„Deutsches Qualitätshandwerk“

TECHEM kommt zum Tausch der Wasserzähler im Haus. Glorreicher Höhepunkt Nummer 1: Als Termin ist angegeben: Dienstag zwischen 08:00 – 14:00. Eine absolute Frechheit schon im Ansatz. Aber ich hab da auf stur geschaltet und einfach ein Schild draußen an die Tür gehängt, wann ich gedenke da zu sein. Hat sogar so halbwegs funktioniert. Aber da war ja noch der eigentliche Austausch. Der wurde nämlich mit so viel Gewalt durchgeführt, dass im Flur eine Deckenlampe runtergeknallt ist. Die Abdeckung des neuen Wasserzählers hätte jeder mongolische Installateursgehilfe besser platziert, mit etwas Zeit wahrscheinlich sogar ich. Und kaum waren die TECHEM-Jungs weg, schon rieselte und tropfte es bei mir aus dem Hauptwarmwasserhahn, direkt über dem Wasserzähler, in der Wohnung. Bravo! Verkackt nach allen Regeln der Kunst. Eimertauschen nach Zeitplan ist ein schönes Hobby. Von Dreck und Kachelstücken die ich danach beseitigen durfte rede ich gar nicht erst.

Nun wird es tricky. Die Reparatur muss von der Hausverwaltung in Auftrag gegeben werden, was diese sogar relativ zeitnah hinbekommen hat. Mittwochmorgen(08:00) war der Auftrag beim Installateur mit Anweisung mich anzurufen und die Sache bis spätestens (heute) Donnerstag zu erledigen. Mittwochnachmittag habe ich dann da angerufen, weil sich bis dato keiner gemeldet hat. Da konnte man mir keinen Termin sagen, aber natürlich würde man sich melden, sobald man genaueres wüsste. Damit sind wir am Donnerstagnachmittag angekommen. Haben sich natürlich nicht gemeldet. Also telefoniere ich hinterher. Behaupten zuerst sie hätten versucht mich anzurufen, bis ich abwürge, dass mein Router was anderes behauptet und ich nachweisen könnte, dass dem nicht so gewesen ist. Daraufhin erfindet man was von wegen „Oh, entschuldigen sie, ein Zahlendreher als ich mir die Nummer abgeschrieben hab„. Man gibt mir die Nummer, um den Installateur unterwegs anzurufen und mit dem direkt einen Termin abzumachen. Der sagt er ist grade ganz, ganz dolle beschäftigt, ich soll in 5 Minuten wieder anrufen. Nach 5 Minuten ist das Mobiltelefon durchgängig besetzt, bei 6 Versuchen anzurufen, verteilt auf 50mins.

Dann habe ich die Hausverwaltung angerufen und gefordert, dass sie sich drum kümmern. Als Ausrede wurde mir angedreht, dass die Installateursfirma ein kleines Familienunternehmen sei und es da ab und an zu Konfusion kommen würde. Aha? Deshalb heuert ihr die dann auch immer wieder an? Ich bin gespannt wie es weitergeht und erwarte mal, dass sich das nicht vor nächster Woche regelt. Deutsches Handwerk, my ass!

Nach Diktat schon mal Mietkürzung vorbereiten gegangen…

Dieser Beitrag wurde unter verbale Diarrhoe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu „Deutsches Qualitätshandwerk“

  1. Sigismund Dijkstra schreibt:

    Komisch, hab mit meinen Handwerkern immer nur gute Erfahrungen gemacht … ich sitze aber auch im tiefsten Osten, recht nah an der polnischen Grenze, was mich zu zwei Schlüssen führt:
    1. Es gibt einen Grund wieso ostdeutsche Handwerker so gerne von Westfirmen und in A, sowie CH genommen werden.
    2. Wenn billigere Konkurenz droht, dann gibt man sich gleich doppelt Mühe!

    @Doomi:
    Aber Du hast mein Mitgefühl!

  2. sirdoom schreibt:

    Vacslaw von gegenüber hätte die Sache noch am Mittwoch regeln können, aber der hat es nicht so mit Rechnungen und die Hausverwaltung würde sich da wohl auch querstellen.

    Ansonsten: Auf erneuten Druck auf die Hausverwaltung hat sich die Firma dann doch gemeldet, heute gehts natürlich nicht mehr. Morgen auch nicht und da würde man eh nur bis 12:00 arbeiten. Montag ist neuer Termin. Glaube ich zwar noch nicht dran, dass das klappt, aber schaun wir mal.

