„Borderlands Jugendschutz“

Borderlands ist ein Science-Fiction-Rollenspiel-Shooter des Entwicklungsstudios Gearbox Software in Cel-Shading-Grafik. Und da geht es auch derbe zur Sache. Weswegen natürlich in Deutschland gleich wieder der Jugendschutz aufheulte, eine Freigabe ab 18, also für Erwachsene, verweigerte und damit dafür sorgte, dass Borderlands in Deutschland nur zensiert erschien. Mit weltweit 4,5 Millionen verkaufter Einheiten war eine Fortsetzung natürlich beschlossene Sache. Und damit kommen wir zum deutschen Geist an dem die Welt genesen, zensiert und veräppelt werden soll.

Bei Borderlands 2 wurde der Gewaltpegel drastisch nach unten gesenkt, die USK vergab ohne Murren ein USK 18 ohne Zensurauflagen und der Publisher betonte und warb explizit mit „uncut“ für das Spiel. Nach Veröffentlichung wurde klar, wie das Spielchen abgelaufen war. In internationalen Gamerkreisen gab es haufenweise Beschwerden über diese Nintendo-Kinderfortsetzung von Borderlands und wütende Proteste. Dann gab Randy Pitchford, seines Zeichens Geschäftsführer von Gearbox Software, zu der anhaltenden Diskussion ein entlarvendes Statement zum Besten:

„Es handelt sich um keinen Programmierfehler. […] Diverse Länder[Deutschland] haben halt gewisse Ansichten über Gewalt. Wir haben unsere Bemühungen lieber auf andere, kreativere Aspekte gelenkt […]“

Die Übersetzung: Weil in Deutschland(und natürlich auch anderen Ländern, aber Deutschland ist im Kreis der Zensurfreunde der wohl wichtigste Markt) gerne unter dem Mantel des Jugendschutzes Zensur betrieben wird, haben wir vorab alle kritischen Sachen entfernt. Und dann reicht er nach:

„Vielleicht wird es diesbezüglich noch einen Patch geben. Wir werden sehen.“

Das „vielleicht“ kann man streichen, laut Insidern ist der „Patch“ längst fertig, denn er fügt nur Dinge ein, die ursprünglich schon drin waren. Wir können uns als in Zukunft darauf einstellen, dass dieses Vorgehen Schule macht und sämtliche Angaben der Hersteller, ein Spiel oder Film seien uncut, im Grunde nicht wahr sind und derbe Kundenverarsche unter Aufsicht der deutschen Zensurbehörden betrieben wird. Herzlichen Dank…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter imperiale Politik, Netzwelt abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu „Borderlands Jugendschutz“

  1. Wallace schreibt:

    Ich würde da ja anders machen. Ich würde die ganzen „anstößigen“ Features gleich drin lassen aber abschalten. Dann kann man den „Patch“ um sie wieder an zu schalten schön klein halten. 😉

    Ist bei Industrie-Software und Hardware übrigens schon ewig Gang und Gebe. Da kommt dann der Service-Techniker an die Anlage, legt einmal kurz Hand auf, und schon hat man die doppelte Leistung. Tada! Magic! 😉

  2. Wallace schreibt:

    Wo ich gerade so drüber nachdenken: Was das bei „C&C Red Alert“ nicht auch so? Wenn man über irgendeine Rules-Datei die Spielsprache auf „English“ stellte, haben die „Cyborgs“ plötzlich geblutet. 😀

  3. sirdoom schreibt:

    Bei Farcry mussten sie die Ragdolls damals für Deutschland abknipsen, damit die USK es durchgewunken hat. Crytek hat es nach dem Prinzip „ragdoll = 0“ statt „1“ gemacht, womit jeder Idiot es wieder zurückstellen konnte. Das war dann aber doch zu offensichtlich und die USK hat Rabatz gemacht. Für die nächste Version musste dann schon ein invasiverer Patch ran, um die deutsche Fassung „freizuschalten“.

  4. Andai schreibt:

    Ich finde es lachhaft ein Spiel für „Erwachsene“ zu haben, das dann geschnitten bzw. zensiert ist, auch wenn der *Patchtrick* schon amüsant ist um die USK auszutricksen, aber ich halte es für affig, was die USK abzieht.
    Man sollte meinen, dass ein erwachsener Mensch so etwas spielen kann und dementsprechend bei der *höchsten* Freigabe auch unzensiert…und dann wundern die sich über die immer stärker werdenen illegalen Downloads und Spielekäufe bzw. verkäufe 😀

    USK ist ebenso ein völlig veraltetes Konstrukt wie so manch andere Bürokratie-Opfer der Bananerepublik und gehört in meinen Augen radikal überarbeitet,

  5. sirdoom schreibt:

