„Shadowrun – Fronteinsatz Status Update 2

FRONTEINSATZ ist beim Drucker und schafft es somit wohl rechtzeitig RPC 2011. Neben der Übersetzung und einigen Ausbesserungen wird Pegasus Spiele auch das MilSpec PDF mit weiterer Ausrüstung dazu packen. Desweiteren wird es einen exklusiven Zusatz zur ADL geben, bei dem man näheres über die Bundeswehr und MET2000 erfährt. Ebenfalls dabei: Ein Add-On zur ADL mit zwei Schaubildern für Soldatenausrüstungen.

Zeichnung von Andreas „AAS“ Schroth

Als ADL-Zusatzteil sollte neben Bundeswehr und MET2000 auch noch ein detaillierter Abschnitt über den Nachrichtendienst ARGUS mit rein. Dieser Abschnitt wird allerdings in die Übersetzung von „Spy Games“ verlegt. Hintergrund ist folgender: Meine Schuld. Das Wordcount-Budget für den ADL-Zusatz für Fronteinsatz lag bei ca. 40.000(ein bisserl Spielraum ist da immer). Allerdings habe ich den um satte 60.000 Zeichen überzogen(gesamt also etwas mehr als 100.000 Zeichen). Selbst mit dem Rauskürzen ganzer Absätzen kommt man dann nicht mehr hin, ganz davon ab, dass dies riesige Infolücken hinterlassen würde. Um also dafür zu sorgen, dass es anständige Infos gibt und keine Abfolge von Stichwörtern, wurde entschieden, den Text zu splitten. Und thematisch passt Argus ja nun wirklich auch mit ins „Spy Games“ rein. Und vielleicht kann der Abschnitt deshalb sogar noch etwas ausgebaut werden.

Klappentext: WILLST DU IM KRIEG ÜBERLEBEN, MUSST DU ZUM KRIEG WERDEN! Die Diplomaten haben versagt, die Konflikte eskalieren. Keine Seite geht einen Schritt zurück – es bleibt nichts als Gewalt: An den Grenzen zwischen Aztlan und Amazonien ist Krieg ausgebrochen. Die Straßen von Bogotá sind umkämpft, Söldner werden angeheuert und sterben, in dunklen Räumen wird Blut geopfert, um Magiern auf dem Schlachtfeld neue Kraft zu geben. Und nun werden auch Runner eingesetzt. FRONTEINSATZ wirft die Spieler in offene Gefechte. Es herrscht Krieg – von Sabotage hinter feindlichen Linien über Aufklärungsmissionen bis hin zu Operationen kleiner Militäreinheiten. Hauptschauplatz ist Bogotá, aber auch andere globale Kriegsgebiete werden kurz beleuchtet. Dieses Buch bietet nötige Hintergrundinformationen, Ausrüstung und neue Regeln, die sicher durch die Kämpfe führen sollen – inklusive eines vollfarbigen Ares-Ausrüstungskatalogs und eines deutschen Zusatzes zu Bundeswehr und der MET 2000. Erscheint voraussichtlich II. Quartal 2011. 256 Seiten, Hardcover, ISBN 978-3-941976-32-0, Preis: 34,95€

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter RPG, Shadowrun veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu „Shadowrun – Fronteinsatz Status Update 2

  1. Andai schreibt:

    Na ja ich bleibe skeptisch, aber werde es mir früher oder später holen..allerdings finde ich es wenig erbaulich, dass die Preise sich auf 35 euro einzufahren scheinen…

    Nun denn, ich bin gespannt, ob die deutschen Zusätze das herausreißen…

  2. Karel, letzter Käpt'n der königlich-böhmischen Gebirgsmarine schreibt:

    Ich warte sehnsüchtig auf das Erscheinen des Buches. – Die oben gezeigte Grafik von Andreas „AAS“ Schroth ist wieder mal sehr gelungen, auch, wenn ich mir nicht ganz sicher bin, ob der Herr in dem Kampfanzug nun ein zwergischer oder ein orkischer Soldat sein soll.

    Kurze Frage allerdings:

    @Sirdoom: es ist doch okay, wenn ich dieses Fairlight-Militär-Kommlink in die Produktliste im Fairlight-Artikel im Shadowiki einpflege, oder?

  3. sirdoom schreibt:

    @Andai: Hardcover, Übersetzung von WAR PLUS Übersetzung vom MilSpec PDF PLUS exklusiver Zusatzteil samt zusätzlichem Artwork mit 2 ganzseitigen Ausrüstung Bilder ist schon recht wertig.

