„Opus Brandenburg“

Stellen wir uns kurz folgendes vor: Eine religiöse Gemeinschaft, die eh schon Probleme mit Geldwäsche, (Kindes-) Missbrauch, Frauen- und  Schwulenfeindlichkeit hat, ist spiritueller Überbau von Sekten, die noch weit über die üblichen „Standards“ der Religionsgemeinschaft hinausgehen. Eine dieser radikalen Splittergruppen unter dem schützenden Dach der Mutterkirche ist dafür bekannt Schmerzen zu verherrlichen und sich regelmäßig zu geißeln. Diese Einstellung hegt man gerne auch im Bezug auf die Kinder, denn nur wer leidet ist Gott nahe.

Opus Brandenburg - Flagellation since 1928 - LogoMan hat auch einen Hang zum Faschismus und hat sowohl die Diktatur Francos in Spanien, Pinochets in Chile als auch Fujimori in Peru unterstützt. Sie predigen blinden gehorsam der eigenen Führung gegenüber und unterwandern sowohl Kirche wie Gesellschaften. Diese Sekte lagert nun einen Verein aus, der in Deutschland/Brandenburg ein reines  Jungengymnasium – man hat es in dieser Organisation eh mit Knaben – aufbauen will [Link]. Die Landesregierung verbietet diese Vorhaben natürlich, aber das Bundesverwaltungsgericht hebt dies auf, da reine Jungenschulen und der Ausschluss von Mädchen von Schulen in Deutschland nicht verboten sei.

Da ist Opus Dei wohl schon weiter vorgewandert als man bisher dachte. …

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter imperiale Politik, verbale Diarrhoe abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu „Opus Brandenburg“

  1. The Nightwatcher schreibt:

    Da soll noch mal wer sagen, bei uns wäre Nichts los! -_-‚

  2. 3-6 schreibt:

    Solange die Schule den Vorgaben des Kultusministeriums genügt, sehe ich das Problem nicht.

  3. DarkISI schreibt:

    Da sollen Kinder aufgrund ihres Geschlechtes von einer Schule (also von Bildiung) ausgeschlossen werden. Und du siehst das Problem nicht?
    Gut, niemand bei klarem Verstand würde seine Kinder auf eine Schule schicken, die von dieser Gruppierung betrieben wird, aber darum geht es nicht.

  4. sirdoom schreibt:

    Ich sehe da gleich ganz viele Probleme, wie eine im Grunde verfassungsfeindliche Organisation die sich ihre Privatschule zur Heranzüchtung weiterer Fanatiker bauen will. Aber um mal vom hohen Ross runterzukommen. Was zeichnet den Islamisten aus? Was zeichnet islamistische Staaten aus? Genau, Trennung von Mann und Frau. Und zu was führt das? Sehen wir alle an Saudi-Arabien. Aber um vom hohen Ross noch weiter herunter zu kommen:

    Ich mag die Katholen schon nicht besonders, bei Opus Dei hört der Spaß dann ganz auf und diese Meldung hat mich aus mehreren Gründen verärgert. Reicht das als persönliches Grundproblem? 😉

  5. DarkISI schreibt:

    Richtig ankotzen tut mich aber, dass die Brandenburgische Landesregierung beschlossen hat, das Thema damit zu beerdigen, statt vor das Bundesverfassungsgericht zu ziehen und feststellen zu lassen, dass eine solche Schule (und damit ein Träger staatlicher Aufgaben) schlich grundgesetzwidrig ist.

  6. Andai schreibt:

    Und Berlin liegt da nicht weit von….super…da ich Doomis Meinung bezüglich der Katholiken und ähnlicher Verbünde teile..nun ja. SUUUUUPPPPERRRRRR

  7. Cunningham schreibt:

    Was regt Ihr Euch so auf? Wohin wir mit unserem pseudoliberalen Rechtsstaat gekommen sind, sehen wir doch…

    Außerdem, wer von Euch hat sich noch nicht die segeration im Supermarkt gewünscht, wenn die Trulla vorne mit ihren beiden Blagen mal wieder den ganzen Verkehr beim Bezahlhiwi aufgehalten hat.
    Und wenn dann die Rentner auch ihre Zeit von 10 Uhr 30 bis 12 Uhr zugewiesen bekommen, ist doch super.

    Aber ernsthaft, wir sehen doch ganz genau, was uns die Getthobildung mit unseren immigranten gebracht hat. Paralelgesellschaften.
    Und jetzt wollen wir zusehen, dass dort die nächste Generation von Leuten herangezüchtet wird, denen womöglich beigebracht wird, die 1 zu 1 Auslegung ihres heiligen Buches sei wichtiger als das friedliche Miteinander mit anderen?

    Ich als gläubiger Christ sage da nur folgendes: Staat und Kirche gehören getrennt. Und während staatsrechtliche* Erziehung viel mehr in den Schulen vorgenommen werden müsste, um vollwertige Bürger zu schaffen, ist religiöse Erziehung meiner Meinung nach privatsache.

    *und hierbei meine ich nicht irgendwelche gebeetsmühlenartige Indoktrination, sondern den bewussten umgang mit unserer Demkratie, dass diese gehegt und gepflegt und im zweifel auch verteidigt werden muss, unabhänging gegen wen.
    Und wenn das bedeutet, religiöse Gruppen oder auch unseren Staat einzuschränken, dann ist das so.

  8. sirdoom schreibt:

    Trittst du mich, wenn ich dich jetzt Gutmensch nenne? 😀

  9. Cunningham schreibt:

    Was hat denn das mit Gutmensch sein zu tun? Das ist reiner Selbstschutz.

    Möchtest Du Dir von irgendwem sagen lassen, woran Du zu glauben hast?
    Oder möchtest Du Dich von einer Staatsmacht unterdrücken lassen?
    Ich in beiden fällen nicht.

  10. sirdoom schreibt:

    Verständlicherweise^^. Es klang gerade bloß etwas idealistisch, von wegen Freiheit und so 😉

  11. 3-6 schreibt:

    Stimmt doch gar nicht: es wird eine Alternative zu staatlichen Schulen angeboten, d.h. in staatlichen Schulen der Umgebung entstehen dadurch sogar kleinere Klassen!
    Der Unterrichtsinhalt ist identisch (sonst würde dieses Jungengymnasium nicht staatlich anerkannt).
    Und die Eltern entscheiden, auf welche Schule ihr Kind geht.

    Und Schulen, bei denen es Zutrittsvoraussetzungen gibt, die hats nun an jeder Ecke. War selbst auf einer. Von daher …

  12. 3-6 schreibt:

    Die Grundgesetzwidrigkeit kann ich kaum glauben – geschlechtergetrennte Schulen gab es sehr lange in Deutschland, und so sehr hat sich unser GG wohl nicht geändert…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s