    Wobei man fairerweise sagen muss, dass das FSK/USK-System nicht ganz so umfassend dämlich ist, wie die Sendezeitbeschränkungen aus jugendschutzgründen im Fernsehen oder in den Online Mediatheken. Noch geiler: Die Online Stores von z.B. EA in Deutschland, wo du USK 18-Titel nur zwischen 23:00 und 06:00 kaufen kannst… *sigh*

  6. Andai schreibt:

    Generell ziemlich dämlich. Die meisten Kids wissen mittlerweile was ein VPN bzw. TOR ist oder wie man Proxys nutzt, was sie effektiv also kaum abhält, sondern nur kreativer macht und die *Erwachsenen* schlafen um die Zeit, weil sie arbeiten müssen (sofern sie keinen schichtdienst haben). Sehr gut durchdacht.

  7. Gondrino schreibt:

    Zensur von Spielen für Erwachsene ist einfach unfassbar. Wie kann das mit dem GG vereinbar sein? Ich weiß, dass diese Frage naiv ist. Aber was hat eine ab 18 Freigabe mit Jugendschutz zu tun? Ich dachte bisher, ab 18 gilt man als erwachsen? Hab ich da was nicht mitbekommen?

    Ich muss mehr essen…

  8. sirdoom schreibt:

    § 131 StGB (Gewaltdarstellung): (1) Wer Schriften (§ 11 Abs. 3 StGB), die grausame oder sonst unmenschliche Gewalttätigkeiten gegen Menschen oder menschenähnliche Wesen in einer Art schildern, die eine Verherrlichung oder Verharmlosung solcher Gewalttätigkeiten ausdrückt oder die das Grausame oder Unmenschliche des Vorgangs in einer die Menschenwürde verletzenden Weise darstellt,
    1. verbreitet,
    2. öffentlich ausstellt, anschlägt, vorführt oder sonst zugänglich macht,
    3. einer Person unter achtzehn Jahren anbietet, überlässt oder zugänglich macht oder
    4. herstellt, bezieht, liefert, vorrätig hält, anbietet, ankündigt, anpreist, einzuführen oder auszuführen unternimmt, um sie oder aus ihnen gewonnene Stücke im Sinne der Nummern 1 bis 3 zu verwenden oder einem anderen eine solche Verwendung zu ermöglichen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.

    (2) Ebenso wird bestraft, wer eine Darbietung des in Absatz 1 bezeichneten Inhalts durch Rundfunk, Medien- oder Teledienste verbreitet.

    (3) Die Absätze 1 und 2 gelten nicht, wenn die Handlung der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte dient.

    (4) Absatz 1 Nr. 3 ist nicht anzuwenden, wenn der zur Sorge für die Person Berechtigte handelt; dies gilt nicht, wenn der Sorgeberechtigte durch das Anbieten, Überlassen oder Zugänglichmachen seine Erziehungspflicht gröblich verletzt.

    Wobei da auch wieder so ein Auslegungs- und Gesinnungsparagraph ist. Theoretisch greift er schon bei Tom&Jerry oder Itchy&Scratchy. Eigentlich müssten gerade Actionkomödien davon betroffen sein, aber stattdessen erwischt eher ernste Werke. Etc…

  9. Gondrino schreibt:

    Da bin ich aber froh, dass mich Vater Staat so gut beschützt. (Zipfelmütze aufsetz und beruhigt ins Bett geh)

  10. XDragoon schreibt:

    Der Spiegel sieht Borderlands 2 völlig überraschend ein wenig anders: http://www.spiegel.de/netzwelt/games/borderlands-2-angespielt-a-857555.html

  11. sirdoom schreibt:

    Alle wichtigen Kommentare zur Meinung von SPON zu Borderlands 2 finden sich in den ersten Kommentaren, u.a. „Herr, wirf Hirn vom Himmel!“ … 😉

    Wobei sich der Schreiber für einen Casual Gamer – in diesem Zusammenhang zumindest leicht abwertend gemeint – ja durchaus fast Mühe gegeben hat. Für jeden halbwegs informierten ist es natürlich nicht so der Bringer. Alleine schon nen Egoshooter auf Konsole mit Pad und Autoaim zu spielen ist schon immer ganz wuärghs. Gerne Autorennspiele, Jump’n Runs oder Beat’m Ups, aber doch bitte keine Shooter…

  12. UrlaubsArc schreibt:

    Tja, solange es ın der Medıathek Sendezeıten gıbt …

  13. pseudo-anonymous schreibt:

    Ein Zitat, das ich auf einer österreichischen Internetzseite entdeckt habe, bringt die Sache gut auf den Punkt, wie ich finde: „Wer Filme [oder Spiele] beschneidet, verbrennt auch Bücher.“

  14. Pingback: “Doom 3 BFG – Deutscher Jugendschutz goes global” |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s