„Aktion Schau hin – Sexismus zum Kinderschutz“

SCHAU HIN! ist eine Initiative vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Partnerschaft mit Vodafail, ARD, ZDF, TV Spielfilm sowie vielen Pseudo-Stars und B-Prominenten, Verbänden und Institutionen. Böse Zunge reden auch von einer Arbeitsbeschaffungsmaßnahme und gewaltiger Geldverbrennung. Der aktuelle TV-Spot(leider nur verlinkt) fügt der üblichen Inkompetenz auch noch eine volle Ladung Sexismus hinzu.

Ein Junge schaut halb erschrocken, halb interessiert Pornos – potentieller Täter. Ein Mädchen schaut einen Horrorfilm und klammert sich verängstigt an ihr Plüschtier – Opfer. Ein Junge ballert mit verkrampften Gesicht mit einer Lightgun auf den Bildschirm – potentieller Täter. Ein Mädchen chattet mit jemandem und sie verabreden sich blind zu einem Treffen, worüber sie die Eltern nicht informieren soll – Opfer.

Fällt jemandem etwas bei der Rollenverteilung auf?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter imperiale Politik, Kunst&Kultur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten zu „Aktion Schau hin – Sexismus zum Kinderschutz“

  1. XDragoon schreibt:

    Der Autor des Blog-Artikels beschreibt unter Zuhilfenahme herablassend kommentierender Namensabänderungen und herabwürdigender Bezeichnung hochprominenter Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens der Bundesrepublik Deutschland ein pädagogisch wertvolles Projekt hochkarätiger Mitwirkender und beteiligter Verbände und Organisationen. Er beschreibt sehr treffend die grundsätzliche sich ausbildende Täterrolle männlicher Kinder und Jugendlicher sowie die gleichfalls grundsätzliche, natürliche und sozial gesicherte Opferrolle weiblicher Kinder und Jugendlicher. Jedoch deutet der Autor in seiner Abschlussfrage am Ende seines Artikels an, dies seien eben nicht die durch vielfach unüberprüftes und unhinterfragtes Allgemeinwissen bestätigten Tatsachen menschlicher Psychologie und Soziologie. Der Autor ist daher eindeutig nur mangelhaft in die deutsche Gesellschaft integriert und orientiert sich nicht an der Leitlinie allgültiger Lehrzeitschriften wie der BILD-Zeitung.

  2. sirdoom schreibt:

    Hast du viel Geld dafür bekommen?*g* Einen Fehler hast du allerdings drin! DAS SIND TATSACHEN, ENDE! ES GEHT SCHLIESSLICH UM DIE KINDER!!! UND WER IN GROSSBUCHSTABEN SCHREIBT UND REDET HAT RECHT!!! 🙂

  3. XDragoon schreibt:

    Suche Dir eine dieser Antworten aus:

    1. Ich bin heimlich BILD-Leser und tue sonst nur so freiheitlich-demokratisch
    2. Ich bin Rollenspieler und wollte eben mal ausprobieren, wie es so ist, unreflektierender staatsloyaler Deutscher (Level 2) zu sein
    3. Ich bin krank und leide an Fieberwahn
    4. Ich bin Söldner und die böse Seite bezahlt besser
    5. Henning hat meinen Usernamen missbraucht
    6. Ich teile Deine Meinung, aber das kann ich ja nicht zugeben
    7. Ich meine das tatsächlich so und kritisiere Dich vehement
    8. Ich werde alt (ah, mein Rücken!) und habe eine neue Stufe des Zynismus erreicht (und die Jugend von heute…)
    9. Ich habe für die Uni diese Woche so viel exzerpiert, dass ich das aus Reflex auch hier im Blog getan habe
    10. ICH KANN DAS AUCH NOCHMAL ALLES IN GROΣBUCHSTABEN SCHREIBEN!

  4. sirdoom schreibt:

    Nene, den Großbuchstabenkrieg lassen wir mal schön 😉 Ich hatte mehr an mehrere jahre Gehirnwäsche durch Gender-Propagandisten gedacht*g*

  5. Tycho schreibt:

    der Spot war wenigstens lustig…

  6. Cunningham schreibt:

    Mal abgesehen von dem Mist der da oben steht (Blog und Antworten darauf gleichermaßen ;`) ), habt Ihr noch nicht begriffen, dass wir (Jungs) die Verlierer der Gleichberechtigung sind?
    Und dass das schon im Kindergarten anfängt?
    Beispiele:
    – Eine Mädchen will an die Schaukel und schubst den Jungen weg = Hat sich durchgesetzt.
    – Ein Junge will den Bagger haben, nimmt ihn dem Mädchen weg = Der Junge ist Verhaltensauffällig.

    In der Schule:
    Jungs und Mädchen lernen anders. Mädchen eher durch erklären, Jungs durch anfassen und ausprobieren. Da, soweit ich weiß, ein großteil der Lehrkräfte mitlerweile weiblich ist, wird natürlich mehr „theoretischer“ Unterreicht gemacht, welcher die Mädchen bevorzugt.

    Im Beruf:
    – Behörden sind verpflichtet bei gleicher Qualifikation die weibliche Bewerberin einzustellen.