  3. ravenscroft schreibt:

    Hey nicht so vorschnell! Ich habe beide, also gute wie schlechte Erfahrungen gemacht.
    Es liegt gerade bei solchen Dingen die über Hausverwaltungen gemacht werden oft am Geiz des Auftraggebers.
    Wenn ich mit Erdnüssen zahle, sollte ich mich nicht wundern wenn Affen für mich arbeiten!
    Es gibt aber im deutschen Handwerk auch Qualität, das muß ich hier klarstellen (vor allem wenn ich auch weiterhin möchte das meine Frau, Beruf Buchbinderin, aus meinen geschundenen alten Rollenspielbüchern einzigartige Kostbarkeiten in Rindsleder eingebunden macht wie just grad aus meinen AD&D Spieler- und Spielleiterhandbüchern)

  4. sirdoom schreibt:

    Da will ich dir auch gar nicht widersprechen, aber meine miesen Erfahrungen mit dem Deutschen Handwerk häufen sich in den letzten Jahren, was natürlich auch der Billigheimerei anzulasten ist. Dazu kommen natürlich gestiegene Ansprüche: Wenn ich heute eine Mail an ein unternehmen schicke, die an mir Geld verdienen wollen, dann erwarte ich, dass bis spätestens Mittag nächsten Werktages eine Antwort vorhanden ist.

    Einmal habe ich dazu folgende Antwort bekommen: „Also wir schauen nur ein Mal die Woche ins Email Postfach, Ist ja nicht so viel los da.“

  5. farmerboy schreibt:

    Da hat er recht, war bei mir bei der Wohnungsgenossenschaft in GÖ auch so.
    Anstatt eine neue, anständige Duschwanne zu installieren gab man lieber jährlich nur ein wenig für eine ungelernte Arbeitskraft aus um das Silikon in der Dusche zu erneuern.
    Daß die Duschwanne im Grunde nur lose auf den Fliesen lag und mehr durch das Silikon gehalten wurde als alles andere war sowohl mir als auch den jeweiligen Handwerkern klar, aber so wars ja billiger laut Vermieter.
    Naja, am Ende kannte ich die Handwerker der Firma halt mit Vornamen ^^

    PS: nein, wenn ich die Reparatur selbst gemacht hätte wäre mir das Material nicht ersetzt worden. Ungelernt und so. ^^

  6. cerbero schreibt:

    Immer die Frage wen man erwischt, dem einen bin ich 3 Monate hinterhergerannt wegen neuer Heizung, der andere hats innerhalb einer Woche eine neue Duschwanne angefangen (dauerte etwas bis der Wasserschaden draussen war…)

    Ist eigentlich das einfachste: gleich was von Wasserschaden in der Wohnung drunter erwähnen und die Hausverwaltung kommt etwas schneller in die Gänge – denn da wirds etwas teurer

  7. sirdoom schreibt:

    Mietminderung ist auch so ein Zauberwort, mit dem man allerdings vergleichsweise sparsam umgehen sollte…

  8. Andai schreibt:

    Es iegt meiner Erfahrung nach meist weniger an den Handwerkern an sich, als eher an den Hausverwaltungen, speziell GSW, die dann gerne an den falschen Ecken sparen und auch schlecht kommunizieren. Das fachpersonal dass sie beschäftigen muss nur eines sein: billig für die Firma, teuer verkauft werden, damit man den Mieter per Betriebskosten gut abzocken kann.

  9. XDragoon schreibt:

    Ich habe bislang nur genau ein einziges Mal erlebt, dass ein Handwerker schnell da und kompetent war. Bei den Fenster- und Heizungsinstallateuren würde ich zwar die Kompetenz zugestehen, aber dass es zwei bzw. drei Wochen dauert um die jeweils letzte halbe Stunde Arbeit zu verrichten ist für mich unbegreiflich. Den Rekord halten bei mir aber weiterhin unangefochten die Telekom-Techniker. Beim achten ausgemachten Termin und damit nach 83 Tagen Wartezeit war endlich mein DSL angeschlossen worden. Arbeitsaufwand von zehn Minuten und nichts, was man mir nicht auch in einem Brief oder einem Telefonat von 15min hätte erklären können um es selbst zu machen. Laut Aussage meines damaligen ISP musste dieser dennoch für jeden angekündigten Termin (was übrigens auch jeweils nur Tage waren an denen ich UND meine Vermieter jeweils von 0800 bis 1800 zu Hause sein mussten) 70€ an die Telekom zahlen. Falls das stimmte, haben die mit mir ziemlich Verlust gemacht.

  10. Andai schreibt:

    Und nein das stimmt nicht, da haben sie quark erzählt..aber ja es gibt gerade in der Firma genug kandidaten dieser Art, leider Gottes sind die Techniker nicht immer schuld..ich war selber einer…schont oll, wenn du beim kunden was aufbauen sollst, aber kein name oder nummer hinterlegt sind ^^.

    Ich kann dir aber versichern, dass die regel anders aussieht…anderwerseits was den Arbeitsaufwand und die dafür entstehenden Kosten betrifft..da frage ich mich echt, warum die meisten handwerker Berufe angeblich so schlecht bezahlt sind… ^^

  11. farmerboy schreibt:

    Zu dem Thema: nach dem 3ten Mal and dem der Handwerker nicht kommt darfst du kündigen (laut AGB Telekom).
    Auch so ein Zauberwort.
    Und nein, du musst nicht in der ganzen Zeit da sein. So ein Zettel wie sirdoom das gemacht hat geht ebenfalls voll in Ordnung. 😉

  12. farmerboy schreibt:

    Noch etwas:
    Ich habe ansich gute Erfahrungen mit Handwerkern.
    Kommen pünktlich, auch der Notdienst um 01:30 wenn es denn wirklich sein muss.
    Saubere Arbeit, saubere Abrechnung, passt alles.

