„Ratzefutsch – Wir sind dann mal nicht mehr Papst“

Der Papst tritt zurück, noch lebendig. Etwas das nicht allzu häufig in der Katholischen Kirche vorkommt. Man muss lange suchen, um einen Papst zu finden der freiwillig, ohne einen gewissen Druck und die Androhung von akutem Tod, zurückgetreten ist. Der letzte Papst, der dies tat war Coelestin V. am 13. Dezember 1294.

Ratzefutsch - LogoPapst Benedikt der XVI. ,bürgerlich Joseph Aloisius Ratzinger, hat viel erreicht. Er hat die Springer-Presse zum jubeln gebracht(„Wir sind Papst!„), er hat den interreligiösen Diskurs vernichtet – abgesehen von der Homosexuellenverfolgung, DA macht man schon gemeinsame Sache mit muslimischen Hardlinern! – und sich generell als Verfechter der alten, wahren Lehre präsentiert und damit auch die christlichen Talibaneine Bewegung die es bei weitem nicht nur in den USA gibt, die sind nur meist die lautesten – der Pius-Bruderschaft wieder hoffähig gemacht. Er hat die komplette Laienbewegung von der Kirche entfremdet und alle Probleme der Kirche des 21. Jahrhunderts (Umgang mit Frauen, Homosexuellen, Missbrauch von Schutzbefohlenen und die systematische Vertuschung dessen) konsequent ausgeblendet. Und am Ende ist ihm auch noch sein eigenes Haus entglitten(Vati-Leaks).

Eigentlich müsste man sich freuen, dass diese Ära zu Ende geht. Man dürfte Papst Benedikt durchaus Respekt erweisen, dass er dann doch noch die Reißleine gezogen hat und müsste in die Zukunft schauen, wo ein dynamischer, jüngerer – vielleicht dann doch mal unterhalb des Rentenalters – Papst die Kirche in eine positive, lebensbejahende Zukunft führt. Die Chancen dafür? Eher friert die Hölle zu! Ganz im Gegenteil haben in den letzten Jahren die Hardliner den Corpus der Kirchepun intended – zerfressen und sich festgenagt. Der neue Papst wird bei unser aller Glück jemand, gegen den Papst Benedikt wie ein freigeistiger Liberaler aussehen wird. Da dürfen wir uns alle freuen. Eine „Hoffnung“ bleibt: Berlusconi soll erklärt haben, er stehe für das Amt des Papstes bereit, er müsse nur kurz noch Italien retten. Dann wird es wenigstens witzig…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter imperiale Politik, Kunst&Kultur, verbale Diarrhoe abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu „Ratzefutsch – Wir sind dann mal nicht mehr Papst“

  1. sirdoom schreibt:

    *TUSCH*

    Amen, nur damit es in der allgemeinen, ekelerregenden Lobhudelei der Medien nicht ganz untergeht: Katholische Kirche in Deutschland: Das Erbe des strengen Vaters

  2. sirdoom schreibt:

    Es gibt allerdings auch alternative Erklärungen für den Rücktritt des Papstes…
    Papal Star Wars

  3. Joachim schreibt:

    Vatileaks hat es schon gebracht: er hat in seiner Dissertation (vor 500 Jahren) seitenweise aus der Bibel zitiert und will jetzt dem ganzen Ärger aus dem Weg gehen! Respekt!

  4. sirdoom schreibt:

    Und da Angela Merkel ihm auch noch ihr vollstes Vertrauen ausgesprochen hat…

    „…dass Angela Merkel VOLLSTES VERTRAUEN[!!!] in die Aufklärungsbemühungen der katholischen Kirche im Allgemeinen und des Heiligen Vaters im Besonderen[!!!] habe.“[Link]

    Und wir wissen ja, was passiert, wenn Angela Merkel dies tut: Merkels-Vertrau-O-Meter

  5. sirdoom schreibt:

    Berlusconi hatte sogar schon Kostümprobe…
    Papst Berlusconi

  6. sirdoom schreibt:

    Einem anderen Prominenten werden hingegen nur Außenseiterchancen zugerechnet, er ist zu moralisch integer…

    Pope Lemmy

  7. 3-6 schreibt:

    Messwhiskey … Yeah!

  8. sirdoom schreibt:

    Ich kannte da mal einen Standort-Geistlichen, der war was geistige Nahrung anging wirklich bestens ausgerüstet. Der hatte Messbier, Messkorn, Messvodka, Messwhisky, Messlikör, Messkurze, Messrum,… Ich empfehle den Lemmy mal als Zeremonienmeister im Vatikan:D

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s