„Operation Sideshow“

Sideshow“ = „Die Nebenattraktion

Bereits Ende 2010 starteten die ersten Anzeichen für eine Revolution in Tunesien und initiierten eine Welle von mehr oder minder erfolgreichen Folgeaufständen und Protesten, insbesondere auch in Ägypten. Dies wurde dann kurz dadurch unterbrochen, dass vom 12.-14.01.2011 Teile Australiens komplett überschwemmt wurden. Nur damit danach die Revolte in Ägypten so richtig losgehen konnte. Am 11. Februar 2011 wurde der langjährige Staatspräsident und Diktator Mubarak dann zurückgetreten und ein Militärrat übernahm die Kontrolle und versprach mehr Demokratie. Während es weiter in anderen Ländern Afrikas und des Nahen Ostens brodelte, zerstörte dann am 22.02.2011 ein Erdbeben Christchurch auf Neuseeland. Währenddessen entwickelten sich die Proteste in Libyen zu einem wahren Aufstand. Dann erbebte Japan unter einem massiven Erdbeben, ein Tsunami vernichtete weite Landstriche, im AKW Fukushima kam es zum GAU, der Super-GAU ist zwar mittlerweile mit jedem Tag unwahrscheinlicher, aber noch nicht abgewendet. Die ganzen Folgen des Tōhoku-Erdbeben sind dabei noch gar nicht abschätzbar.  Doch keine Panik, just als Japan/Fukushima in den Medien geringfügig schwächelt, startet die NATO, kurz bevor die letzten Rebellen Libyens von Gaddafi vernichtet werden, Operation Odyssey Dawn und übernimmt innerhalb von Stunden die Herrschaft über den libyschen Luftraum, während Gaddafi anfängt von „Kampf bis zum Letzten“ zusprechen, wobei ihn die Nachricht über Streit im NATO-Kommando sicherlich aufbaut. Und dann stirbt Eisbär Knut aus unbekannten Gründen.

Und da weiß ich jetzt nicht so ganz, wie es reinpasst. Bisher verlief das ganze Medienspektakel anscheinend nach Drehbuch und verfolgte einen geheimen Plan. Ein Plan, bei dem man die Menschen mit ganz schlimmen Ereignissen, die sie aber interessieren und mitleiden lassen, ablenkt, damit sie so gefesselt den eigentlichen Schauplatz der wichtigen Ereignisse nicht mitbekommen.

Aber verdammt, wie passt Knut da rein? Und worum geht es dabei wirklich?

Dieser Beitrag wurde unter imperiale Politik, verbale Diarrhoe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu „Operation Sideshow“

  1. Heiko schreibt:

    Knut was a fucking hero. He died for his country.
    Don’t you dare drag his name in the mud!

  2. Ravenscroft schreibt:

    Knut wußte zuviel und deshalb hat man sich seiner „angenommen“. Danach schwamm er mit dem Gesicht nach unten im Becken…
    Uns ist aufgefallen das sie sehr viele Fragen stellen, Bürger Doom. Sie sollten vorsichtig sein was sie Fragen, Bürger Bürger Doom. Aber sein sie nicht beunruhigt Bürger Doom denn das ist keine Drohung, wir handeln nur aus reiner Sorge um sie, Bürger Doom.

  3. farmerboy schreibt:

    Ihr versteht das alles falsch.
    Das Ganze wurde von Gianna, Knuts megalomanischer Ex, angezettelt als Ablenkung für den Rachemord an Eisbär Knut, der zuviel über ihre Welteroberungspläne, besonders den Superfroster, mit dem sie die Welt einfrosten will, wusste!
    Jawoll ja!

  4. Cunningham schreibt:

    Ich glaube ja eher, dass da jemand Heißhunger auf Knutella bekommen hat…

  5. sirdoom schreibt:

    Man könnte es in Anbetracht der Ereignisdichte bisher auch ganz anders sehen. Entweder ist alles für dieses Jahr schon durch und die restlichen 9 Monate werden unglaublich ereignislos. Oder aber ich will gar nicht wissen, was noch alles passiert, wenn das erst der Auftakt war.

    Knutelle ist gut^^.

    Ich bin kein Bürger, ich Imperator, solche Drohungen ziehen bei mir nicht!*g*

  6. Agent Pöhlemann schreibt:

    HAARP ist auch daran schuld.

    Knut’s Tod ist eine Auswirkung der Polschmelze – Eisbären sterben zu Hauf. Er ist also aus Solidarität gestorben um dagegen zu protestieren.

  7. sirdoom schreibt:

    HAARP ist vollkommen ungefährlich Bürger, streuen sie keine Taliban-Gerüchte!!!

  8. 3-6 schreibt:

    Microsoft ist schuld, er wollte nämlich immer GNUt heissen …

  9. M schreibt:

    Frag doch mal einer die Mayas, vielleicht haben die ja ´nen Tip parat…

  10. XDragoon schreibt:

    Am Ende kommt eine Pressemitteilung des neuen Ministers für Liebe in der es heißt, es sei der islamistische Terrorismus, finanziert von Raubkopierern, gewesen.

  11. sirdoom schreibt:

    Pressemitteilung Die Grünen: Fukushima tötet Knut!

    Pressemitteilung Die Linke: Kapitalismus tötet Knut!

    Pressemitteilung FDP: Zwangsregulierung des Staates tötet Knut!

    Pressemitteilung CDU: Kommunisten töten Knut!

    Pressemitteilung CSU: Knut kein Katholik, brennt im Fegefeuer, Abendland geht unter!

    Pressemitteilung Piratenpartei: Content-Mafia tötet Knut!

    Pressemitteilung NPD: Knut an Inzucht gestorben! Für reinrassige Eisbären!

  12. Agent Pöhlemann schreibt:

    Knut, der James Dean unter Eisbären.

  13. sirdoom schreibt:

    Offizielle Cover-Story für den Knut-Anschlag:

    Bei dem unerwartet gestorbenen Eisbären Knut sind während der Sektion „deutliche Veränderungen des Gehirns“ festgestellt worden. Diese können als „Grund für den plötzlichen Tod“ von Knut angesehen werden, sagte eine Sprecherin des Berliner Zoos am Dienstag. Andere Organveränderungen seien von den Pathologen nicht festgestellt worden.

  14. Knut schreibt:

    Also haben Gehirnkontrollstrahlen meinen Namensvetter auf dem Gewissen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.