„Darwinistischer Kreationismus zum Wochenende“

Ja, jetzt kommt es wieder dicke. Hochgeschwurbelte, pseudo-intellektuelle Phrasen. Diesmal sogar zu faul ein richtiges Thema zu finden, sondern einfach so in die Landschaft gerotzt, moralinsauer und Gutmenschentum-verseucht. Oder etwa nicht? Heute hat mich in freier Wildbahn jemand angefaucht, kein Witz. Ich habe zurückgebellt, die Person machte sich erschrocken vom Acker. Ich blieb aber noch einige Zeit stehen und überlegte ernsthaft, welcher Ausdruck von Gestörtheit dies nun wieder war. Ein ur-genetischer?

Jedenfalls ein anderer als der Mensch, der mich darauf hinwies, dass Charles Darwin so einige Fehler in seiner Theorie hatte. Ich stimmte dem zu, schließlich ist eine Theorie selten komplett und in der Wissenschaft werden ständig Erweiterungen und Revisionen von Theorien vorgenommen, wenn neue Erkenntnisse vorliegen. Die Person meinte aber, die Sache ginge tiefer und ich solle mal eine Suchmaschine mit dem Begriff füttern. Allgemeine Warnung, nachdem ich nachgeschaut habe: Wer mir nochmal mit solch verkappten Kreationismus-Humbug kommt, der bekommt einen göttlichen Arschtritt. Immerhin geben sich die Vertreter des Intelligent Design mittlerweile mehr Mühe, ihre Auftritte so zu verschleiern, dass man auf den ersten Blick nicht sofort merkt aus welcher Richtung der Angriff kommt. Finde ich bedenklich. Eine dogmatische Religion der Wahrheit, die sich anpasst? Eine Evolution im evolutionsfreien Land? Stehen orthodoxe Kreationisten in den Startlöchern, die den reformierten Kreationisten den theologischen Kampf ansagen? Aber eigentlich ist das auch nichts anderes, als wenn Franzosen damit Werbung machen, dass ihre Autos so deutsch sind, dass auch der Reichsadler sie fahren würde. Wobei, wenn der Reichadler der Vorfahre des Bundesadlers ist und ihm damit evolutionstechnisch überlegen ist, dann müsste ein viel größeres Reich ja schlechter sein als eine kleine Republik. Aber dafür gibt es eigentlich eine sehr einfache Lösung: Gott hat Reichs- und Bundesadler erschaffen. Muss man dann nicht weiter drüber nachdenken. Was auch einige Ereignisse im Reich und im Bund erklärt…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Nicht kategorisiert abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu „Darwinistischer Kreationismus zum Wochenende“

  1. Noggi schreibt:

    Äh. Ja. Like und so.

  2. sirdoom schreibt:

    Was denn so genau?*ggg*

  3. Noggi schreibt:

    Das ich mich grade frage, wer von uns Beiden gestern mehr gesoffen hat…

  4. sirdoom schreibt:

    Wie Nyx bestätigen kann, ist das wirklich Schlimme an der Sache, dass sowas immer rauskommt, wenn ich vollkommen nüchtern bin und auch min 72h vorher nichts getrunken habe… 😉

  5. Nyx schreibt:

    Nüchtern und gelangweilt führt immer zu den buntesten Bildern. *g*

  6. Ben Teddy schreibt:

    War dieser Artikel jetzt ein Akt der Kreation oder der Evolution? 😉

  7. sirdoom schreibt:

    Kreation. Als gottgleicher Autor in meinem eigenen Westentaschenuniversum definitiv Kreation…

  8. Pingback: “Gottes Tagebuch” |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s