.: Ich bin mir absolut sicher, dass das diese Woche noch getoppt wird, aber da ich mich schon heute so drüber geärgert habe…

Dieser Beitrag wurde unter imperiale Politik, verbale Diarrhoe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu „Blödsinn der Woche – KW 06/2011“

  1. 3-6 schreibt:

    Auch noch wach? 😉

    AFAIK zweifelt der Klaus nur an, dass der Mensch maßgeblich an den Klimaveränderungen schuld ist und die vorgeschlagenen Maßnahmen funktionieren würden.

    Was das Währungszeug angeht … in den USA können versackte Agrarstaaten und so Klopper wie New York auch parallel existieren. Von daher sollte der Euro schon funktionieren… 😉

  2. sirdoom schreibt:

    Wieder wach, aber dat is eine andere Geschichte 😉

    Der Klaus meint wahrscheinlich auch, dass das Ozonloch nur Einbildung ist…

    Und der Euro funzt solange da nicht die Griechen entscheiden dürfen*g*. Aber die Engländer sollten wir mal rausschmeissen, wenn die eh den Euro nicht haben wollen, mal sehen wie es denen ergeht, wenn ihr verdammtes Pfund nicht mehr vom Euroraum gestützt wird*muhahahaha*

  3. Cunningham schreibt:

    Dann haben die Engländer immer noch eine Königin… 😉

  4. 3-6 schreibt:

    Das Ozonloch ist deutlich weniger komplex als das Weltklima.

  5. sirdoom schreibt:

    Und wir nach der nächsten Bundestagswahl mit dem Gutti auch, so what? Und ja, ich habe jetzt absichtlich nicht korrigierend „König“ geschrieben…*ggg*

  6. sirdoom schreibt:

    Da mir neulich erst wer sagte, dass Klimaerwärmung Schwachsinn ist, weils diesen Winter so viel Schneechaos gab, scheint die Erderwärmungstheorie halt nicht zu stimmen und die Zusammenhänge ganz einfach zu sein… Da brauch ich sicherlich nicht nachschauen, ob Wetter und klima dasselbe sind.

    Ist genauso wie die Tatsache, dass die Erde höchstens ein paar Tausend Jahre alt sein kann, denn die Bibel beweist dies einwandfrei durch Angabe der Generationen.

    😉

    Und ja ich weiß, Weltklimaberechnungen und Prognosen sind etwas komplexer, aber ich konnte es mir echt nicht verkneifen…

  7. Pingback: „WTF? – Reality Dissonance“ |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.