„Von Bellevue nach Arkham“

Am Anfang stand ein Kredit, dann mehrere Kredite, merkwürdige Konditionen, Absprachen, Salamitaktik und Gerüchte vom „Ponyhof„. Mittlerweile wird aus dem Bunker Bellevue dem Meinungsmacher der Republik auf die Voicebox gereihert(„Der Rubikon ist überschritten! Wenn die Bild-Zeitung Krieg führen will, dann kann man darüber […] sprechen.„) und von den üblichen Claqueuren ist nur Schweigen zu hören.

Man muss sich ernsthaft fragen, ob der angehende, ehemalige Bundespräsident Wulff wirklich so naiv war, oder ob sich da eine Form von Größenwahn manifestiert hat, die den Begriff Wulffschanze im Zusammenhang noch weitaus makaberer klingen lässt als eh schon. Wo sind eigentlich die Leute, die vor einiger Zeit noch wegen der „Würde des Amtes“ rumgefaselt haben? Müssten die mittlerweile nicht als Erste den Rücktritt fordern, oder war das etwa nur ein Nebelgranatenangriff? So gesehen müsste Georg Schramm der neuen Bundespräsident werden, nicht umsonst nennt man ihn die „Stalinorgel des deutschen Kabaretts„… und die reden würden auch wesentlich interessanter werden!

Dieser Beitrag wurde unter imperiale Politik, Tabletop veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Antworten zu „Von Bellevue nach Arkham“

  1. 3-6 schreibt:

    Den Schramm habe ich als Aufzeichnung erst an Silvester gesehen – mehr als „Früher war alles besser“ hatte der nicht zu bieten. Für so ne Nullnummer reicht mir auch Herr Kaiser.

  2. sirdoom schreibt:

    Der Versicherungskaiser kennt sich mit den Nöten der einfachen, hart-arbeitenden Bevölkerung auch besser aus, sprich Nutten, oder? „Früher war alles besser“ gehört vielleicht auch zur Rolle des preussischen Rentners Dombrowski…*hust* 😉

  3. 3-6 schreibt:

    Ist mir klar, beim Rest seines Programms kam es mir aber nicht anders vor.

  4. Cunningham schreibt:

    Ich überlege gerade, seit wann Politik ein SO unehrliches Geschäft ist.

  5. sirdoom schreibt:

    Bei der WELT hat Wulff übrigens auch angerufen…

    Mal lustiges rumraten, wer bietet sich denn überhaupt als neuer Bundespräsident an? Ich sehe da durchaus einen Kandidatenengpass. Andererseits stehen sicherlich Koch, Oettinger und co schon in den Startlöchern*schauder*

  6. Wallace schreibt:

    @Cunningham: Ca. sei dem 11. Jahrhundert v. Chr. …

    @WELT anrufen: Wobei man da ja durchaus spekulieren kann, ob er das jetzt wirklich hat, oder ob das einfach der Gegenschlag von Springer ist. Für möglich halte ich beides. 🙂

  7. Cunningham schreibt:

    Ich! Ich! Ich!!!!!
    Könnte das Gehalt ähm, die Aufwandsentschädigung gut gebrauchen.
    Die Prüfung der zu unterzeichnenden Gesetze wäre nur noch formsache, da mir die Lektüre zu trocken ist.
    Ich wäre immerhin Christ und würde meine liberalen Anwandlungen schnell und sicher unterdrückt kriegen. Mein Englisch wäre sicherlich ausreichend und ich wäre mir nicht zu fein, dem nächsten republikanischen US-Präsidenten die Hand zu reichen.
    Und ich unterstütze alle unsere militärischen friedenssichernden und -stiftenden Einsetze, solange sie anhalten. Denn bedenke, da wir die BW im inland nicht einsetzen dürfen, müssen diese im Ausland statt finden.
    Den Atomausstieg beführworte ich, dieser muss jedoch besonnen und überlegt statt finden um dort endgültige Lösungen zu finden, die Arbeitsplätze also solche bestehen bleiben und dem deutschen Volke weiterhin günstiger Strohm zur Verfügung steht.

    Dafür stehe ich mit meinem Namen und meinem Ehrenwort!

    Prof. Dr. Dr. Honorar Konsul Colonel Sir Lucas Cunningham, Graf und Sheriff von Schenefeld, Wächter der Deiche und Molche, SB, NSMV

  8. XDragoon schreibt:

    Das war vermutlich schon vor Hammurabi so.

  9. sirdoom schreibt:

    Also wenn ich mir anschaue, dass wahrscheinlich auch schon Koch, Oettinger und zu Guttenberg am sich Hoffnungen machen sind, dann wähle ich doch glatt Prof. Dr. Dr. Honorar Konsul Colonel Sir Lucas Cunningham, Graf und Sheriff von Schenefeld, Wächter der Deiche und Molche, SB, NSMV 😀

  10. Wallace schreibt:

    Okay, wir wussten alle, dass es eines Tages passieren würde. Jetzt ist also auch noch die letzten Sicherung bei ihm durch. Es tritt daher mit sofortiger Wirkung Plan „Blaues Band“ in Kraft. Alle Beteiligten begeben sich unverzüglich zu den Alpha-Positionen und warten auf weitere Anweisungen. Immer stur lächeln und winken, Männer.

  11. XDragoon schreibt:

    Cunny, hier hätte ich auch noch ein Stellenangebot für Dich:

  12. 3-6 schreibt:

    Ihr wollt den Prof doch nur in Amt und Würden, weil ihr dann Beziehungen in höchste Kreise hättet 😉

  13. sirdoom schreibt:

    Moment mal, hat Cunni nicht noch irgendein GBE, KBE, DBE oder so vergessen, bevor es echt ernst wird?

  14. sirdoom schreibt:

    Die Stelle wurde schon intern besetzt, garantiert wieder so ein Gemauschel und man hat die Stelle nur formal ausgeschrieben, obwohl schon längst feststand was Sache ist…Pöh!

  15. sirdoom schreibt:

    Stimmt beides. Wulff hat angerufen, Welt war total verdattert, dass er so – nennen wir es mal – naiv war und haben es sich für den richtigen Moment aufgehoben, um ihm eins reinzuwürgen.

  16. Cunningham schreibt:

    Aber mal ernsthaft:
    Ich bin dagegen, dass die Stelle neu besetzt wird. Und zwar aus folgenden Grunden:
    1.) Es wird niemand kommen, der es „besser“ macht.
    2.) Wir müssen Herrn Wulff eh bezahlen. Der Herr bekommt 199.000 Euro zzgl. einer Aufwandsentschädigung von 78.000 Euro und seine Gehalt bekommt er als Ehrensold weiterhin auf LEBENSZEIT! Dafür sollte er an sich arbeiten müssen.

    Und ganz ehrlich, ob nun Wulff oder irgendeine andere Flasche den Bundespräsidenten spielt, dass ist doch mittlerweile total egal.
    Der sollte nicht nur seine erste Amtszeit absitzen, sondern auch noch seine zweite, das spart uns dann nämlich fast eine Million Euro.

  17. 3-6 schreibt:

    Also 1 Mio oder die Möglichkeit, den Typ nie wieder im Fernsehen zu sehen … da ist mir die Mio egal.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.