„Corrupted Concept“

Die Umstellung der IT-Infrastruktur des Auswärtigen Amtes auf Open Spurce war eines der funktionierenden Vorzeigeprojekte im Open Government-Bereich der Bundesrepublik Deutschland. Mit Einzug von Guido Westerwelle hat sich dies dann geändert. Alle Erfolge und Einsparungen sind uninteressant, stattdessen muss man die Versprechen an Microsoft erfüllen und stellt wieder komplett auf proprietäre Software und nimmt dabei billigend eine Explosion der Kosten in Kauf, wobei sogar McKinsey diesen Schritt für ungeheuer dämlich hält(s.u.).

Außerdem hat man noch bei der Beantwortung einer kleinen Anfrage Bundestagsmitglieder angelogen und definiert nicht funktionierende Lizenzsoftware mal kurz zum „Standard“ um.

Link Hintergrund und Quellen

War ja auch schon fast bedenklich, dass die FDP seit der Mövenpick-Gesetzgebung recht ruhig war, was das Blowjobverteilen samt Gurgeln gegenüber der Wirtschaft angeht…

Dieser Beitrag wurde unter imperiale Politik, Netzwelt, verbale Diarrhoe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.