„We don’t refuel here anymore!“

Neulich an einer aus Datenschutzgründen nicht näher beschriebenen  Tankstelle: Nachdem ich mich durch das Angebot geboxt (PowerPlusEco-MegaUltraEfficient-RacingBioFullPower-whatthefuck), getankt und mich über die Benzinpreise geärgert habe, begebe ich mich zur Kasse um zu zahlen. Statt einer Begrüßung der normalen Art („Hallo„, „Guten Tag„, „Werter Kunde, wie kann ich ihnen dienen?„) lautet der erste Satz: „Zahlen Sie bar oder mit Karte? Denn als Proletenbank-Kunde  können Sie XYZ Cent pro Liter Rabatt erhalten.“

Nein danke, ich zahle bar.“ Und weiter geht es: „Haben Sie eine Smartfuck – Karte oder eine andere  Kundenkarte?“ „Nein, habe ich nicht und will ich auch nicht“ *schon_leicht_gereizt*

Natürlich wird der ziemlich offensichtliche Unterton komplett überhört: „Möchten Sie am XYZ-Abzock-Gewinnspiel teilnehmen?“ „NEIN, danke!

Schmerz befreit geht es weiter: „Möchten  Sie vielleicht noch ein Sandwich und einen Kaffee aus unserem Bistro?“ Mir platzt langsam echt der Kragen. „Nein, hab mir heute schon den Magen verdorben!“ Aber auch diese Aussage hat keinerlei Einfluss auf das kranke Spiel: „Möchten Sie vielleicht eine  Fahrzeugwäsche zum Sonderpreis als Tankrabatt?“ Ok, es ist so weit, ich hab genug: „Eigentlich will ich nur zahlen und mich nicht dichtlabern lassen.“ Dafür gibt es zustimmendes Gemurmel der mittlerweile hinter mir entstandenen Schlange von Kunden, die auch nur bezahlen wollen. Der Tankwart-Sklave hat noch nie was von Selbstreflexion gehört: „Das ist ja jetzt kein Grund so unfreundlich zu werden!

Aber ein Grund beim nächsten Mal woanders zu tanken!!!

Beleidigt kassiert der Sklave ab, hinter mir beginnt kurzfristiges Aufatmen, da es endlich weitergehen zu scheint. Als ich die Tanke verlasse höre noch, wie der Tankwart-Sklave den nächsten Kunden „begrüßt„. „Zahlen Sie bar oder….“ aber er wird dämonisch-grinsend vom Kunden unterbrochen. „Nein danke, zu allem, aber ich hätte gerne ein Sturmfeuerzeug…

Auf halben Weg nach Hause gibt es hinter mir eine große Explosion, Trümmerstücke fliegen durch die Landschaft, meine Scheibenwischer haben Schwierigkeiten die Milz des Tankwart-Sklaven von der Scheibe zu bekommen, die Feuerwehr rast zum Großeinsatz. Ich überlege, wo ich von jetzt an tanke…

Dieser Beitrag wurde unter verbale Diarrhoe abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

24 Antworten zu „We don’t refuel here anymore!“

  1. Cunningham schreibt:

    OH-NEIN!!!! Doch nicht die Salitos-Tanke (dort habe ich in GÖ vor Jahren den ersten schicken Salitos Strohhut bekommen) beim Würger Schling!!!!! Wie komme ich jetzt nach Münnerstadt????!!!!*

    *GÖ liegt auf halben wege von HH nach KG (Kennzeichen von Münnerstadt) und dort leben oder atmen zumindest meine Studentenfreunde… also zur Zeit nur noch einer…

  2. sirdoom schreibt:

    Kein Sorge, es war nicht die gelb-blaue Tanke neben Würger-King.😉

  3. Telestrian schreibt:

    Bwahahahaha…sehr schön…

    Aber sind die Firmenlogos nicht böse copyrightgeschützt…keine Angst, dass ein Konzernüberwachungssklave seine Justitz-Schergentruppe in Marsch setzt ?

