„Von tickenden Zeitbomben und Heuchlern – Auslandsreportage mit Knut Hansen“

von Knut Hansen, dem China- und Russlandexperten der Bad Company, der sich z.Z. im Shanghaier *****-Hotel Goldene Pagode aufhält und morgen aufbricht, um mit Vladimir Putin Tiefseetauchen und danach zu einem Destruction Derby zu gehen.

Nach den Arabischen Revolten stehen zunehmend wieder China und Russland am Pranger. Denn Menschenrechtsverletzungen durch Islamisten sind ja nun mal geradezu Gottgegeben. Stattdessen ereifern sich die liberal-kommunistischen Massenmedien, wie zum Beispiel FOX News, über Ministerpräsident Vladimir Putin oder Premier Wēn Jiābǎo. Und sicherlich gibt es dort so einiges, was nicht rund läuft. Dabei wird aber gerne ignoriert, dass das in den westlichen Ländern nicht anders ist und die Situationen vor Ort nicht vergleichbar sind. Premier Wēn Jiābǎo hat die quasi unlösbare Aufgabe ein riesiges Land aus der kommunistischen Planwirtschaft in die moderne Zeit zu führen, wobei es einen brutalen inneren Kampf zwischen Parteikadern, der neureichen Wirtschaft und der zurückgelassenen Landbevölkerung gibt. Er kann Reformen nur langsam anstoßen und das andauernde Störfeuer aus dem Ausland, was die Bevölkerung aufhetzt, ist auch nicht gerade hilfreich. Immerhin ist man als Retter des Euro z.Z. relativ immun gegenüber dem üblichen Geheuchel über Menschenrechte und somit fällt zumindest eine der Quellen ständigen Ärgers aus. Bei Ministerpräsident Vladimir Putin stehen auch persönliche Dinge im Raum. Im Gegensatz zu den Sesselpupsern der EU ist Putin ein Macher. Er geht auf Eisbärenjagd – um ihnen Funksender zu Tierschutzzwecken umzulegen – er geht tauchen und findet archäologische Schätze, er geht Steilwandklettern, betreibt Kampfsport und fährt Rennboote. Und er ist auch geistig fit wie ein Turnschuh, was man auch an seinem berühmt Satz sieht, als man ihn zur Lage im Irak, George W. Bush und Massenvernichtungswaffen gefragt hat und er antwortete: „Also ich hätte welche gefunden!“ Putin sitzt ebenfalls auf einer riesigen Zeitbombe aus potential abtrünnigen Provinzen, Militärs mit Hang zum Job eines Warlords, Mafia und Wirtschaft, wo man nicht weiß, wo das eine aufhört und das andere anfängt. Wenn er sich mit den üblichen Schönwetterdisziplinen wie Demokratie und Freiheit abgibt, dann explodiert ihm das ganze Land unter den Fingern weg.

Doch beide Staatsführer lassen sich nicht beirren und tun das Richtige für ihr Volk. Was passiert, wenn man davon abweicht sieht man an den Auswüchsen des Arabischen Frühlings und der EU, die mehr und mehr dem Sowjetischen Politbüro gleicht.

Knut Hansen im Gespräch dem französischen Botschafter in Ägypten, Jean-Jaques Fuckèuté, zum Thema Tunesien und die Revolte

Knut Hansen im Gespräch mit dem Regierungschef des Vatikan, Kardinal Tarcisio Bertone zum Thema Religion

Knut Hansen im Gespräch mit Präsident Mahmud Ahmadinedschad, auch zum Thema Pressefreiheit

Knut Hansen im Gespräch mit FRONTEX Einsatzleiter George “Kongo” Stecherl und Refugee Incorporated CEO Francesco Donati zum Thema Grenzsicherheit und Einwanderung

Die Bad Company  im Gespräch mit Knut Hansen zur Lage der Welt

Dieser Beitrag wurde unter imperiale Politik, verbale Diarrhoe abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu „Von tickenden Zeitbomben und Heuchlern – Auslandsreportage mit Knut Hansen“

  1. Pingback: “Augen auf! Auslandsreportage mit Knut Hansen” |

  2. Pingback: “Ableben nach Plan! Auslandsreportage mit Knut Hansen” |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.