„Mentally Incorrect“

Das Blog Politically Incorrect, auch bekannt als PI-News, gibt sich gerne als Alternative zu den bösen, linken Mainstream-Medien. Man will ohne Rücksicht auf politische Korrektheit die Wahrheit ans Licht bringen und die „wahren“ Missstände aufzeigen. Die Beurteilung von Politikwissenschaftlern sieht da schon anders aus und schwankt bei der Einschätzung zwischen rechtspopulistisch  bis rechtsextrem, einig ist man sich allerdings bei der Fremdenfeindlichkeit.

Der Anschlag von Oslo ist in dieser Hinsicht sowohl entlarvend als auch eine Katastrophe für PI. Nicht wegen der Toten, sondern, weil der Täter a) kein Muslim war und b) der Täter genau zu den Kreisen gerechnet werden kann, die PI bedient. Der Attentäter war einer der Ihren. Und damit ist man überfordert.

Am Freitag, dem 22.07.2011, meldete man  kurz nach dem Anschlag erst mal islamistische Attentäter, wobei dies sogar noch grundsätzlich entschuldbar wäre, den die bösen Mainstream-Medien haben dies genauso debil runtergeleiert. Als Entschuldigung mag man gelten lassen, dass diese Option auch durchaus möglich gewesen wäre. Aber mit jeder weiteren Enthüllung über den Anders Behring Breivik werden die Nerven dünner. Dies merkt besonders in den Kommentaren, die wunderbar entlarvend sind.

Stufe 1(Freitag): Böse Muslims schuld, war nicht anders zu erwarten. Wir hatten recht, hängt sie alle. Muss man doch mal sagen dürfen, dass das Pack „weg“ gehört.

Stufe 2(Täter kein Muslim): Garantiert ein Konvertit. Der hat sicher Verbindungen zu den Islamisten!

Stufe 3(Täter norwegischer PI-Fanboy): Kann nicht sein, stimmt nicht, eine Verschwörung! Und außerdem mal im Ernst, die Opfer waren Jungsozialisten, die hatten es doch eigentlich verdient. Außerdem ist ja auch irgendwann der Punkt erreicht, wo man sich nicht mehr anders wehren kann.

Einen Kommentar fand ich besonders herausragend, der übrigens in keinster Weise in Frage gestellt wurde:

„Jugend-Camp der Sozialisten wurde beschossen . Regierungsgebäude ,die Regierung besteht aus Grünen – Roten ? Diese sind für die Islamisierung Norwegens und Europa . Die massenhaften Vergewaltigungen von Norwegenischen Frauen und Mädchen von Moslems hauptsächlich beganngen[sic!] ,gehen diesen LinksGrünen am Hintern vorbei ,sowie bei uns und in ganz Europa . Wenn es angeblich ein Rechter war ,der die Monokultur des Islams in Norwegen stoppen will ,also den Völkermord an den Norweger ? Aber die Presse kann uns auch viel erzählen ,und das Geld für den ” Kampf gegen rechts ” wird erhöht . Die Antifa bekommt dann den Auftrag von Grünen und Sozialisten und natürlich von der jetztigen[sic!] Regierung noch härter gegen die Bürger die nicht ihrer Meinung ist ,zu zuschlagen . Heil Islam!“

Ich bin gespannt wie viele Wochen vergehen und wie viele Drehungen und Wendungen nötig sind, bis unsere „Freiheitshelden“ sich die Sache so hin gelegt haben, dass es in ihr Weltbild passt. Da werden sicherlich einige Verrenkungen notwendig sein.

Nebenbei bemerkt, Die Welt hat sich auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert und wieder mal gezeigt welch Geistes Kind sie sind. Aber andererseits, wer liest schon Die Welt…

Nachtrag, frisch von PI-News:

Die Verteidiger des Islam sind Kollaborateure der islamischen Hassideologie, haben Muslime millionenfach in ihre Länder geholt und das Gesicht Europas in einem historisch beispiellosen Ausmaß bis zur Unkenntlichkeit verunstaltet. Sie haben damit den Willen der überwiegenden Mehrheit der indigenen Europäer vergewaltigt und sind daher die wahren Verantwortlichen für das Norwegen-Massaker.

Um mal kurz die Denkweise zu verdeutlichen: „Die Verteidiger des Juden an sich sind Kollaborateure der jüdischen Weltherrschaft, unterstützen den Krebs, der sich durch den Teutschen Volkskörper frisst und haben damit das Gesicht Deutschlands verunstaltet. Sie vergewaltigen den Willen der wahren Deutschen und sind damit verantwortlich für den Reichstagsbrand.“

Deutlich genug?

Nachtrag 2: Es wird ja immer gerne behauptet, dass 90% aller Terroristischen Taten von den Muslims verursacht werden. Merkwürdigerweise gibt es dazu keinerlei belastbaren Hinweise. Allerdings für das Gegenteil. Laut Europol Jahresbericht 2010 wurden in der EU 2010 249 Terroranschläge begangen. Davon sind ganze 3(drei) der Anschläge auf islamistische Terroristen zurückzuführen.

Für besonders erwähnenswert halte ich übrigens auch die Ansprache des norwegischen Ministerpräsidenten Jens Stoltenberg[Link].