  4. sirdoom schreibt:

    Da ich der Text eine gewisse Schöpfungshöhe besitzt und klar als Satire zu erkennen ist, spätestens bei der Explosion und der Milz, ist der Text durch die Meinungs- und Kunstfreiheit geschützt, die vor dem Persönlichkeitsrecht* steht. Da die Grafik mit den Logos „begleitender Bestandteil“ dieser Satire ist, fällt sie ebenfalls darunter. Sagt mir zumindest meine Schlipsabteilung bei White & Case.

    *Das Firmen Persönlichkeitsrechte haben ist auch wieder so ein Scherz…

  5. Wallace schreibt:

    Eben im lokalen Käseblatt gelesen, dass einige Tankstellen jetzt mit Luft-Automaten rumprobieren. Man schmeißt einen Euro ein und darf dafür 5 Minuten lang Pressluft zapfen. Und es ist ja soooo viel einfacher. Man muss nur den Luftdruck einstellen, den Nippel durch die Lasche ziehen und auf das Knöpfchen drücken. Nicht mehr was festhalten, was drücken und was angucken gleichzeitig. Total überfordernd, war das immer. Das ist mir doch locker einen Euro wert… also mal ehrlich, wer damit Schwierigkeiten hatte, sollte besser auch kein Auto fahren.

    Die Begründung der Tankstellenpächter, die bisherigen mobilen Geräte seien zu oft kaputt gegangen und geklaut worden, kann ich sogar verstehen. Wieso man dann aber nicht klauresistente und wenig kaputtgehende kostenlose Geräte besorgt… naja. Die Marketingprofis werden sich dabei schon was gedacht haben. Einfach dem, offensichtlichen, Tipp des ADAC folgen: Wo anders tanken und luften.
    Link zu google, damit sich jeder die Meldung im Käseblatt der Wahl selber raus suchen kann:
    http://www.google.de/search?sclient=psy&hl=de&site=&source=hp&q=tankstelle+luft&btnG=Suche

  6. Cunningham schreibt:

    „Meine“ Tankstelle hat so was richtig geil altmodisches: Tankwartservice.
    Also Tanken muss man noch selbst, aber die Jungs kommen dann an: „Können wir Ihnen irgendwie helfen?“ – „Ich habe gesehen Ihr eines Rücklicht geht nicht, sollen wir Ihnen die Glühbirne auswechseln?“

    Einfach pornös.

    • cerbero schreibt:

      @Cunningham: vielleicht eine Shell Tankstelle ? sollt ich auch mal testen, bei einem A3 zB brauch man dummerweise einen ca 20 cm langen Inbusschlüssel um die Schraube für die Heckleuchte auch nur zu erreichen…

      • Cunningham schreibt:

        Nein, dass ist eine Freie Tankstelle, die bei mir in Schenefeld steht und ggf. sogar noch irgendwo im Kreis Pinneberg eine Zweigstelle hat.

  7. Tycho schreibt:

    Ich habe so Probleme nur mit der Post:

    „Hallo ich möchte das Paket abholen *Zettelrüberschieb*“
    „Haben sie denn ein Postbank-Konto?“
    „Nein, will ich auch nicht.“
    „Da können sie in ganz Deutschland kostenlos Geld abbuchen.“
    „Brauch ich trotzdem nicht.“
    „Spielen sie den Lotto, wir haben jetzt eine Kooperation mit Faber…“
    „Nein.“

    Riesterrente, Strom und Handys was dir mir schon alles andrehen wollten, wenn ich einfach nur das Scheiß Paket will.
    Daher lass ich jetzt immer alles an die Packstation schicken, die ist zwar in der Postfiliale, aber das muss man wenigsten mit niemandem reden…

    • gedichtblog schreibt:

      Es gab mal einen Artikel von jemandem, der in der Privatisierung der Post eine zentrale Rolle gespielt hat und der recht schön und anschaulich beschreibt wie es zu diesen Zuständen gekommen ist.

  8. sirdoom schreibt:

    @Wallace: Wir leben im Kapitalismus, wenn etwas kein Geld kostet, dann muss es schlecht sein!😉
    @Tycho: Kommt mir geringfügig bekannt vor*gargs*

  9. Wallace schreibt:

    Deshalb heißt es seit Jahrzehnten, dass „die Luft so schlecht“ sei… wieder was gelernt dank Onkel Doom.

