„Irgendwie fehlt da was…“

Während Ursula von der Leyen die Altersarmut und Obdachlosigkeit bekämpft geschehen gar merkwürdige Dinge in Deutschland.

Nun liegt der Abschlussbericht über die Missbrauchsvorfälle im Aloisiuskolleg in Bad Godesberg vor. Hunderte von Missbrauchsfällen, Schlägen, Demütigungen und eine „Kultur des Wegsehens und Weghörens„.  Aber kein Politiker meldet sich zu Wort. Keine Forderung nach härteren Strafen. Und niemand erwähnt das Internet! Wie sollen die Priester denn all diese grausamen Taten ohne Internet und Chatrooms überhaupt bewerkstelligt haben?

Zeitgleich sitzt Detlef S. aus Flutersen vor Gericht, der jetzt zugegeben hat, mit seiner Stieftochter acht Kinder gezeugt zu haben. Auch soll er seine Stieftochter, seinen Stiefsohn und seine leibliche Tochter jahrelang missbrauchte und an Bekannte vermietetet haben[Link]. Auch hier: Schweigen im Wald. Und kein Internet, kein Chatroom, kein Cybergrooming.

Werden am Ende Kinder etwa nicht im Cyberspace sondern in der Realität missbraucht? Am Ende sogar von Menschen? Von Menschen die ihnen nahestehen? Aber das würde am Ende ja glatt bedeuten, dass Maria Furtwängler und Stephanie zu Guttenberg Unsinn erzählen! Eigentlich eine Unmöglichkeit! Und unter Umständen ist die logische Schlussfolgerung daraus, dass der seriöse Nachrichten- und Dokumentationssender RTL2 doch nur ein erbärmlicher Boulevardscheiss-Sender ist.

Da muss man echt mal drüber nachdenken… Aber irgendwie muss das Internet trotzdem schuld sein, kann mir gar nicht vorstellen, wie es anders sein könnte.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter imperiale Politik, verbale Diarrhoe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu „Irgendwie fehlt da was…“

  1. Knut schreibt:

    Allein der Tradition wegen: AN DIE KINDER WIRD WIEDER ZULETZT GEDACHT!

  2. Cunningham schreibt:

    Werden am Ende Kinder etwa nicht im Cyberspace sondern in der Realität missbraucht? Am Ende sogar von Menschen? … von Menschen wie Du und ich, denen man es im regelfall nicht ansehen kann.

  3. sirdoom schreibt:

    Ganz so genau wie „du und ich“ wollte ich jetzt nicht werden 😉 Aber es drängt sich wirklich der ungeheure Verdacht auf, dass Menschen Kinder missbrauchen. In der Realität, in echt. Und dass das sogar ohne Computer, Internet und Chatroom geht. Ich weiß, es klingt ungeheuerlich, aber der Verdacht ist naheliegend…

  4. Natsem schreibt:

    Oh mein Gott, Menschen wie du und ich und das ohne das Internet. Das Ende der Welt muss nah sein, wenn der Wiederauferstandene Messias Stephanie zu Guttenberg (Nach buddhistischer Tradition wird man ja für seine Guten Taten Belohnt bei der Wiedergeburt, was liegt da also näher das Jesus als Frau wieder geboren wird.) sich irrt, bedeutet das das Gott nicht unfehlbar ist. Oh mein Gott. *beginn mit der selbst Züchtigung ob solcher blasphemischer Gedanken*

    *Achtung, Achtung: der folgende Artikel kann Spuren von Nüssen, Ironie, Sarkasmus und Verunglimpfung von Religionen enthalten.*

    [*Achtung, Achtung: der Admin hat ein Doppelposting entfernt, um die Anzahl der Nüsse halbwegs im Rahmen zu halten!*]

  5. Knut schreibt:

    Ich lese das Blog ja ganz gern mal aufgrund seiner amüsanten Infantilität, aber bei Nüssen hört bei mir der Spaß auf. Alleine die Erwähnung von Nüssen zeigt doch deutlich, wessen Geistes Kind der Autor ist. Im besonderen Maße möchte ich hierbei auf die Sexualisierung der Nuss in den Medien aufmerksam machen!

  6. sirdoom schreibt:

    Du meinst also Nüsse im Sinne von Hoden. Und Hoden sollen sexualisiert sein??? Fällt dir da nicht ein Widerspruch auf???

  7. Knut schreibt:

    Nein, ich meine Nüsse im Sinne von Nüssen. Aber interessant, welchen Themen sich deine Gedanken zuwenden.

  8. Wallace schreibt:

    Ihr könnt mir mal alle meine Nüsse **** ******* ****** ***** **** *****!einself

  9. Thomas schreibt:

    Leckt meine Eier, Leckt meinen Arsch, Schwanz in die Kehle und schluckt meinen Schladz…

    Das wollte ich schon immer mal gesagt habe und die Sternchen inspirierten mich so….
    Was?
    Ach so…
    Führst du Selbstgespräche?

  10. Cunningham schreibt:

    @doomi:
    Ja ich habe auch lange mit mir gehadert, ehe ich den Stenkelfeldausklang bringe…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s