    Gut, könnte daran liegen daß unter Handwerkern im ländlichem Bereich bekannt ist daß Landwirte i.A. a) zahlen und b) das auch noch pünktlich. ^^

    Man bekommt wofür man zahlt.

  13. sirdoom schreibt:

    ^^@Farmer Boy: Ich glaube da spielen auch noch andere Sachen rein. Weniger Handwerker-Konzentration, man kennt die Leute oder jemand kennt wen, der wen kennt, usw. Bis man in einer städtischen Umgebung die Versager aussortiert hat… Und wenn der Auftrag von der Hausverwaltung ausgeht…

    UPDATE: Der Installateuersdienst hat sich übrigens Donnerstag Abend gemeldet – wo es natürlich nicht mehr ging – und gleich gesagt, Freitag ginge nur um 10:00 und um 12:00 wäre Wochenende. Termin ist jetzt am Montag. Ich vermute pure Absicht und bin immer noch stocksauer.

    Aber auf meine Liste „Atombombe draufschmeissen“ hat sich mit Abstand die Göttinger Hausverwaltung gesetzt. Ich hab über den Ablauf meinen Vermieter informiert und das ganze CC an die Hausverwaltung geschickt. Die haben dann sogar geantwortet à la

    Scheint für sie ja ganz schön schwierig zu sein einen Termin festzulegen“ und „belästigen sie uns nicht weiter, wir haben nur ein Vertragsverhältnis mit ihrem Vermieter, auch wenn wir direkt für den Schaden in ihrer Wohnung verantwortlich sind und eine Reparatur genehmigen müssen und sie damit indirekt natürlich schon Vertragspartner sind„.

    Auf meine Antwort, wieder CC Hausverwaltung, dass ich ab Montag leider rückwirkend die Miete kürzen muss (wenn das dann immer noch nicht geklappt hat), samt Gerichtsurteilliste von Prozentzahlen@Kürzungen und dass mein Vermieter sich das Geld ja von der hausverwaltung wiederholen könnte, kam bisher keine Antwort. Echt dreckiges Pack! *grlm*

  14. farmerboy schreibt:

    Handwerkerdichte ist sogar eher höher hier als in GÖ, die fahren halt bis Bremen oder Hannover oder weiter. Ist aber auch Branchenabhängig, wenn du dich z.B. auf Lüftungs- und Klimatechnik spezialisierst gibt es hier mehr als genug Aufträge *g*
    (in Niedersachsen sind die Kreise Vechta und Diepholz recht weit vorn was Wirtschaftswachstum angeht 😉 )

    Zur Hausverwaltung: der richtige Weg, sowas kann nicht sein. Normalerweise kann auch eine Handwerksfirma bei Notfällen mal 2 Stunden dranhängen. Ach ja, da war was, das muss natürlich bezahlt werden..^^
    Nebenbei: da wird nur bis Freitag 12:00 gearbeitet? Tja… siehe den Kommentar zum Wirtschaftswachstum…

  15. Stefan schreibt:

    Irgendwie kommt mir das sehr bekannt vor mit den Handwerkern! Bei mir war es jedoch der Heizungstechniker und der Elektroinstallateur. Nachdem der Heizungstechniker zweimal bei mir war und die Heizung nach wie vor nicht funktionierte, habe ich meinen Vater um Hilfe gebeten. Da er sich in dem Gebiet gut auskennt konnte er mir auch direkt zwei Tipps geben. Also den Heizungstechniker erneut gerufen, die „Tipps“ gesteckt und schwups, auf einmal war die Wohnung wieder warm.
    Bei dem Elektroinstallateur war der Auftrag meinen Kabelanschluss zu reparieren, da dieser nicht korrekt funktionierte (Verstärker zu stark eingestellt). Tja, irgendwie haben die Jungs das nicht auf die Reihe bekommen, so dass ich letztendlich wieder meinen selbstgebauten Dämper integriert habe. Fragt man sich wirklich, wie manche Leute im Handwerk ihren Meister bekommen. Am besten ist eben doch immer selber machen oder Bekannte fragen – traurig aber (meistens) wahr.
    Mit den Hausverwaltungen in Göttingen könnte ich auch so einiges Berichten….nach 12 Jahren in Göttingen haben sich da so manche Ereignise zusammengetragen. Naja, nun bin ich bei http://www.classic-immobilien-goettingen.de und auch sehr zufrieden. Da wird man wenigstens nicht immer abgewimmelt wie ich es davor stets erlebt habe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.