„Spiegelbildlich“

Nachrichtenmeldung, Peine, Deutschland

Wer Muslim ist, soll sterben: Atheistische Führer in Deutschland haben die Todesstrafe für Muslims verlangt. „Der Tod ist die einzige vom gesunden Menschenverstand vorgesehene Strafe für diese religiösen Menschen„, zitierte die Zeitung Daily Nation Jean Baptiste Schneider vom Rat der Atheisten und Philosoph in Peine. „Wir fordern die Menschen auf, Unternehmen und Geschäfte zu boykottieren und sie offen zu diskriminieren, um das abartige Treiben zu stoppen.“

Muslims sollten von der Gesellschaft nicht akzeptiert werden, sagte der Philosoph weiter. Sollte die Regierung den Atheisten nicht erlauben, das atheistische Grundrecht der Ausrottung von religiösen Fanatikern gegen Muslims anzuwenden, solle sie die Einführung der Todesstrafe oder lebenslanger Haft erwägen.

Hintergrund der Meldung, ist diese Meldung[Link 1, Link 2]

Wobei es bei solchen Leuten meist nichts hilft, bei der Selbstreflektion nachzuhelfen…

Dieser Beitrag wurde unter imperiale Politik, verbale Diarrhoe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.