„Deutscher Computerspiel-Propaganda-Preis 2011“

Der Deutsche(!!!) Computerspielpreis ist eine peinliche Farce, wie man bereits im letzten Jahr sehen konnte. Dieses Jahr umging man den Skandal vordergründig geschickt und lagerte das beste internationale Spiel einfach an den zeitgleich stattfindenden, undotierten LARA aus. Der deutsche Computerspielpreis wird allerdings weiterhin Computer- und Videospiele vorzensieren und nur „pädagogisch wertvollen“ Schrott „würdigen„, egal wie viel Aufwand damit verbunden ist unter dem Schrott irgendwas nicht unsäglich schlechtes zu finden.

Die unwürdigen Preisträger 2011:

Bestes deutsches und gleichzeitig bestes Jugenspiel: „A New Beginning“

Bestes Kinderspiel: „The Kore Gang“

Bestes Browserspiel: „Die Siedler Online“

Bestes mobiles Spiel: „Galaxy on Fire 2“

Bestes „Serious Game“: „Energetika“

Bestes Konzept aus Nachwuchswettbewerb: „Tiny & Big – Grandpa’s Leftover“

Ich kenne übrigens nicht einen einzigen der „Gewinner„. Klar, man weiß was „die Siedler“ sind, aber speziell von Siedler Online habe ich noch nie was gehört.

Nächstes Jahr gewinnt wahrscheinlich „der Spitzel-Simulator„, wo Kindern pädagogisch wertvoll beigebracht wird, wie sie am besten ihre Eltern verpfeiffen, wenn die eine andere Meinung als die Regierung haben…

Die Blafasel-Rede des zuständigen Kulturstaatsminister Bernd Neumann (unüberraschenderweise CDU), kann man sich – wenn man denn unbedingt kotzen möchte – hier durchlesen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter imperiale Politik, Kunst&Kultur, Netzwelt, verbale Diarrhoe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu „Deutscher Computerspiel-Propaganda-Preis 2011“

  1. Miew schreibt:

    „aber speziell von Siedler Online habe ich noch nie was gehört.“

    Es ist ja auch ein Browserspiel. =P
    Allein die Kategorien sprechen schon Bände.

    Dabei dachte ich, wäre diesmal Crysis2 irgendwo herein gelassen worden. Das ist zumindest international konkurrenzfähig, auch wenn es irgendwie wenig deutsch ist. Man hätte es in Berlin spielen lassen sollen. =)

  2. sirdoom schreibt:

    Natürlich ist Crysis 2 nicht zugelassen worden, da wird geschossen und es gibt Explosionen und jeder der von dem Spiel überhaupt weiß, wird eher früher als später Amok laufen!!!

  3. Henning schreibt:

    SO spielen in meinem Hörsaal ziemlich viele, das Teil ist AFAIK aber bisher Pre-Release mit recht vielen Resets.
    Für ein Browserspiel ist es wohl gar nicht schlecht, im Grundsatz kostenlos wobei man sich mit Geldeinsatz pushen kann.

  4. Wallace schreibt:

    Und „A New Beginning“ hat zumindest im Game Star Test immerhin mit „Sehr Gut“ abgeschnitten. Ist nun aber auch ein klassisches Adventure und damit tendenziell eher ein „altbackenes“ Genre… was zumindest mich wieder eher anspricht. 🙂

  5. sirdoom schreibt:

    Dagegen sag ich gar nichts.

    Ändert natürlich nichts daran, dass ein politisch motivierter Preis mit Vorzensur grundsätzlich nur als abgefuckte Mogelpackung und Grütze zu bezeichnen ist.

  6. Wallace schreibt:

    Dagegen sage ich wiederum gar nichts. 😉

  7. Pingback: “Krisis beim Deutschen Computerspielpreis 2012″ |

  8. Pingback: “Deutscher Computerspielpreis 2013 – Bloß keinen Ärger!” |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s