„11-11-11 – Ein ganz normaler Freitag“

Ein ganz normaler Freitag…

Südlich des Weißwurst-Äquators bricht der Karneval los und in einer langen Schlange vor einer Kasse werde ich gezwungen den Zeitungsstand zu betrachten. „Meine Sünden„, „Mein Gewissen„, „Meine Beichte„, alles mit denselben debilen, erlogenen Stories. „Mein Ehemann liebt einen Mann„, „Ich kannte sie aus dem Bordell„, „Ich kann tote Menschen sehen„. Kurz wollte ich mich fragen, wer solch einen Scheiß liest, aber dann würde es ja auch kein Nachmittagsprogramm bei den privaten TV-Sendern in Deutschland geben. Immerhin kann es der „Presse„-Landschaft in Deutschland gar nicht so schlecht gehen, wenn immer noch so viele Müll produziert und verkauft wird.

Währenddessen scheinen die Döner-Morde aufgeklärt. Ich kann mich noch erinnern, wie monatelang in der Presse und in anderen Bereichen von den Halbmond-Mafia geschnackt wurde, den – wörtliches Zitat – „scheiss drecks-kriminellen Moslembrüdern„. Bin gespannt was da jetzt kommt, nachdem es festzustehen scheint, dass der „nicht existierende“ Rechtsextremismus dahintersteckt.

Die Ratingagentur Standards&Poor’s hat „aus Versehen“ Frankreich runter gestuft[Link]. „Mon Dieu! Quelle horrible surprise?!“ Dafür kommen 3 Szenarien in Frage. Das war ein Schuss vor den Bug, um die Franzosen in die richtige Richtung zu treten und volle Absicht. Die Sache ist ein netter kleiner Insiderbetrug, wo auf fallende Kurse gesetzt wurde. Oder es war wirklich Inkompetenz. Ich vermute fast eine Mischung aus allem. Die Franzosen sollen lieber froh sein, dass man sie so freundlich bewertet. Wobei mir einfällt, wo doch alle von einer Euro- und Verschuldungskrise sprechen. Die USA sind seit 30 Jahren pleite, spätestens seit Bush. Wieso wird da eigentlich so schön der Mantel des Schweigens drüber gebreitet? Mehr als A- dürfte da ja eigentlich auch nicht drin sein, wenn die so objektiven Ratingagenturen so unabhängig objektiv wären, oder?

Auf dem Rückweg laufen mir zwei deutsche Schlägertypen über den Weg. Mobiltelefon am Ohr, Laufstil Dildo im Arsch. Finden die wohl männlich ohne zu wissen, wiemännlich“ das aussieht. Gnadenschuss: Schlägertyp am Mobiltelefon zu Kumpel den man wohl noch treffen will „Ey, Alda, was ziehst du an, können ja nicht beide dasselbe tragen„. Mindestens so ein Knaller wie die Macho-Araber vorm türkischen Frisör zwei Straßen weiter, die sich vorm Laden über Gesichtspflege und Arschpickel unterhalten.

Ein ganz normaler Freitag halt…

Dieser Beitrag wurde unter verbale Diarrhoe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu „11-11-11 – Ein ganz normaler Freitag“

  1. Cunningham schreibt:

    Was mich ja so ein wenig verwundert ist, dass bei unserer Regierung die Anti-Terrorgesetze ganz groß geschrieben werden und man nach immer neueren Methoden sucht, den internationalen Terrorismus, sowie dem linken Terrorismus Einhalt zu bieten.

    Und nun schein es derweils so, das trotz der schon fast hysterisch erscheinenden Mühe unserer Sicherheitsorgane seit Jahren der rechte Terror so aktiv ist, dass es schon fast an die Zeiten der RAF erinnert.
    Darüber hinaus, wo bleibt jetzt die hysterie? Wo bleiben jetzt die Forderungen nach schärferen Gesetzen? Gut, NPD-Verbot ist wieder auf dem Tisch aber kann das schon alles sein?
    Und in wie weit ist der Verfassungsschutz in die Sache verwickelt?

  2. sirdoom schreibt:

    Na ja, die Parole der letzten Jahre hieß ja Linksextremismus = Rechtsextremismus und deshalb schauen wir beim Linksextremismus ganz genau hin. Da man in einigen Bundesländer allerdings rechts schon immer blind war…

    Was die Frage angeht wie tief der Verfassungsschutz da seine schmutzigen Finger drin hatte: TIEF!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.