  7. eismann2060 schreibt:

    Da es sonst wieder keiner tut: An die Kinder wird wieder zuletzt gedacht!

  8. Cunningham schreibt:

    Ich denke ständig an irgendwelche Rinder… 😉

  9. XDragoon schreibt:

    Cunny, was würdest Du von einer Lerntypenhomogenisierung halten? Also statt die Schüler nach der vierten Klasse in Haupt- und Realschule oder Gymnasium zu selektieren alle auf eine gemeinsame Schule, dort aber je nach Klasse mit unterschiedlichen Lehrmethoden zu unterrichten (mit späterem Wechsel natürlich möglich). Mit Deinen genannten Beispielen also etwa in der 5A mit erklärendem Unterricht und in der 5B mit anfassen und ausprobieren (auch wenn dem natürlich fächerbedingt Grenzen gesetzt sind, so doch wenigstens mit jeweiliger Schwerpunktsetzung in den Fächern, wo das machbar ist).

  10. Cunningham schreibt:

    Das klingt für mich danach den Teufel mit dem Belzebub auszutreiben.
    Es muss da ein gesunder Mittelweg her.

  11. sirdoom schreibt:

    ^^Womit man natürlich wieder bei Generalisierungen ist. Ich kenne genug Jungs die besser durch erklären lernen und genug Mädels die ehr durch anfassen/ausprobieren. Im Grunde genommen müsste man schauen, wer besser auf welche Methode reagiert und dann entsprechend auf die Kurse verteilen.

  12. Henning schreibt:

    Jaja, beim Doom lernen die Mädels durchs Anfassen =)

  13. sirdoom schreibt:

    Zum Thema Flachwitz: Lasset uns die Niederlande als Berglandschaft deklarieren!!! 😉

  14. XDragoon schreibt:

    Genau das war mein Gedanke. In den ersten vier Schuljahren oder auch noch danach eben auf die Lerntypen hin analysieren und danach sortieren.

  15. sirdoom schreibt:

    Aber ist das nicht überflüssig, WO DOCH BEWIESEN IST, dass Jungs TÄTER sind und eh keine Zukunft haben und Mädels OPFER sind und ansonsten auch Astronautin werden können, wenn sie als Qualifikation bei 1+1 ca 2 rausbekommen? 😉

  16. XDragoon schreibt:

    FÄNGST DU SCHON WIEDER MIT GROΣSCHREIBUNG AN?

  17. sirdoom schreibt:

    @Großschreibung: Bei bewiesenen Fakten… JAAAA!!!

    Mir wurde schon mehrfach bewiesen, dass auch in der Wissenschaft Frauen die „betroffen sind“, rumheulen, zicken und in GROSSBUCHSTABEN sprechen RECHT(TM) haben und es mittlerweile genug Männer gibt die bei dem Spiel mitmachen. Genauso wie man nicht mehr sagen darf, dass ein Plan einfach nur Scheiße ist, nicht mal konstruktive Kritik ist erwünscht, denn alles ist immer shiny und n1 und wunderbar. Und wenn es dann schiefgegangen ist, dann war das unabsehbar. Word!

  18. sanie insanity schreibt:

    so ein SCHWACHSINN, wenn ein naives dummes Mädchen sich mit FREMDEN trifft, ist sie genau so TÄTER:
    aber es ist FAKT; siehe öffentliche Medien, dass die Frauen sich SELBST als Objekte darstellen, auf ihren Körper bzw Sex reduzieren, und sich somit als wertlos abstempeln und das – freiwillig.
    die Männer, nicht nur die, arme unschuldige Kinderseelen vor allem , werden mit diesen HUREN bombadiert in den öffentlichen Medien, was gar nicht gestattet sein dürfte, diese sexuelle Belästigung in der Öffentlichkeit, aber Fakt ist genauso, die MÄNNER kaufen es. sie wollen mehr mehr und mehr,
    würden die Männer nicht kaufen, gäbe es auch keine Puffs, und sonstige werteverdrehte falsche Sachen…wie der heutige Sexismus/ sexuelle Belästigung, Pornografie in der Öffentlichkeit eben……… armen Kinder, kann man gleich zum Mond schießen ey…. 😦
    verkorkste Gesellschaft.
    also : Medien dürften sowas nicht erlauben
    Huren gibt es wie Sand am Meer egal ob M oder W;
    unsere Welt ist nicht mehr zu retten …………..

    und der Artikel hier ist BULLSHIT.
    Frauen sind genau MITSCHULD denn sie reduzieren sich ja freiwillig auf die Wertlosigkeit.
    als wären sie keine menschliche Wesen, nur ein Loch zum Reinficken.
    und die Sexisten, die männlichen, KAUFEN Und UNTERSTÜTZEN dies,
    jeder schweigt, welcher Mann beschwert sich schon über diese Freizügigkeit und diese konstanten SEX-Werbungen ?!?!? niemand…….
    und ich beschwer mich ständig beim Werberat und die tun nix 😦 😦 😦

  19. sirdoom schreibt:

    Mal ganz ernsthaft: Ist das^^ der Versuch von Satire? Wenn nicht würde ich dringend einen guten Psychologen aufsuchen. Vieleicht kann der da noch was richten…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s