We must never cease to stand up for our values.
We have to show that our open society can pass this test, too,
And that the answer to violence is even more democracy,
even more humanity, but never naïveté.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter imperiale Politik, verbale Diarrhoe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten zu „Mentally Incorrect“

  1. Ravenscroft schreibt:

    Und wieder ein guter Moment um Max Liebermann zu zitieren:
    „Ick kann jar nich soville fressen, wie ick kotzen möchte!“
    Er sagte das als die Nazis ´33 vor seinem Haus mit Fackeln vorbezogen.
    Ich denke es passt auch gut zu diesem hier von dir zusammengetragenen Überblick über das PI Gedankengut.

  2. DarkISI schreibt:

    Da ich nicht freiwillig auf Seiten der Springerpresse gehe: Was hat die Welt denn berichtet?
    Im Grunde kann man es sich ja denken, ist schließlich Springerpresse, wird wohl ein Haufen rechtspopulistischer Schwachsinn gewesen sein, nicht viel anders als das was man bei PI zu lesen kriegt. Liege ich richtig?

  3. Cunningham schreibt:

    Tja, nicht jeder böse Mensch auf dieser Welt ist Moslem.
    Wenn das jetzt auch tatsächlich unsere Häuptlingskaste das mitbekommt, dann gute Nacht Bürgerrechte…

  4. Cunningham schreibt:

    Oh, P.S., natürlich habe auch ich bis heute gedacht: Diese Scheiß-Alkaida-Wichser!

  5. sirdoom schreibt:

    @DarkIsi: Haben Freitag Abend – als schon klar war, dass es nicht in die islamistische Terrorecke geht – noch einen Artikel gebracht à la „Der islamistische Terror – Warum Skandinavien Ziel ist“. Schön umschrieben und besser verpackt, aber Inhalt war PI-News. Und in den Kommentaren haben sie die rechts-populistischen Sachen drinstehen lassen und den Rest aussortiert. Heute sind sie dann zwangsläufig umgeschwenkt. Ihr neuester Spin ist „verrückter Einzeltäter und Soziopath“, der Rechtspopulismus kann nichts dafür 😉

    @Cunningham: Dass das ein islamistischer Terroranschlag war, war durchaus eine Option. In Norwegen gibt es auch eigentlich nur die zwei Möglichkeiten „islamistischer Anschlag“ und „nationalistisches Attentat“. Beim Bombenanschlag in der Innenstadt hab ich auch erst gedacht die lokale Al Kaida-Zelle wars. Aber als die ersten Details über die Exekutionen auf der Insel kamen, war alleine aufgrund des Ziels schnell klar, dass es eher in die andere Richtung tendiert.

  6. Ben Teddy schreibt:

    Jegliche Art von Extremismus ist schädlich, leider gibt es auf beiden Seiten immer wieder Leute, die sich dazu hinreißen lassen!

    (Eigenes Memo: Nach dem Mittagessen 2 Predator-Drohnen nach Norwegen schicken, um extremistisches Gesindel zu neutralisieren.
    Nach dem Abendessen eine Angemessenheitsprüfung dieser Maßnahme vornehmen – Ergebnis im geheimen Aktenschrank verschwinden lassen.)

  7. Henning schreibt:

    Als sie gemeldet haben, dass der Täter verhaftet wurde, konnte man davon ausgehen, dass es kein Muslim war …

  8. sirdoom schreibt:

    Na ja, wir sind nicht in Pakistan oder so. Unsere einheimischen Islamisten sind da etwas verweichlicht. Sauerlandbande hat man ja auch lebendig verhaftet 😉

    Medienspiegel – die besten Aussetzer. Bildblog hat sich dann auch PI angenommen und der Welt. Und damit mir keiner unterstellt, ich wäre da parteiisch, SPON hat sich da auch wieder nicht mit Ruhm bekleckert…

    Höhepunkt bei den Mainstream-Medien: Die Fuldaer Zeitung, die ihren wirren Kram dann einfach mal ohne Erklärung oder Entschuldigung wieder verschwinden lässt. Bericht bei Niggemeier.

  9. DarkISI schreibt:

    SPON ist ja nun auch nicht grad für aufgeklärte, unparteiische und informierte Berichterstattung bekannt… Fefe nennt sie nicht umsonst „das ehemalige Nachrichtenmagazin.“

  10. farmerboy schreibt:

    Und wieder einmal fordert ein deutscher Politike nach einem Terroranschlag die unbedingt nötige Vorratsdatenspeicherung…
    Jungs, wie oft denn noch… *rolleyes*

  11. Thomas schreibt:

    Im Europol Jahresbericht Terrorismus finden sich übrigens auch Zahlen für was die Vorratsdatenspeicherung so verwendet wurde…

  12. sirdoom schreibt:

    Ich hatte sogar bei Uhl noch die Hoffnung, dass er wartet bis die Opfer unter der Erde sind…

  13. sirdoom schreibt:

    Ohne nachzuschauen, Urheberrechtsverletzungen?

  14. DarkISI schreibt:

    Ernsthaft?
    Ich hätte es dem Typen eher zugetraut noch während der Schießerei seine politische Propaganda zu betreiben.

  15. Henning schreibt:

    Die Sauerländer waren ja noch in der Vorbereitung …

  16. sirdoom schreibt:

    Die Kofferbombenanschläge gegen die Bahn von 2006? Wobei die ja Zündversager hatten…

  17. Pingback: „Politically Extremist?“ |

  18. Pingback: “Eilmeldung: PI-News von Islamisten übernommen” |

  19. Pingback: “Jahrestag von Solingen nach PI-Lesart” |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s