„Das digitale Böse!“

Das war ja wieder eine Woche. Nach dem Mord in Emden gab es ja den Facebook-Mob. Heute war dann die Entschuldigungsdemo in Emden. Natürlich berichtet auch das ZDF/die Heute Nachrichten. Ratet doch mal wie oft das Logo von Facebook eingeblendet wurde – oft- und wer schuld war an dem Lynchaufruf war? Facebook natürlich. Und wo wir gerade beim Lynchmob sind. Am Ostermontag lief eine (Anti-)Kriegskomödie namens Willkommen im Krieg. Eine für deutsche Verhältnisse sogar vergleichsweise ganz witzige 08/15 Militärkomödie, die verdammt flach ist, aber zumindest teilweise versucht auf den Ernst der Lage einzugehen. Über die Werbung für den Film wollen wir mal lieber den Mantel des Schweigens breiten. Leider befindet sich Deutschland nun mal wirklich nicht im Krieg, sondern in einem bewaffneten Konflikt, wie das so schön heißt, denn Deutschland führt keine Kriege. Wobei ich persönlich den Umgang der Politik mit unseren Soldaten da viel beleidigender finde als irgendeine Komödie. Ein paar Leute waren wohl auch zu lange im Einsatz oder gehören zu den 10% Idioten, die man überall findet, um mal den Bundesvorstand der Piratenpartei zu zitieren. Denn einige haben sich nun Wilson Gonzales Ochsenknechtwürde gerne Schauspieler wie Papa sein, hat aber nur einen Gesichtsausdruck, der nicht Kameratauglich ist – rausgesucht und wollen ihn tot sehen, was sie natürlich auf Facebook schreiben.

Nach meinen Informationen ist bereits ein Gesetz in Planung bei CDSU, SPD, Grünen und Linkspartei, das Facebook verbietet. Die Piratenpartei will Facebook auch verbieten, allerdings nicht weil die Plattform schuld an Lynchmobs ist, sondern weil da zu viele Idioten rum laufen. Die FDP ist ebenfalls dagegen, weil die Piratenpartei dagegen ist. Man hat bei der FDP nämlich nachgedacht und ist zu dem Schluss gekommen, dass wenn die FDP alles genauso macht wie die Piraten, dann sind bald wieder zweistellige Werte drin!

Dieser Beitrag wurde unter imperiale Politik, Netzwelt, verbale Diarrhoe abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu „Das digitale Böse!“

  1. Wallace schreibt:

    Davon abgesehen, bin ich der Ansicht, dass Facebook zerstört werden muss.

  2. sirdoom schreibt:

    Und Google auch, denn die gefährden den Qualitätsjournalismus der deutschen Qualitätspresse, in dem sie einfach Artikel verlinken, welche die Verlage frei ins Netz stellen, wodurch mit Werbung Geld verdient wird. Aber nicht nur bei den Verlagen, sondern auch bei Google! *shock!*

    Neulich hab ich sogar gehört, das Terroristen(!) dieses Internetz für Terroranschläge nutzen! Sowas gabs zu Festnetztelefonzeiten nicht!

    Und „10% Idioten“ geht ja mal gar nicht. Jeder weiß doch, dass das mindestens 70% sind!

  3. gondrino schreibt:

    Piraten wollen Facebook verbieten? Wo steht das?

  4. sirdoom schreibt:

    Das ist nur eine messerscharfe Schlussfolgerung meinerseits. 😉 Wegen der Idioten^^

  5. 3-6 schreibt:

    Vor Facebook würde ich eher Foren sowie die Kommentarfunktion von Onlinezeitungen verbieten. Da schreiben Gestalten, Hammer …

  6. sirdoom schreibt:

    Du hast Blogs vergessen 😉

  7. 3-6 schreibt:

    Liest doch niemand ^^

  8. XDragoon schreibt:

    In zwei Wochen ist übrigens BPT der Piratenpartei inklusive Vorstandswahl – mal sehen, wer dann mit dabei ist – und wer die Idiotenquote erfüllt 😉

  9. sirdoom schreibt:

    Doch, unter anderem du*g* 😉

  10. sirdoom schreibt:

    In Anbetracht der Eintrittswelle bei den Piraten dürfte die Quote höher als sonst sein, da man bis dahin noch nicht wieder aussortieren konnte 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.