    Mir wäre es allerdings auch lieber, wenn der Preis gen 30€ statt gen 35€ tendieren würde. An 1€ Mehrkosten pro Buch bin wahrscheinlich ich Schuld, weil ich den geplanten Wordcount so überzogen habe, sorry 😦

    @Karel: Ist ein Zwerg. Die Ausrüstung wurde von Heiko „Nyx“ Oertel geschrieben, der auch einen Großteil der US&GER Arsenal Waffen geschrieben hat. Klar kannst du das Fairlight Mil-Kommlink einpflegen, solange du nicht sämtliche Werte danebenschreibst 😉

  4. Cunningham schreibt:

    @doomi:
    Okay, Du schuldest mir 3 Euro 😉

    Und wie es bei den kontinuierlichen Neuheiten wohl wieder zweimal Geburtstag feiern dieses Jahr um auch ja an alles ran zu kommen. 😀

  5. sirdoom schreibt:

    @Cunningham: DU schuldest mir mehrere hundert Euro für überdurchschnittlich tolle, extremst nützliche Zusatztexte. Können wir gerne verrechnen!*ggg* 🙂

  6. Karel, letzter Käpt'n der königlich-böhmischen Gebirgsmarine schreibt:

    Alles klar.

    Werte nicht daneben schreiben ist eh selbstverständlich (abgesehen vom Preis, aber der ist ja nichts spieltechnisches).

  7. Andai schreibt:

    Hm, da ich eh mal was für Shadowrun schreiben wollte *säge.auspack*..Nein im Ernst: Solange das Endprodukt es wert ist, sind die 5 Euro ok.

    Allerdings steht ja auch noch der Almanach und das Konzerndossier auf der Liste (ick brauch nen richtigen Job ^^), sprich es hat derzeit Priorität 3.

    Es entsteht halt nur der komische Eindruck, dass Pegasus testweise den Preis höher schraubt und dabei belässt. Blöde „gefühlte“ Inflation ^^.

  8. sirdoom schreibt:

    Wenn sie bei dem Preis bleiben, wo ein Buch einfach NUR übersetzt wird und nichts zusätzlich reinpacken, dann kann ich das vollkommen verstehen, dass man das nicht schön findet. Aber gerade die deutsche Version von War hat doch so einige Extras.

    Wie viel hat das US War bei VÖ gekostet? 24$-25$? plus die 8$ für das MilSpecTech. Dazu nehmen wir für das rein deutsche Add-On freundlicherweise mal denselben Preis an, wie für das MilSpecTech PDF, was natürlich in beiden Fällen nicht richtig ist, da bei PDFs die Druckkosten nicht vorhanden sind und kommen dann auf 41$ = ca 29€. Dazu kommen die Übersetzungskosten und wie bereits erwähnt die Unterschiede zwischen Druck und PDF Release.

    Bei Fronteinsatz passt das also schon vom Preis her. Dass man da trotzdem mehr als einmal im Jahr Geburtstag haben möchte ist eine andere Geschichte 😉

  9. Andai schreibt:

    Hehe, da hast du Recht und rein kaufmännisch kann ich das nachvollziehen, aber du weißt ja, dass eine hat mit dem anderen nicht immer konform zu gehen ^^.

    Ach ich schaue mal was die Brieftasche sagt^^.

  10. Cunningham schreibt:

    @doomi: Eigentlich hatte ich ja eine gesalzene Antwort nach dem Motto „Lieber einen guten Freund verlieren als auf einen guten Witz zu verzichten“… aber von einem Hobbyautoren an den Profi: Wende Dich doch bitte mit derartigen Forderungen an Deinen Verlag, sofern Du dort niemanden mit „Massa“ ansprechen musst. 😀

  11. sirdoom schreibt:

    Muss mir vorher noch einen Lastwagen voll Argumentationsverstärker besorgen! 😉

  12. Karel, letzter Käpt'n der königlich-böhmischen Gebirgsmarine schreibt:

    Die sagt – jedenfalls bei mir – nach einer Woche Kiel-Urlaub inkl. Besuch des Miniatur-Wunderlandes Hamburg laut und deutlich „Feeeed Meee!“ – Aber das wird mich auch nicht davon abschrecken, mir das „Fronteinsatz“ zuzulegen, wenn es im Mai bei meinem Buchhändler erhältlich ist.

  13. Pingback: „RPC 2011 – Shadowrun Exklusiv“ « sirdoom’s bad company Weblog

  14. Pingback: „Shadowrun Update Juli 2011″ « sirdoom’s bad company Weblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s