  10. sirdoom schreibt:

    Helfe immer gerne🙂

  11. Ben Teddy schreibt:

    Sind wir endlich bei den Zeiten angekommen, wo man selbst für Luft bezahlen muss?! -.- Hey Wallace, du kannst gerne ein bisschen Luft bei mir pumpen. 😄

  12. DarkISI schreibt:

    Politiker geben doch genug heiße Luft ab. Sollte sich genug zapfen lassen. Wobei das was die von sich geben auch nicht wirklich kostenlos ist… wir zahlen alle mit unserem Leben und unserer Freiheit für die Luft, die die abgeben.

    • Ben Teddy schreibt:

      Wenn man Luft so gut verkaufen kann, dann mache ich hier gleich mal einen Stand auf:

      Hier ein Glas randvoll mit Schmeicheleien, die sind im Angebot für nur 5 € und gehen sehr gut. Das Reagenzglas dort enthält glatte Worte, die sehr geschätzt sind. Die Truhe dort drüben ist vollgestopft mit Lügen, bei denen der Absatz bei weitem besser ist als bei den Wahrheiten, und erst recht bei solchen, die nicht schon nach 3 Tagen verfallen. 😉

      Bei mir kauft ihr dünne Luft und tut euch damit dick! Also kauft Leute! Kauft! 😀

  13. farmerboy schreibt:

    *geht den hofeigenen Kompressor anschmeissen*

    HA! Es lebe die Revolution! ^^

  14. Andai schreibt:

    Das Problem ist eher:

    Mehr Umsatz, mehr Gewinn..und das erreicht man am leichtesten durch Cross-Selling..da kann der Verkäufer selten was dafür…eher der Chef oder der Prozeßjunkie, der sich die Kacke ausgedacht hat…Was meint ihr, was ich da bei meinem Arbeitgeber so für dämliche Zusatzverkaufsregeln sehe…und auch nur zu gut kenne.

  15. sirdoom schreibt:

    Ich kann den grundlegenden Gadanken von Cross-Selling ja verstehen, aber eigentlich sollte dies doch mal auffallen, wenn man damit nur Ärger und Missfallen verursacht und der Plan halt nicht aufgeht…

    Aber wahrscheinlich sind die Leute einfach zu doof oder nett. Wenn jeden Monat eine Tanke in die Luft fliegen würde, dann wäre man da wohl vorsichtiger…

  16. Wallace schreibt:

    Das Problem sehe ich auch ganz eindeutig bei den Kunden. Man lässt sich einfach viel zu viel Scheiße gefallen. Und das geht als Kunde unserer Politik fleißig weiter. Wenn ich nur an Sätze wie „ich habe ja nichts zu verheimlichen“ denke… atmen, atmen.

  17. gedichtblog schreibt:

    Ich empfinde es als unanständige Belästigung, wenn jemand aktiv versucht mir etwas zu verkaufen. Das fängt mit Flugzetteln und Fernsehwerbung an und hört bei Crosselling noch lange nicht auf. Ein Produkt, dass ich ohne solches Geficke nicht will, das hat auf dem Markt nichts verloren.

  18. sirdoom schreibt:

    @Cunningham: Hm, dann sollte deine kleine Tankstelle weiter expandieren. Denn Wachstum ist alles. Und dabei den Tankwart wegrationalisieren, um sich besser im internationalen Geschäft zu behaupten. Vielleicht könnte man den Gewinn auch noch maximieren, indem man z.B. kostenpflichtige Staubsauger und Luftautomaten umstellt. Dazu könnte man…*g*

    • Cunningham schreibt:

      Was willst Du damit jetzt erreichen? .- Einen Shoot on sight Befehl mit Deinem Bild drauf oder ein einfaches aber freundliches HALT DIE FRESSE!???😉

  19. sirdoom schreibt:

    Ich wollte eigentlich nur einen guten, kapitalistischen Ratschlag geben, damit die kleine Tanke auch weiter im internationalen Geschäft Konkurrenzfähig bleibt*g*

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s