„Cavallerie und Clowns“

In einer Town Hall-Veranstaltung unter dem Titel „Klartext“ bezeichnet SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück nach den Parlamentswahlen in Italien 2013 die Spitzenkandidaten Beppe Grillo als „beruflich tätigen Clown“ und Silvio Berlusconi als „Clown mit einem besonderen Testosteron-Schub„. Der italienische Staatspräsident Giorgio Napolitano sagte daraufhin ein geplantes Treffen mit Steinbrück ab. Eine riesige Staatsaffäre droht!

Cavallerie und Clowns - LogoOder auch nicht. Man muss sich nur mal das Video anschauen, bei dem Bundeskanzlerin Angela Merkel und der damalige Staatspräsident der Französischen Republik Nicolas Sarkozy zu Berlusconi befragt werden. Da beleidigen Blicke mehr als tausend Worte und eine Entschuldigung gab es auch nur in den Allmachtsphantasien von Berlusconi [Link].

Weswegen jegliche Kritik seitens der Regierung an Steinbrück bei diesem Thema absolut lächerlich ist. Im Gegensatz zum Zorn der „Clowngewerkschaft„. Der Chef des Circus Roncalli verbittet sich nämlich solche beleidigenden Vergleiche mit Berlusconi [Link]. Zum Glück gibt es die Engländer, die Steinbrücks Aussagen vollkommen nachvollziehen können. Schlagzeile des Economist: Send in the Clowns! Immerhin hat Steinbrück diesmal nicht die Kavallerie entsendet.

Womit wir zur allgmeinen Kritik kommen, die solch undiplomatisches Verhalten eines Regierungschefs unwürdig bezeichnet, was natürlich ebenfalls Quatsch ist. Diplomatie ist nicht nur verbales Geschleime, sondern die Mischung aus Höflichkeit, Verhandlung, Bestechung, Indiskretion, Zuckerbrot und Peitsche. Wenn Steinbrück die Aussage als Kanzler getätigt hätte, dann wäre es die Aufgabe des Außenminister den Part des Besänftigers zu spielen, dabei aber trotzdem dezent auf die negative Stimmung hinzuweisen und als Freund Italiens Obacht anzumahnen. Ein Klassiker der Diplomatie also.

Um eines kommt man aber nicht drumrum: Steinbrück hat nunmal die spitze Schnauze eines Hamburgers und ist trocken wie die Norddeutsche Tiefebene nach Trockenlegung der Moore im Hochsommer. Damit kann nicht jeder um. Aber es hilft, wenn die Aussage an sich zutreffend ist. Abgesehen von der Beleidigung der berufstätigen Zirkusclowns…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter imperiale Politik, verbale Diarrhoe abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s