„Iron Sky – Preview“

Regisseur Timo Vuorensola und Energia Productions haben bereits mit dem grandiosen Starwreck eine der besten Low Budget Scifi-Parodien abgeliefert. Aber das war erst der Anfang. Seit einigen Jahren wächst im Netz eine stetige Fangemeinde für ihr neues Projekt, dass sich nun endlich der Uraufführung – auf der Berlinale 2012 – nähert.

IRON SKY ist eine international produzierte Retro-Science-Fiction-Komödie mit u.a. Udo Kier, Julia Dietze und Götz Otto in den Hauptrollen. Der Film soll ab dem 4. April 2012 in über zwanzig Ländern in die Kinos kommen. Und was Thematik und Optik angeht, kann es sich eigentlich nur um einen zukünftigen Kultklassiker des Trash- und Exploitation-Kinos handeln, der bei einem Budget von unter 8 Millionen € nach wesentlich mehr aussieht. Und vom Sound her liefern Laibach ihr wohl bestes Werk seit Jahren ab. Es gibt übrigens auch eine sehr coole Iron Sky Homepage.

Nach dem Zweiten Weltkrieg sind Hans Kammler und andere deutsche Wissenschaftler von einer Polarstation in Neuschwabenland auf den Mond geflüchtet, auf dessen erdabgewandten Seite sie den Stützpunkt Schwarze Sonne gegründet haben. Aber ein US-Raumschiff nähert sich 2018 der Station und so wird die Agentin Renate auf die Erde geschickt, um zur Vorbereitung einer Invasion die Präsidentin der Vereinigten Staaten von Amerika, Jenna Bush, zu ermorden. Reichflugscheiben werden zum Kampf bereit gemacht, Operation Meteorblitzkrieg steht an und die freie Welt gets ready to kick some nazi ass!

Update: Iron Sky – Review

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kunst&Kultur, Netzwelt abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu „Iron Sky – Preview“

  1. Agent Pöhlemann schreibt:

    Das schreit fast nach einer Pulp-Rollenspiel-Adaption

    *Hollow.Earth.ausgrab*

  2. sirdoom schreibt:

    *hmmm* The Iron Sky RPG 😀 Mir fallen gerade auch schon spontan alle möglichen Ergänzungsbände ein 🙂

  3. Agent Pöhlemann schreibt:

    Wir sollten skypen…

  4. Nogger schreibt:

    Gibt’s dazu auch noch ’ne Review? Ich hab ihn gestern gesehen und war angenehm überrascht. Die Idee daraus ein RPG zumachen kam uns aber auch sofort. Allerdings gibt es Abzug in der B-Note,es fehlte ein Cape!

  5. sirdoom schreibt:

    Review kommt im Laufe der Woche, muss erst noch min. einen anderen Artikel zwischen basteln, sonst sieht das hier nach Filmblog aus 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s